iPhone-Autokorrektur nervt? QuickType deaktivieren

QuickType ist eigentlich eine recht clevere Lösung – aber nicht jeder findet sie praktisch
QuickType ist eigentlich eine recht clevere Lösung – aber nicht jeder findet sie praktisch(© 2014 CURVED Montage)

Die Autokorrektur von iOS 8 kann das Schreiben auf dem iPhone erheblich beschleunigen. Wer nicht so textsicher ist, freut sich über die Wortvorschläge. Aber manchem Nutzer gehen die oftmals unerwünschten Verbesserungen auf die Nerven. Wer die nicht ständig händisch löschen will, kann QuickType auch einfach deaktivieren.

Sinn und Zweck von QuickType

Apples Tastatur unter iOS 8 gilt als besonders clever: Noch während der Nutzer schreibt, analysiert die Software eingetippte Texte und bemüht sich auf Basis vorheriger Eingaben um Vorhersagen. Auch der eigene Schreibstil wird dabei von der QuickType-Autokorrektur berücksichtigt.

Manchmal jedoch nervt die Funktion. Beispielsweise dann, wenn die Vorhersagen nur selten sinnvoll sind und der Nutzer jedes Mal manuell die Autovervollständigung löschen muss. Schaltet die Autokorrektur in dem Fall besser ab.

Autokorrektur abschalten

Ein vorübergehendes Deaktivieren der Autokorrektur unter iOS 8 klappt während des Schreibens einfach und schnell. Schaltet die QuickType-Vorhersagen ab, indem Ihr einen Finger auf den grauen Balken legt und nach unten zieht.

Ein dauerhaftes Abschalten ist auch schnell gemacht. Haltet dafür bei ausgeklappter Tastatur den Finger unten links auf der Taste mit dem Smiley oder einem Drahtgitter-Globus. Ein kleines Menü geht auf. Schaltet durch Antippen mit dem Finger die "Vorschläge" aus oder bei Bedarf wieder ein.

Eine weitere Möglichkeit, die Autokorrektur abzuschalten, findet Ihr unter iOS 8 in den Einstellungen Eures Geräts. Tippt dort auf "Allgemein" und dann auf "Tastatur". Hier könnt Ihr ein paar mehr Einstellungen an Eurer Tastatur vornehmen. Schaltet QuickType dauerhaft aus, indem Ihr auf den Schieberegler neben "Auto-Korrektur" tippt.

Alternativen zu QuickType

Neben seiner hauseigenen QuickType-Tastatur hat Apple mit iOS 8 eine ganze Fülle weiterer Tipp-Helfer die Tür geöffnet. Denn inzwischen sind die auf Android-Geräten längst etablierten Tastatur-Apps auch auf iPhone, iPad und iPod touch nutzbar. Wer neugierig ist, mit welchen Möglichkeiten es sich unter iOS 8 noch so schreiben lässt, findet hier einige praktische Tastatur-Apps. An anderer Stelle erklären wir zudem, wie Ihr diese installiert, nutzt und als Standad-Tastaturen festlegt.

Zusammenfassung

  • Apples Autokorrektur QuickType vervollständigt während des Schreibens Sätze und schlägt Wortkorrekturen vor
  • Wenn die Vorschläge nerven und Ihr oft damit beschäftigt seid, sie zu löschen, sollte QuickType deaktiviert werden
  • Haltet den Finger bei geöffneter Tastatur auf dem grauen Balken und zieht ihn für eine kurzzeitige Deaktivierung der Korrekturvorschläge nach unten
  • Dauerhaft deaktiviert Ihr die Korrektur durch Festhalten der Smiley-Taste neben der Mikrofon-Taste und darauf folgendem Antippen von "Vorschläge"
  • Alternativ unter "Einstellungen | Allgemein | Tastatur" den Schalter bei "Auto-Korrektur" antippen

Weitere Artikel zum Thema
iOS 11.1 Beta 4 veröf­fent­licht: Die Emojis kommen
Michael Keller6
Mit iOS 11.1 werden viele neue Emojis auf iPhone und iPad Einzug halten
Der Release des Updates auf iOS 11.1 mit den neuen Emojis naht: Apple hat die vierte Beta für iPhone, iPad und iPod touch zur Verfügung gestellt.
Apple Music, Spotify und Co. erhal­ten mehr Einfluss auf die Charts
Michael Keller
Apple Music soll bei der Chart-Platzierung ein stärkeres Gewicht zukommen
Apple Music hat im Musikgeschäft mehr Macht: Kostenpflichtige Streaming-Dienste haben künftig mehr Einfluss auf die US-Charts als Gratis-Angebote.
iOS 11 ist auf Hälfte aller iPho­nes und iPads instal­liert
Christoph Lübben1
iOS 11 ist wohl auf den meisten aktiven iPhone-Modellen installiert
iOS 11 hat die Oberhand gewonnen: Das neue Betriebssystem ist mittlerweile auf über 50 Prozent der iPhones und iPads installiert.