iPhone trotz kaputtem Power Button ausschalten – so geht's

Euer iPhone lässt sich auch mit kaputtem Power-Button ein- und ausschalten
Euer iPhone lässt sich auch mit kaputtem Power-Button ein- und ausschalten(© 2016 CURVED)

Ein iPhone lässt sich ziemlich simpel ausschalten: Ihr haltet den Power-Button gedrückt, bis ein Regler erscheint, den Ihr zur Seite wischt. Was aber, wenn die Taste nicht mehr funktioniert? Wir zeigen Euch, wie Ihr Euer iOS-Gerät trotzdem ein- und ausschalten könnt: Ein Apple-Feature hilft Euch dabei, eine womöglich teure Reparatur zu umgehen oder einen Neukauf aufzuschieben.

Trick statt Reparatur

Starke Erschütterungen, etwa wenn Euer Smartphone von der Tischkante fällt, können dazu führen, dass der Power-Button nicht mehr funktioniert. Das ist besonders dann ärgerlich, wenn Eure Garantie bereits abgelaufen ist. Sobald die physische Taste nicht mehr funktioniert, könnt Ihr jedoch auf ein Feature Eures iOS-Gerätes als Workaround zurückgreifen.

Die Aufgabe des defekten Power-Buttons kann ein sogenannter Soft-Key übernehmen, der auf dem Touch-Display vom iPhone eingeblendet wird. Apple hat eine solche digitale Taste in iOS integriert. Diese nennt sich "AssistiveTouch" und kann jederzeit im Betriebssystem aktiviert werden.

"AssistiveTouch" aktivieren

Öffnet zunächst die "Einstellungen" Eures iOS-Gerätes und tippt auf "Allgemein". Wählt im nächsten Fenster den Menüpunkt "Bedienungshilfen" aus. Scrollt nun bis zum Reiter "Interaktion" herunter, der sich relativ weit hinten befindet. Tippt hier auf den Unterpunkt "AssistiveTouch" und aktiviert das Feature. Am rechten unteren Bildschirmrand vom iPhone taucht ein graues Quadrat mit abgerundeten Ecken auf, das durch die Funktion omnipräsent im Vordergrund bleibt.

Tippt Ihr nun auf das kleine Icon, erscheint auf Eurem Display ein Pop-Up-Fenster mit mehreren Auswahlmöglichkeiten. Wählt hier nun den Punkt "Gerät" aus. Jetzt tippt und haltet Ihr auf das Schloss-Symbol mit dem Untertitel "Bildschirm sperren", bis ein Regler mit einem "Ausschalten"-Logo erscheint. Wischt dieses von links nach rechts und Euer Smartphone fährt herunter. Tippt Ihr das Schloss-Icon lediglich an, sperrt Ihr das Display von Eurem iPhone.

Um Euer iPhone wieder anzuschalten, schließt Ihr es via Lightning-Kabel an einem Ladegerät an und versorgt es mit Strom. Das Smartphone startet dann automatisch – auch ohne Betätigung des Power-Buttons.

Zusammenfassung:

  • Ein iPhone lässt sich auch mit einem defekten Power-Button ein- und ausschalten
  • Tippt auf "Einstellungen | Allgemein | Bedienungshilfen"
  • Aktiviert "AssistiveTouch" unter dem Reiter "Interaktion"
  • Auf dem Display erscheint ein kleines graues Icon
  • Tippt auf das Symbol und es öffnet sich ein Fenster
  • Wählt "Gerät" und haltet mit Eurem Finger solange auf "Bildschirm sperren", bis ein "Ausschalten"-Regler kommt, den Ihr von links nach rechts zieht
  • Um das ausgeschaltete iPhone wieder zu starten, versorgt Ihr es mit Strom (USB-Ladekabel)

Weitere Artikel zum Thema
AirPort Express: Apple-Router könnte doch noch AirPlay 2-Update erhal­ten
Guido Karsten
AirPlay 2 erlaubt die gleichzeitige Musikwiedergabe über mehrere Abspielgeräte.
Apple hat im April seine WLAN-Router-Reihe für beendet erklärt. Dennoch könnte der AirPort Express noch per Update AirPlay 2 erlernen.
MacBook 2018: Güns­ti­ges Einstei­ger­mo­dell soll noch im Septem­ber kommen
Guido Karsten2
Im September 2018 soll ein neues und verhältnismäßig günstiges MacBook vorgestellt werden
Vielleicht kündigt Apple im September nicht nur das iPhone 2018 und die Apple Watch Series 4 an. Auch ein neues MacBook soll in Vorbereitung sein.
iPhone 2018: Unter­stüt­zen nur die OLED-Modelle den Apple Pencil?
Guido Karsten2
Für das iPhone 2018 könnte es womöglich einen kompakteren Apple Pencil geben
Gerüchten zufolge soll das iPhone 2018 wie das iPad Pro den Apple Pencil unterstützen. Offenbar trifft das aber nur auf zwei der drei Modelle zu.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.