iPhone trotz leerem Akku orten: So kann es klappen

Das iPhone kann kurz vor dem Ausgehen seinen letzten Standort übertragen.
Das iPhone kann kurz vor dem Ausgehen seinen letzten Standort übertragen.(© 2017 CURVED)

Ein verlorenes iPhone lässt sich inzwischen mit der "Mein iPhone Suchen"-Funktion orten und wieder finden. Der Haken: Dafür muss es eingeschaltet sein. Ist der Akku leer, ist diese Ortungsfunktion praktisch nutzlos – außer man hat bei den Einstellungen die richtigen Schalter umlegt. Dann gibt es auch bei leerer Batterie noch Hoffnung.

Klickt man in den Einstellungen von iOS oben auf seinen Namen neben dem Profilbild, kann man im nächsten Bildschirm das iCloud-Untermenü auswählen. Hier scrollt man runter bis zu "Mein iPhone suchen". Die Funktion ist standardmäßig aktiviert. Sollte sie das nicht sein, müsst Ihr sie aktivieren. Darüber hinaus müsst Ihr den Schalter bei "Letzten Standort senden" umlegen.

iOS sendet ein letztes Lebenszeichen

Ist alles richtig eingestellt, sendet das iPhone automatisch seinen Standort an Apple, sobald die Batterieladung in den kritischen Bereich gesunken ist. Bewegt sich das Smartphone danach nicht weiter, könnt Ihr mit Hilfe des letzten Standorts das Suchgebiet klar einschränken. Dies bedeutet im Umkehrschluss allerdings auch, dass die Funktion Grenzen hat, sobald man das iPhone danach noch bewegt. Zum Beispiel, wenn es gestohlen wurde oder Ihr es in Bus oder Bahn habt liegen lassen.


Weitere Artikel zum Thema
Poké­mon GO: Event mit legen­dären Mons­tern wird verlän­gert
Während des Events trefft Ihr häufiger auf wilde Pokémon
Niantic verlängert die Dauer des Events: Ihr könnt in Pokémon GO noch bis zum 27. Juli von zahlreichen Boni wie doppelte Erfahrung profitieren.
iOS 11 Beta 4 steht Entwick­lern ab sofort zur Verfü­gung
Michael Keller1
Mit iOS 11 Beta 4 kommt die finale Version einen Schritt näher.
Apple hat für Entwickler die vierte Beta von iOS 11 und macOS High Sierra veröffentlicht. Die Public Betas dürften in naher Zukunft folgen.
iOS 11: Euer iPhone igno­riert künf­tig schlechte WLAN-Netze
1
Momentan ist iOS 11 nur als Beta-Version erhältlich
Apple führt mit iOS 11 wohl eine Funktion ein, die ein "gutes" von einem "schlechtem" WLAN unterscheidet und automatische Verbindungen verhindert.