LG G4: Sim-Karte einlegen und das Smartphone einrichten

Der SIM-Kartenschacht befindet sich im LG G4 unter dem Akku
Der SIM-Kartenschacht befindet sich im LG G4 unter dem Akku(© 2015 CURVED)

Erste Schritte mit dem LG G4: Wenn Ihr Euch das Vorzeigemodell des Jahres 2015 von LG zugelegt habt, müsst Ihr zunächst eine SIM-Karte einlegen und dann die Einrichtung des Smartphones vornehmen. Wir erklären Euch Schritt für Schritt, wie Ihr dabei vorgehen müsst und was es zu beachten gilt.

Das richtige SIM-Format

Für das LG G4 benötigt Ihr eine sogenannte microSIM Karte. Dieses Format ist etwas größer als die Nano-SIM-Karte und etwas kleiner als die Mini-SIM-Karte. Wenn Ihr noch eine alte SIM-Karte besitzt, kann es sein, dass diese entweder zu groß oder zu klein für den Kartenschacht des Smartphones ist. In diesem Fall könnt Ihr entweder eine Schablone zum Verkleinern oder einen Adapter zum Vergrößern benutzen.

Im besten Fall bestellt Ihr aber bei Eurem Mobilfunkanbieter eine SIM-Karte im passenden Format. Auf diese Weise stellt Ihr sicher, dass die Karte funktioniert und Euer neues LG G4 nicht beschädigt wird.

Die SIM-Karte einlegen

Wenn Ihr das LG G4 zum ersten Mal aus der Packung genommen habt, enthält es noch keinen Akku. Um die SIM-Karte einzulegen, müsst Ihr zunächst die Abdeckung auf der Rückseite des Smartphones abnehmen. Dazu dreht Ihr das Gerät um und benutzt Euren Fingernagel zum Lösen des Covers, indem Ihr ihn in die kleine Aussparung am unteren linken Rand des Gehäuses drückt.

Nun legt Ihr die microSIM-Karte in die dafür vorgesehene Aussparung rechts über dem Platz für den Akku ein. Achtet dabei darauf, dass die goldenen Kontakte der Karte nach unten zeigen. Anschließend legt Ihr den Akku ein. Wenn Euer LG G4 nicht brandneu ist, müsst Ihr zuerst den Akku entnehmen, bevor Ihr die SIM-Karte in den Schacht schieben könnt. Abschließend legt Ihr das rückseitige Cover wieder auf das Smartphone und drückt auf die Unterseite, bis es hörbar einrastet.

Das LG G4 einrichten

Nachdem Ihr die SIM-Karte in das LG G4 eingelegt habt, schaltet Ihr es über den Power-Button ein, um mit der Einrichtung zu beginnen. Nun startet nach dem Boot-Vorgang der Einrichtungsassistent, der Euch durch den Prozess führt und die einzelnen Schritte erläutert.

Zunächst müsst Ihr eine Sprache auswählen und anschließend am unteren Rand des Displays auf "Weiter" tippen. Anschließend könnt Ihr eine Verbindung zum Mobilfunknetz und zu einem WLAN herstellen. Im weiteren Verlauf der Einrichtung konfiguriert Ihr Datum und Uhrzeit, richtet Euch eine Displaysperre ein und verbindet das Gerät mit Eurem Google-Konto. Dann müsst Ihr noch den Datenschutzbestimmungen und der Lizenzvereinbarung zustimmen.

Zusammenfassung

  • Für das LG G4 benötigt Ihr eine microSIM-Karte
  • Bevor Ihr diese einlegen könnt, müsst Ihr zunächst das Cover auf der Rückseite lösen
  • Anschließend entnehmt Ihr – wenn nötig – den Akku und legt die Karte in den Schacht
  • Achtet darauf, dass die goldenen Kontakte nach unten zeigen
  • Nun setzt Ihr den Akku wieder ein, bringt das Cover wieder am Gehäuse an und schaltet das Smartphone ein
  • Jetzt beginnt die Einrichtung, bei der Euch ein Assistent behilflich ist
  • Im Verlauf der Einrichtung legt Ihr eine Sprache fest, verbindet das Gerät auf Wunsch mit einem WLAN und einem Google-Konto

Weitere Artikel zum Thema
Poké­mon GO: Entwick­ler nennt weitere Termine für legen­däre Poké­mon
In Pokémon GO sind die ersten legendären Monster eingetroffen
Die Jagd für Team Rot und Gelb beginnt bald: In Pokémon GO tauchen bald die legendären Monster Lavados und Zapdos für kurze Zeit auf.
iPhone 8 und iPhone 7s-Modelle in Test­pro­duk­tion: Angeb­lich ohne Verspä­tung
3
So stellt sich ein Hüllenhersteller das iPhone 8 vor
Kommt das iPhone 8 neben dem iPhone 7s und iPhone 7s Plus ohne Verzögerung auf den Markt? Die ersten Geräte sollen schon in Produktion sein.
Spezi­fi­ka­tio­nen des Galaxy A7 (2018) offen­bar bereits fix und gele­akt
Michael Keller
Die Galaxy-A-Reihe (hier von 2017) ist Samsungs Premium-Mittelklasse
Auch im kommenden Jahr wird Samsung voraussichtlich seine A-Reihe fortführen. Die Ausstattung des Galaxy A7 (2018) soll nun bereits geleakt sein.