Loslegen mit dem Moto G (2014): SIM-Karte einlegen

In Motorolas Moto G (2014) finden zwei SIM-Karten ihren Platz
In Motorolas Moto G (2014) finden zwei SIM-Karten ihren Platz(© 2014 CURVED)

Das Motorola Moto G (2014) bietet viele Features, die der Vorgänger des Mittelklassemodells noch nicht im Angebot hatte. Doch um all diese Funktionen auch richtig nutzen zu können, benötigt das Moto G (2014) eine passende SIM-Karte. Dabei unterstützt das Smartphone zwei SIM-Karten gleichzeitig, sprich: Dual-SIM. Wir Ihr eine Karte oder auch zwei SIM-Karten fachgerecht in Euer Smartphone bekommt, verraten wir Euch in diesem Ratgeber.

SIM-Karte einlegen: Bevor es losgeht

In das Moto G (2014) gehören ausschließlich Micro-SIM-Karten. Andere Formate werden von dem Smartphone nicht unterstützt und Ihr solltet es in jedem Fall vermeiden, eine andere Größe in das Gerät quetschen zu wollen. Dadurch verhindert Ihr eventuelle Schäden. Zudem solltet Ihr das Smartphone immer ausschalten, bevor Ihr eine Karte einlegt. Um zu sehen, ob sich bereits eine SIM-Karte in Eurem Moto G (2014) befindet, müsst Ihr nun die Abdeckung auf der Rückseite abnehmen.

Die Sim-Karte richtig platzieren

Das Entfernen der Abdeckung kann sich als ziemlich umständliche Angelegenheit erweisen. Ihr müsst dafür in der Mitte drücken und gleichzeitig von unten am Micro-USB-Port nach oben ziehen. Kräftige Fingernägel und Geduld sind hier ein Muss. Die Bezeichnung "ausbaufähig" trifft bei Motorolas System zum Entfernen der Abdeckung die Sache ganz gut auf den Punkt. Wenn Ihr diesen Akt hinter Euch gebracht habt, kann es mit dem Einlegen der SIM-Karte endlich losgehen. Schiebt Eure Karte vorsichtig in den seitlichen Slot. Achtet dabei darauf, dass die goldenen Kontakte nach unten zeigen und die Karte hörbar einrastet. Genau so verfahrt Ihr optional auch mit der zweiten SIM-Karte, deren Einschub sich auf der gegenüberliegenden Seite des Moto G (2014) befindet. Danach verschließt Ihr das Smartphone wieder mit der Abdeckung.

Aktivieren der SIM-Karten

Sofern Ihr zwei Karten in das Gerät eingelegt habt, könnt Ihr jeweils eine oder auch gleichzeitig beide verwenden. Um eine Auswahl zu treffen, drückt auf das "Apps"-Symbol (ein Kreis mit sechs Punkten). Anschließend geht Ihr über die "Einstellungen" in die "Dual-SIM-Einstellungen. Hier könnt Ihr nun festlegen, welche SIM-Karte für Anrufe, SMS oder auch andere Zwecke genutzt werden soll.

Zusammenfassung

  • In das Moto G (2014) gehören ohne Ausnahme Micro-SIM-Karten
  • Entfernt die Rückseite des Geräts und legt eine Karte oder auch zwei Karten in den jeweiligen Slot ein
  • Die Karte muss hörbar einrasten und die goldenen Kontakte müssen nach unten zeigen
  • In den Dual-SIM-Einstellungen könnt Ihr festlegen, welche Karte zu welchem Zweck benutzt werden soll

Weitere Artikel zum Thema
Onli­ne­zwang für "Super Mario Run": Darum soll es keinen Offli­ne­mo­dus geben
Marco Engelien1
"Super Mario Run" setzt eine aktive Internetverbindung voraus.
"Super Mario Run" unterwegs in der Bahn oder im Flugzeug zocken? Das wird wohl nichts. Das Spiel setzt brauchen eine aktive Internetverbindung voraus.
Samsung arbei­tet an zwei falt­ba­ren Smart­pho­nes – Release schon Anfang 2017?
Michael Keller1
Unfassbar !5So wie in Apples Patent könnte auch das faltbare Gerät von Samsung aussehen
Samsung soll an zwei faltbaren Smartphones arbeiten. Eines der Geräte könnte schon zu Beginn des kommenden Jahres vorgestellt werden.
Android 7.0 Nougat: Diese Geräte bekom­men das Update
Annemarie Dresen7
UPDATESupergeil !97In der Preveiw-Version hieß Android 7.0 Nougat schlicht Android N.
Android 7.0 Nougat rollt nach und nach für die Geräte vieler Hersteller aus. Hier erfahrt Ihr, welche Smartphones und Tablets das Update kriegen.