OnePlus X: Akku sparen mit diesen Tipps und Tricks

Peinlich !17
Bei der Anzeige dunkler Flächen verbraucht das OnePlus X weniger Akku
Bei der Anzeige dunkler Flächen verbraucht das OnePlus X weniger Akku(© 2015 CURVED)

Das OnePlus X wurde im Oktober vorgestellt und ist seitdem im Verkauf. Zwar legt der Hersteller großen Wert auf individuelle Lösungen, was sich beispielsweise durch das installierte Oxygen OS bemerkbar macht, eine Wunderwaffe gegen den Zwang, das Gerät regelmäßig wiederaufladen zu müssen, hat aber auch OnePlus noch nicht gefunden. Wie Ihr möglichst lange mit einer vollen Ladung des OnePlus X-Akkus auskommt, zeigen wir Euch hier.

Schwarz macht schlank – und zwar auch den Stromverbrauch

Einer der größten Energieverbraucher im komplexen System eines Smartphones ist und bleibt vorerst das Display. Da OnePlus beim OnePlus X auf ein AMOLED-Display gesetzt hat, bieten sich ein paar besondere Möglichkeiten zum Stromsparen, die Geräte mit LCD-Bildschirm nicht aufweisen: Die Bildpunkte von OLEDs sind selbstleuchtend und können einzeln angesteuert und aktiviert werden. Sollen Pixel lediglich Schwarz anzeigen, werden sie einfach nicht aktiviert und verbrauchen entsprechend auch keine Energie.

Um beim OnePlus X Akkulaufzeit zu sparen, solltet Ihr daher darauf achten, dass der Bildschirm nach Möglichkeit viel Schwarz anzeigt. Im Fall von Apps habt Ihr darauf natürlich keinen Einfluss. Anders sieht es aber auf dem Startbildschirm aus, der häufig angezeigt wird. Sollte Euch dies nicht stören oder sogar gefallen, verwendet also ein dunkles Hintergrundbild. Je dunkler die Fläche, desto weniger Strom verbraucht das Display bei der Anzeige.

Theme-Support ausnutzen

Auch Menüs und Schaltflächen von Oxygen OS lassen sich von Euch dunkel gestalten, wenn Ihr das wollt. Das OnePlus X unterstützt die Verwendung von Themes, die das komplette System umdekorieren. Wählt Ihr das passende Theme, könnt Ihr auf diese Weise ebenfalls Energie einsparen.

Unter "Einstellungen | Nutzer | Anpassung" findet sich unter der Bezeichnung "Modus: Dunkel" ein Theme, das auf dunkle Farbgebung setzt. Wählt Ihr dieses für die Farbgestaltung auf Eurem OnePlus X aus, spart Ihr Energie. Natürlich lässt sich die Einstellung bei Nichtgefallen jederzeit wieder ändern.

GPS, WLAN, Bluetooth & Co. deaktivieren

Wie bei fast allen Smartphones lässt sich auch mit dem OnePlus X die Akkulaufzeit verlängern, wenn Ihr ab und an darauf achtet, welche Funktionen Ihr gerade benötigt. Seid Ihr unterwegs und braucht das Smartphone für den Rest des Abends eigentlich bloß noch, um zu telefonieren, dann deaktiviert Bluetooth, WLAN, GPS und NFC.

Ist der Akku in Eurem OnePlus X fast aufgebraucht und Ihr wisst, dass Ihr später noch telefonieren müsst, dann schaltet das Smartphone entweder ganz ab oder versetzt es in den Flugmodus. In diesem wird auch die Mobilfunkverbindung deaktiviert. Dies spart Strom und bietet sich besonders dann an, wenn Ihr Euch in einer Gegend mit schlechtem oder gar keinem Empfang befindet. Da Euer Smartphone andererseits die Antennen mit besonders viel Energie versorgt, um den schlechten Empfang auszugleichen, tut das Abschalten der Mobilfunkverbindung Eurem Akku sogar doppelt gut.

Zusammenfassung:

  • Der AMOLED-Bildschirm des OnePlus X verbraucht umso weniger Strom, je dunkler die Bilder sind, die er anzeigt. Ein dunkles Hintergrundbild spart Energie
  • Das OnePlus X unterstützt die Nutzung von Themes, die das System farbig umgestalten. Unter "Einstellungen | Nutzer | Anpassung | Modus: Dunkel" findet Ihr ein dunkles Theme, das ebenso Energie spart wie ein dunkles Hintergrundbild
  • Braucht Ihr WLAN, Bluetooth, NFC und GPS nicht, wenn Ihr unterwegs seid, dann schaltet die Funktionen am besten ab. Dies senkt den Energieverbrauch deutlich
  • Auch die Mobilfunkverbindung verbraucht Strom. Habt ihr keinen oder wenig Empfang oder nur noch sehr wenig Akkuladung übrig, dann schaltet das Smartphone in den Flugmodus oder ganz ab, bis Ihr es wieder braucht

Weitere Artikel zum Thema
Schlechte Vibes: Lenovo will sich künf­tig auf Moto konzen­trie­ren
Michael Keller
Das Moto G5 wird voraussichtlich das nächste Smartphone von Lenovo
Lenovo verabschiedet sich von seiner Smartphone-Marke Vibe: Der Hersteller will offenbar in Zukunft nur noch Moto-Geräte veröffentlichen.
Insta­gram führt Alben ein: Bis zu zehn Fotos und Videos gleich­zei­tig posten
Marco Engelien
Instagram erlaubt nun bis zu zehn Bilder oder Videos pro Beitrag.
Mehr Fotos in einem Album hochladen: Instagram erlaubt es Nutzern künftig, bis zu zehn Bilder oder Videos auf einmal zu posten.
Nokia 8-Vorstel­lung wird per 360-Grad-Videost­ream live über­tra­gen
Michael Keller
Her damit !17Für die Übertragung vom MWC 2017 nutzt Nokia die 360-Grad-Kamera Ozo
Nokia wird auf dem MWC 2017 eine Pressekonferenz abhalten. Die Keynote soll live übertragen werden – als 360-Grad-Stream.