Praktisch: Mit GSM-Codes Funktionen freischalten

Die Tastenfolge *3370# verbessert die Sprachqualität des iPhones.
Die Tastenfolge *3370# verbessert die Sprachqualität des iPhones.(© 2014 CURVED)

Viele Funktionen Eures Smartphones sind gut versteckt oder über das Menü gar nicht erreichbar. Mit bestimmten Tastenfolgen, sogenannten GSM-Codes, könnt Ihr sie einfach aktivieren. Wir stellen Euch die GSM-Codes vor.

Nicht alle Funktionen von Smartphones sind über das Menü aktivierbar. Manche lassen sich nur per Kurzbefehl ausführen. Das sind sogenannte GSM-Codes (Global System for Mobile Communication), die auf den meisten Mobiltelefonen funktionieren. Dazu drückt Ihr einfach eine bestimmte Tastenfolge auf dem Wählfeld Eures Telefons, drückt das Hörer-Symbol, und schon öffnet sich die hinter dem Code versteckte Anwendung. Damit könnt Ihr Euch zum Beispiel Eure Telefonnummer anzeigen lassen, die Anrufumleitung einstellen oder Ihr erhaltet Informationen über das Gerät.

Kann ich GSM-Codes auf jedem Handy anwenden?

Generell gelten die GSM-Codes auf jedem Handy. Allerdings können die Betreiber festlegen, dass sich nicht alle Funktionen ausführen beziehungsweise ändern lassen. Auch bei Geräten mit Prepaid-Karten sind manche Funktionen gesperrt. Es kann auch an der Firmware des Handys liegen, wenn sich einige Befehle einfach nicht ausführen lassen.

Einige nützliche GSM-Codes

Bei T-Mobile-Handys könnt Ihr Euch über die Tastenfolge *135# Eure eigene Telefonnummer anzeigen lassen. Die Mailbox-Abfrage aktiviert Ihr mit einem langen Druck auf die 1. Sollte Euer Android-Smartphone Probleme bereiten, könnt Ihr über die Kombination *#0*# das Test-Menü aufrufen und Display, Kamera und alle anderen Komponenten auf Funktionalität prüfen. Akku-Leistung und -Temperatur bekommt Ihr per *#0228# angezeigt.

Nützliche GSM-Codes fürs iPhone

Auch auf iPhones gibt es GSM-Codes. Die Sprachqualität verbessert Ihr zum Beispiel mit der Tastenfolge *3370#. Allerdings erhöht sich dadurch auch der Energieverbrauch. Mit #3370# macht Ihr diese Einstellung wieder rückgängig, und mit *4720# wird die Sprachqualität sogar verringert. Wer den Feldtest-Modus seines iPhones erreichen will, drückt dazu die Kombination *3001#12345#*.

Zusammenfassung

  • GSM-Codes sind Tastenfolgen, mit denen sich versteckte Funktionen aufrufen lassen
  • Je nach Anbieter funktionieren GSM-Codes nicht auf jedem Gerät
  • Für das iPhone gelten gesonderte GSM-Codes
  • Weitere Codes findet Ihr Beispielsweise auf Wikipedia

Weitere Artikel zum Thema
Neues Nokia-Smart­phone soll im Okto­ber enthüllt werden
Christoph Lübben
Auf dem Event könnte auch einfach das bereits bekannte Nokia 8 für China angekündigt
HMD Global soll auf einem Event im Oktober mindestens ein neues Nokia-Smartphone enthüllen. Womöglich wird das Mittelklasse-Gerät Nokia 7 präsentiert.
Der neue Snap­dra­gon 636 ermög­licht 2:1-Displays in Mittel­klasse-Smart­pho­nes
Jan Johannsen
Der Snapdragon 636 ermöglicht 2:1-Displays in Mittelklasse-Smartphones. Das LG Q6 musste noch mit einem Snapdragon 425 auskommen.
Der Snapdragon 636 ist schneller als sein Vorgänger. Wichtiger ist aber, dass er Displays im 2:1-Format in Mittelklasse-Smartphones ermöglicht.
Galaxy S9: Release könnte sich wegen 3D-Front­ka­mera verzö­gern
Christoph Lübben
Das Galaxy S9 könnte dem Galaxy S8 (Bild) optisch ähneln, jedoch eine 3D-Kamera in der oberen Leiste erhalten
Nun behauptet eine weitere Quelle, das Samsung eine 3D-Frontkamera im Galaxy S9 verbauen könnte. Allerdings könnte dies zu Lieferproblemen führen.