Apple iPhone 5c: Test, Preise und Fotos

Verfügbar seit Sep 2013

Testergebnis
Apple iPhone 5c
Top
  • Farbenfreude
  • angenehme Haptik
  • Retina-Display
Flop
  • Preis Preis Preis
  • Plastikgehäuse
  • kein Touch-ID

Mit dem iPhone 5c verfolgt Apple ein ganz besonderes Ziel: den Spagat zwischen Qualität und einem günstigen Preis. Ganz gelingt dies nicht. Tatsächlich ist der Preisunterschied zum iPhone 5s gering. Nur rund 100 Euro trennen die beiden Geräte voneinander: Das iPhone 5c gibt es mit 16 oder 32 GB Speicherplatz, die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) lag zum Release bei 599 beziehungsweise 699 Euro.

iPhone 5c: Plastik statt Aluminium

Schon optisch ist der Unterschied zwischen dem iPhone 5s und dem iPhone 5c groß: Das günstigere Apple-Smartphone hat statt eines Aluminiumgehäuses ein Plastikgehäuse, sodass es 20 g mehr wiegt. Erhältlich ist das iPhone 5c in fünf bunten Farben. Bei der Hardware entspricht das Modell der siebten iPhone-Generation weitgehend dem Standard des Vorgängers, dem iPhone 5. Das 4-Zoll-Display löst mit 640 x 1.136 Pixeln auf und bietet somit kein Full HD. Beim Prozessor setzt Apple weiterhin auf den A6-Chip, unterstützt wird dieser von einem Gigabyte Arbeitsspeicher.

Bessere Frontkamera und größerer Akku

Eine deutliche Steigerung lässt sich bei der verbesserten Frontkamera und dem größeren Akku erkennen – hier bietet das iPhone 5c deutlich mehr als der Vorgänger. Im Hinblick auf die Mobilfunknetze und Funkverbindungen entspricht das Modell unter anderem mit GSM, HSDPA, HSDPA+, LTE und Bluetooth 4.0 ganz den zeitgemäßen Standards.

Im Vergleich zum iPhone 5s fehlt dem iPhone 5c aber ein zentrales Ausstattungsmerkmal: der Fingerabdruck-Scanner. Insgesamt ist das günstigere Apple-Smartphone ein Modell, das in technischer Hinsicht eine solide Ausstattung bietet, auch wenn die Abstriche gegenüber dem größeren Bruder sehr deutlich sind. Preislich orientiert sich das iPhone 5c trotzdem an den Flaggschiffen der Konkurrenz, etwa dem Samsung Galaxy S4 oder dem HTC One.

Alle Spezifikationen
Größe124,4 x 59,2 x 8,97 mm
Gewicht132 g
Display4 Zoll IPS
Kamera-Auflösung8 Megapixel
ProzessorApple A6
Speicherkapazität16, 32, 8GB
BetriebssystemiOS 7
Erweiterbarer Speichernein
Front-Kamera-Auflösung1,2 Megapixel
FarbeBlau, Gelb, Grün, Pink, Weiß
ProdukttypSmartphone
Arbeitsspeicher1GB
4G/LTEja
DatentransferLightning, Bluetooth, WLAN, GPS, GPRS/EDGE, UMTS, LTE
Kerne / Taktfrequenz2 / 1,3GHz
Grafik-ChipPowerVR SGX543MP3
Akkudauer Standby/Betrieb250 / 10 h
Dual-Simnein
Stylusnein
SAR-Wert0,9
Fingerabdruckscannernein
Preis bei Markteinführung599, 699 €
StatusErhältlich
MartkeinführungSep 2013
Preise ohne Vertragsbindung

Preise mit Vertragsbindung

Artikel zu "Apple iPhone 5c"
Die Aufregung über den kostspieligen iPhone-Hack des FBI ist weiterhin groß
FBI zahlte für das Hacken des iPho­nes weni­ger als eine Million Dollar
Guido Karsten

Hat das FBI wirklich über 1,34 Millionen Dollar für den iPhone-Hack ausgegeben? Neuen Hinweisen zufolge sollen die Kosten niedriger ausgefallen sein.

Supergeil !13Wir haben gecheckt, was Ihr noch für Euer iPhone bekommt.
iPhone verkau­fen: So viel bekommt Ihr noch für Euer Gebrauch­tes
Marco Engelien

Ihr wisst nicht, wie viel Euer gebrauchtes iPhone noch wert ist? Wir haben die Preise über mehrere Plattformen hinweg verglichen.

Das FBI hat mithilfe einer Sichehreitsfirma die Sperre eines iPhone 5c ausgehebelt
iPhone-Hack: FBI soll mindes­tens 1,15 Millio­nen Euro bezahlt haben
Daniel Lüders

Teures Entsperren: Das FBI hat offenbar viel Geld aufgewendet, um die Sicherheitssperren eines Apple iPhone 5c aushebeln zu lassen.

Unfassbar !8Das FBI hat eine Sicherheitslücke ausgenutzt, um ein Apple iPhone 5c zu knacken
FBI wird Apple nie verra­ten wie iPhone geknackt wurde
Daniel Lüders3

Apple möchte seine iPhones vor Angriffen durch Staatsstellen schützen. Doch das FBI will dem Unternehmen die genutzte Schwachstelle nicht verraten.

Peinlich !9Mit der Shotgun gegen das iPhone
US-Südstaa­ten-Mutter knackt das iPhone 5c — mit einer Shot­gun
Felix Disselhoff

So kann man "Shot on iPhone" auch verstehen: Eine US-Mutti nimmt sich in allerbester Südstaaten-Manier die iPhones ihrer Kinder zur Brust

Unfassbar !8Apple will sich auch künftig für den Schutz von Nutzerdaten einsetzen
FBI will iPhone auch ohne Apples Hilfe geknackt haben
Michael Keller1

Das FBI hat nach eigener Aussage das iPhone 5c eines Straftäters geknackt – und sei nun in diesem Fall nicht mehr auf die Hilfe von Apple angewiesen.