Samsung Galaxy S5: So legt Ihr Eure SIM-Karte ein

Das Einlegen der SIM-Karte in das Samsung Galaxy S5 ist schnell und einfach erledigt
Das Einlegen der SIM-Karte in das Samsung Galaxy S5 ist schnell und einfach erledigt(© 2014 CURVED)

Ohne eine passende SIM-Karte funktioniert auch dasTelefonieren mit dem Samsung Galaxy S5 nicht. Bei jedem Smartphone gibt es die eine oder andere Kleinigkeit beim Einlegen der SIM-Karte zu beachten – wir verraten Euch hier, worauf Ihr genau achten müsst, um das Samsung Galaxy S5 betriebsbereit zu machen.

Vor dem Einlegen der SIM-Karte

Das Samsung Galaxy S5 verfügt sowohl über einen Micro-SIM-Karten-Slot als auch über einen Einschub für eine MicroSD-Karte. Bevor Ihr die jeweilige Karte einlegt, solltet Ihr das Gerät ausschalten. Anschließend müsst Ihr den Gehäusedeckel entfernen. Um diesen Vorgang zu erleichtern, befindet sich auf der linken Seite des Smartphones eine kleine Einkerbung, wodurch Ihr den Deckel mithilfe des Fingernagels einfach und schnell abnehmen könnt. Sobald die Abdeckung entfernt ist, seht Ihr den Akku vor Euch. Diesen müsst Ihr nun ebenfalls herausnehmen.

Die SIM-Karte richtig einlegen

Nachdem Ihr den Karten-Slot zugänglich gemacht habt, könnt Ihr Eure Micro-SIM-Karte einlegen. Der richtige Einschub ist dabei der untere Slot. Dies ist auch an der Beschriftung unterhalb des Slots zu erkennen. Jetzt könnt Ihr die Karte mit den Kontakten nach unten in den Slot schieben. Und zwar soweit, bis sie sich nicht mehr bewegt und mit der Kante vom Akkufach abschließt. Achtet dabei außerdem darauf, dass sich die abgeschrägte Ecke der Karte an der oberen linken Seite befindet. Habt Ihr die Karte richtig eingeschoben, lässt sie sich auch ganz einfach wieder herausnehmen. Jetzt könnt Ihr den Akku wieder einsetzen, das Gehäuse verschließen und mit der Einrichtung Eures Samsung Galaxy S5 starten.

Einsetzen der MicroSD-Speicherkarte

Das Einsetzen der Micro-SD-Speicherkarte erfolgt nach einem ähnlichen Prinzip. Ihr müsst also ebenfalls den Gehäusedeckel abnehmen, den Akku entfernen und dann die Karte einlegen. Allerdings kommt die SD-Speicherkarte im Gegensatz zur SIM-Karte in den oberen Kartenslot. Dabei müsst Ihr darauf achten, dass sich die gezackte Seite rechts befindet. Dann könnt Ihr diese Karte ganz problemlos in den oberen Slot schieben. Setzt nun den Akku wieder ein und schließt das Gehäuse. Somit ist Euer Samsung Galaxy S5 startklar.

Zusammenfassung

  • Vor dem Einlegen der SIM-Karte müsst Ihr das Galaxy S5 ausschalten
  • Nehmt anschließend den Gehäusedeckel ab und entfernt den Akku
  • Die SIM-Karte wird in den unteren Kartenslot geschoben
  • Die MicroSD-Speicherkarte kommt in den unteren Einschub

Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S21 vs Galaxy S20: Lohnt sich das Upgrade?
David Wagner
Nicht meins12Wie schlägt sich das Galaxy S21 im Vergleich mit dem Vorgänger?
Nachdem Samsung das Galaxy S21 vorgestellt hat, stellt sich die Frage: Lohnt sich das Upgrade vom Galaxy S20? Wir vergleichen die beiden Smartphones.
Android 11 für Galaxy S20, S10 und Co.: Samsung versorgt nächste Geräte
David Wagner
UPDATEAuch Samsung verbreitet bald endlich das Update auf Android 11 für ihre Geräte
Samsung hat bekannt gegeben, wann das Update auf One UI 3.0 und Android 11 für Galaxy-Geräte erscheint: Das ist der Zeitplan.
Galaxy S21 als Vorbild: Erschei­nen auch Galaxy A52 und Co. ohne Zube­hör?
CURVED Redaktion
Selbst für das Flaggschiff Galaxy S21 Ultra fällt der Packungsinhalt spärlich aus
Samsung liefert das Galaxy S21 ohne Kopfhörer und Netzteil aus. Dieses Vorgehen könnte Schule machen – und auch in der Mittelklasse Einzug halten.