Videos herunterladen in Chrome für Android: So funktioniert's

Her damit !8
Zum Herunterladen tippt Ihr in Chrome einfach auf den Pfeil.
Zum Herunterladen tippt Ihr in Chrome einfach auf den Pfeil.(© 2016 CURVED)

Der Chrome-Browser für Android hat eine neue Funktion erhalten. Ab sofort könnt Ihr Webseiten und Videos offline speichern. So funktioniert es.

Chrome kann jetzt offline. Schon im September 2016 hatte Google das Feature vorgestellt. Mit der Version 55 des Browser kommt die Funktion nun auf jedes Android-Smartphone. Ihr habt nicht nur die Möglichkeit, einzelne Webseiten, sondern auch Medieninhalte wie Videos und Musik herunterzuladen. Der Sinn dahinter ist klar: Ich befinde mich an einem Punkt, an dem ich Netz, weiß aber, dass auf der anstehenden Bahnfahrt gescheite Verbindung geben wird. Also können sich Nutzer den Artikel, den sie vielleicht noch lesen wollen, einfach herunterladen.

Inhalte mit Chrome herunterladen

Um Inhalte mit Chrome herunterzuladen, öffnet Ihr zunächst eine Webseite, zum Beispiel einen CURVED-Artikel, die Euch interessiert. Dann tippt Ihr auf das Hamburger-Menü (die drei Punkte oben rechts) und dann auf oben in der Leiste auf den Pfeil. Schon startet der Download. Bei Medieninhalten gestaltet sich das etwas anders. YouTube-Videos werden zum Beispiel (bislang) nicht unterstützt. Ob Ihr einen Clip herunterladen könnt, seht Ihr an dem Pfeil nach unten, der neben den Bedienelementen im Video-Fenster auftaucht.

Im Download-Verzeichnis findet Ihr alle heruntergeladenen Inhalte.(© 2016 CURVED)

Um Eure Downloads zu verwalten, tippt Ihr wieder auf die drei Punkte und wählt den Punkt Downloads aus. Hier seht Ihr aller heruntergeladenen Inhalte. Tippt Ihr auf einen Eintrag und haltet den Finger gedrückt, könnt Ihr die Elemente, die Ihr entfernen wollt, mit einem Klick auf das Papierkorbsymbol entfernen.


Weitere Artikel zum Thema
Neues Assi­stant-Feature: Hey Google, wo ist mein Auto?
Christoph Lübben
Google Assistant kann sich euren Parkort automatisch merken – Abschließen müsst ihr aber noch selbst
Keine nervige Suche mehr: Der Google Assistant speichert künftig automatisch den Ort, an dem ihr euren Wagen abgestellt habt.
Auf den Spuren von Huawei: Google Fotos schal­tet plötz­lich Werbung
Lars Wertgen
Weg damit !13In Google Fotos sammelt ihr eure Bilder – diese könnt ihr auch in Fotobüchern verewigen
In Google Fotos müsst ihr euch womöglich an eine Neuerung gewöhnen, die das Seitenmenü dominiert: Google integriert Werbung.
Galaxy Note 10, iPhone XI und Co.: Dann sollen die Flagg­schiffe erschei­nen
Christoph Lübben
Mehrere Top-Smartphones treten 2019 noch aus dem Schatten hervor. Darunter Galaxy Note 10, iPhone 2019 und Pixel 4
Uns erwarten im Jahr 2019 noch mehrere Top-Smartphones. Dazu gehören Galaxy Note 10, Google Pixel 4 und iPhone 2019. Doch wann erscheinen sie?