Vorinstallierte Apps löschen: So werdet ihr lästige Bloatware los

So werdet ihr vorinstallierte Apps los.
So werdet ihr vorinstallierte Apps los.(© 2019 Getty Images)

Die meisten Smartphones kommen bereits von Beginn an mit vielen vorinstallierten Apps daher. Doch nicht jeder Smartphone-Besitzer will diese auch haben. Wir zeigen euch, wie ihr diese sogenannte Bloatware von eurem neuen Smartphone entfernen könnt.

Bloatware – so heißen die Apps, die auf vielen Smartphones vom Hersteller bereits vorinstalliert wurden. Meistens handelt es sich dabei um eigene Apps des Smartphone-Herstellers wie etwa Browser, der eigene App-Store, oder um beliebte Apps wie zum Beispiel YouTube oder Facebook.

Doch nicht jeder möchte all diese vorinstallierten Apps auf seinem Smartphone haben. Schließlich nehmen sie auch einiges an Speicherplatz weg, den ihr für andere Apps, Fotos oder Daten gebrauchen könnt. Aber keine Sorge: Die meisten dieser Apps lassen sich ganz einfach deinstallieren oder zumindest deaktivieren, damit sie euch nicht mehr stören.

App-Installation bei der Einrichtung vermeiden

Bei vielen Smartphones mit Android könnt ihr schon bei der ersten Einrichtung eures neuen Geräts die Installation von Bloatware verhindern. Bei einigen Herstellern könnt ihr auswählen, welche Apps ihr bei der Inbetriebnahme installieren wollt. Dazu macht euch der Installationsassistent während der Einrichtung ein Angebot. Entfernt an dieser Stelle einfach die Häkchen hinter allen Apps, die ihr nicht installieren wollt.

Bei der Einrichtung eines neuen iPhones habt Ihr leider keinen Einfluss auf die vorinstallierten Apps. Allerdings könnt ihr ab iOS 10 unerwünschte Apple Apps nachträglich deinstallieren.

Vorinstallierte Apps bei Android deinstallieren oder deaktivieren

Wenn ihr die vorinstallierten Apps auf Eurem Smartphone nachträglich löschen wollt, ist das in der Regel auch kein Problem. Die meisten unerwünschten Apps könnt ihr wie gewohnt deinstallieren.

Bei Android geht ihr dazu am besten in die Einstellungen und öffnet den Menüpunkt "Apps". Sucht die App, die ihr entfernen wollt und tippt darauf. Hier könnt ihr nun mit der Schaltfläche "Deinstallieren" die App entfernen. Manche System-Apps lassen sich in dieser Stelle jedoch nicht deinstallieren.

Ihr könnt stattdessen über das Menü zumindest die Aktualisierungen deinstallieren und so die Größe der App auf eurem Speicher reduzieren. Außerdem habt ihr meist die Möglichkeit, die App zu deaktivieren. Auch wenn die Applikation dadurch nicht komplett von eurem Handy verschwindet, wird noch einmal etwas mehr Speicherplatz freigegeben und die deaktivierte App verschwindet aus eurer App-Übersicht.

Vorinstallierte Apps beim iPhone entfernen

Seit der iOS Version 10 könnt ihr auch beim iPhone Apps, die vorinstalliert wurden, entfernen. Dazu drückt ihr wie gewohnt auf den Homescreen, bis an den App-Icons ein kleines "x" erscheint. Tippt auf das "x" bis die Option "entfernen" erscheint.

Allerdings wird die App dadurch nicht komplett deinstalliert, es werden nur die Nutzerdaten und -einstellungen gelöscht. Allerdings taucht die Anwendung auch nicht mehr auf eurem Homescreen auf.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 12 mini: Es kommt wohl tatsäch­lich
Francis Lido
Her damit44So ähnlich könnte das iPhone 12 mini aussehen
Ein weiter Hinweis ist aufgetaucht: Offenbar steht das iPhone 12 mini tatsächlich in den Startlöchern.
Galaxy A72: So eine Kamera gab's bei Samsung noch nie
Francis Lido
Das Galaxy A72 bekommt offenbar eine Linse mehr als sein Vorgänger (Bild)
Im Galaxy S72 kommt es offenbar zu einer Samsung-Premiere: Das Smartphone soll eine besondere Kamera erhalten.
Apple Watch 6: Ist die Blut­sau­er­stoff-Messung nutz­los?
Francis Lido
Apple Watch 6: Diese LEDs dienen der Blutsauerstoffmessung
Die Apple Watch 6 hebt sich vor allem durch das SpO2-Tracking vom Vorgänger ab. Doch wie gut funktioniert die Blutsauerstoff-Messung?