Was tun, wenn der Google Play Store nicht funktioniert?

Unfassbar !76
Wenn der Google Play Store nicht läuft, heißt es auf Fehlersuche gehen.
Wenn der Google Play Store nicht läuft, heißt es auf Fehlersuche gehen.(© 2014 CC: Flickr/Janitors)

Mehr als ärgerlich: Der Google Play Store funktioniert nicht und es lassen sich keine Apps herunterladen? Wir erklären, was Ihr dagegen machen könnt.

Erste Schritte wenn der Google Play Store nicht funktioniert

Wenn der Google Play Store schon beim Starten nicht funktioniert und einfach abstürzt, kann ein Neustart des Smartphones oder Tablets Abhilfe schaffen – möglicherweise hatte die Software beim Hochfahren einfach einen "Schluckauf". Hilft das nicht, solltet Ihr zunächst den Cache vom Google Play Store auf dem Gerät löschen, da hier Daten temporär gespeichert werden, um das Abrufen von Webseiten zu beschleunigen. Sind die Daten nicht vorhanden, werden sie beim erneuten Aufruf des Google Play Store sowie anderer Internetseiten neu heruntergeladen. Ruft dazu unter Android das Menü "Anwendungen verwalten" aus, wählt den Google Play Store und klickt dort auf "Cache leeren".

Die App des Google Play Store zurücksetzen oder deinstallieren

Bringt dieser Schritt die Anwendung noch nicht wieder zum Laufen, kann das Zurücksetzen der App erfolgreicher sein. Wählt dazu erneut unter "Anwendungen verwalten" den Play Store und dort die Option "Daten löschen" aus – hiermit wird das Programm in den ursprünglichen Installationszustand gesetzt. Oder Ihr geht gleich einen Schritt weiter und klickt auf "Updates deinstallieren", um die App vom Smartphone zu entfernen. Dann müsst Ihr den Google Play Store noch einmal neu installieren.

Google-Konto entfernen und neu hinzufügen

Da der Google Play Store nur mit einem registrierten Google-Konto nutzbar ist, könnt Ihr in einem weiteren Schritt versuchen, Euer Konto zu entfernen und neu hinzuzufügen. Geht dafür in das Einstellungsmenü und wählt "Konten". Dort sollte Euer Google-Konto aufgeführt sein, das Ihr über das Menü entfernen könnt. Startet das Handy anschließend neu und fügt das Google-Konto wieder hinzu.

Letzte Lösungsmöglichkeit: Das Android-Smartphone zurücksetzen

Hat auch dieser Schritt nicht geholfen und der Google Play Store funktioniert weiterhin nicht, bleibt nur noch das Zurücksetzen des Smartphones oder Tablets auf Werkseinstellungen. Erstellt vorher aber unbedingt ein Backup, da ansonsten alle gespeicherten Daten verloren gehen. Wählt anschließend in den Android-Einstellungen die Option "Einstellungen | Sichern & zurücksetzen | Auf Werkszustand zurücksetzen" aus. Anschließend muss das Mobilgerät neu eingerichtet werden.

Zusammenfassung

  • Versucht es zuerst mit einem Neustart des Handys
  • Leert den Cache vom Google Play Store oder deinstalliert die Updates
  • Entfernt Euer Google-Konto und fügt es neu hinzu
  • Hilft keiner dieser Schritte, sollte das Smartphone auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt werden

Weitere Artikel zum Thema
BlackBerry KeyOne im Test: zurück im Geschäft
Marco Engelien5
UPDATEHer damit !146Das BlackBerry KeyOne
8.6
Nach diversen Modellen ohne ist das BlackBerry KeyOne endlich wieder ein Smartphone mit Tastatur. Wie gut man darauf tippen kann, verrät der Test.
Nokia 9: Bench­mark gibt Hinweise auf Ausstat­tung
Das Nokia 9 könnte ähnlich wie in diesem Konzept aussehen
Präsentiert HMD Global schon bald ein Flaggschiff? Das Nokia 9 soll nun in einer Benchmark-Datenbank aufgetaucht sein – mit Top-Chipsatz und viel RAM.
Galaxy S8 Active: Outdoor-Modell kommt ohne Edge-Display
So soll das kommende Galaxy S8 Active aussehen
Das Galaxy S8 Active zeigt sich: Das Modell kommt mit einem flachen Bildschirm daher und besitzt offenbar ein robustes Gehäuse.