WhatsApp funktioniert nicht? Daran könnte es liegen

Unfassbar !21
Mit unseren Tipps könnt Ihr WhatsApp wieder zum Laufen bringen
Mit unseren Tipps könnt Ihr WhatsApp wieder zum Laufen bringen(© Whatsapp, CURVED Montage)

Wenn WhatsApp einmal nicht funktioniert, kann bei dem einen oder anderen Nutzer schnell Panik aufkommen – immerhin gehört der Messenger zu den beliebtesten Smartphone-Apps überhaupt und wird weltweit von mehr als 500 Millionen Menschen genutzt. Wir verraten Euch, was bei einem WhatsApp-Streik zu tun ist. Denn natürlich stellt sich hier zwingend die Frage: Ist der Messenger wirklich down? Oder macht nur Euer Device Probleme?

Sind andere Nutzer ebenfalls betroffen?

Bevor Ihr verzweifelt in den Einstellungen Eures Smartphones nach dem Fehler bei WhatsApp sucht, sollte zunächst einmal sichergestellt sein, dass das Problem tatsächlich bei Eurem Mobiltelefon selbst liegt. Erste Anlaufstelle ist daher die Twitter-Seite von WhatsApp, die in der App auch direkt über "Einstellungen | Systemstatus" erreicht werden kann. Falls dort von einer technischen Störung die Rede ist, könnt Ihr nur abwarten und Tee trinken – seit der Übernahme durch Facebook tauchen solche Probleme leider häufiger auf.

Eine Serverüberlastung bei WhatsApp ist meist relativ schnell daran zu erkennen, dass bei "Einstellungen | Netzwerkstatus" in rot "Nicht Verbunden" steht, unter dem Namen des Chatpartners kein "zuletzt online" auftaucht oder die App im Modus "Verbinden" hängen bleibt. Daneben gibt es auch Webseiten wie zum Beispiel AlleStörungen.de, auf denen Probleme mit dem Messenger gemeldet werden.

Verbindung zum Internet sicherstellen

Falls keine Störungen gemeldet werden, WhatsApp aber dennoch partout keine Nachrichten versenden will, geht es an die Ursachenforschung beim eigenen Smartphone. Zunächst solltet Ihr sicherstellen, dass Euer Device auch tatsächlich über eine mobile Datenverbindung oder WLAN mit dem Internet verbunden ist. Auch die Signalstärke der WLAN-Verbindung beziehungsweise des Mobilfunknetzes ist dabei entscheidend. Für einen Test ruft Ihr einfach eine beliebige Internetseite im Browser eures Telefons auf und startet notfalls euer Smartphone neu.

Neustart, Flugmodus oder Zurücksetzen der Netzwerkeinstellungen

Falls Ihr eindeutig eine Internetverbindung mit eurem Smartphone habt, WhatsApp aber weiterhin streikt, könnt Ihr folgende Schritte zur Problemlösung angehen: Nach einem Neustart des Telefons sollte sichergestellt werden, dass die aktuellste Version der App installiert ist. Auch das Ein- und Ausschalten des Flugmodus könnte Abhilfe schaffen. Es kann zudem sein, dass Euer Mobilfunkanbieter die Wireless-Zugangspunkte so konfiguriert hat, dass sie verschiedene Apps wie beispielsweise WhatsApp blockieren. Dies kann jedoch nur durch Kontakt mit dem Mobilfunkanbieter geklärt und notfalls geändert werden. Bevor Ihr zur Neuinstallation von WhatsApp schreitet, könnt Ihr noch versuchen, die Netzwerkeinstellungen Eures Smartphones zurückzusetzen. Vorsicht: Dabei werden allerdings alle gespeicherten WLAN-Passwörter gelöscht!

Neuinstallation als radikaler Schritt

Funktioniert WhatsApp auch nach diesen Schritten noch immer nicht, bleibt nur eine komplette Neuinstallation der App. Doch Achtung: Ohne manuelles Sichern oder Cloud-Backup verliert Ihr bei einer Neuinstallation Euren gesamten Chatverlauf. Nach dem Löschen von WhatsApp ladet Ihr die aktuellste Version der App aus dem Google Play Store beziehungsweise bei iTunes herunter und installiert sie neu. Dabei ist auch eine erneute Verifizierung der Telefonnummer notwendig.

Zusammenfassung

  • Das Menü "Einstellungen | Netzwerkstatus" zeigt am schnellsten, ob eine Verbindung mit den WhatsApp-Servern besteht
  • Unter "Einstellungen | Systemstatus" oder Webseiten wie AlleStörungen.de lässt sich überprüfen, ob WhatsApp via Twitter Störungen meldet oder Nutzer über Probleme klagen
  • Stellt sicher, dass eine Internetverbindung über mobile Daten oder WLAN mit der notwendigen Signalstärke besteht
  • WhatsApp-Probleme könnten durch Smartphone-Neustart, Ein- und Ausschalten des Flugmodus oder Zurücksetzen der Netzwerkeinstellungen behoben werden
  • Löscht in einem letzten Schritt WhatsApp und installiert die App erneut, achtet zuvor jedoch auf ein Backup des Chatverlaufs

Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S6: Android Nougat-Update nimmt letzte Hürden vor Frei­gabe
1
Her damit !9Das Galaxy S6 soll das Update auf Android Nougat bis Juni 2017 bekommen
Freigabe erteilt: Das Galaxy S6 soll nun eine wichtige Hürde genommen haben, die vor dem künftigen Rollout des Android Nougat-Updates fällig war.
Samsung lässt sich Zeit mit dem Galaxy S8 – und das ist auch gut so
Marco Engelien3
Her damit !35Das Samsung Galaxy S7
Samsung beraubt den MWC um seine Hauptattraktion und verschiebt das Release des Galaxy S8. Die richtige Entscheidung.
AirPods: Apple unter­sucht Verbin­dungs­ab­brü­che während Tele­fona­ten
Peinlich !6Die AirPods sollen separat voneinander mit einem Smartphone kommunizieren können
Verbindungsabbruch mit den AirPods: Apples kabellose Kopfhörer sollen unter einem Problem leiden, das für Verbindungsabbrüche bei Telefonaten sorgt.