WhatsApp Messenger

WhatsApp ist ein plattformübergreifendes Instant-Messaging-Programm
WhatsApp ist ein plattformübergreifendes Instant-Messaging-Programm(© 2015 CURVED Montage)

Der WhatsApp Messenger erlaubt eine grenzenlose Kommunikation: Mit dieser Anwendung für Mobilgeräte lassen sich Text- und Sprachnachrichten sowie Video-, Audio- und Kontaktdaten an Freunde und Bekannte senden. Im Februar 2014 wurde die Software von Facebook übernommen.

WhatsApp hat sich in den letzten Jahren zu einem der meist verwendeten Messengern auf der Welt entwickelt.(© 2016 CURVED)

Der große Vorteil des Instant-Messaging-Programms: Ist die Anwendung einmal auf dem Smartphone oder Tablet installiert, lassen sich die Nachrichten kostenlos verschicken – daher gilt die App als eine beliebte Alternative zur SMS.

Über 1 Milliarde aktive Nutzer im Monat

Die von der WhatsApp Inc. entwickelte Anwendung ist seit 2009 verfügbar und verzeichnete im Februar 2016 über 1 Milliarde aktive Nutzer im Monat. Die große Reichweite erklärt sich zum einen natürlich mit dem weitgehend kostenlosen Angebot und der komfortablen Bedienung, zum anderen liegt es an der plattformübergreifenden Unterstützung: Der WhatsApp Messenger ist mit den Betriebssystemen Android, iOS, Blackberry, Symbian, Nokia Series 40 und Windows Phone kompatibel – der Support für ältere Systeme endet allerdings 2017. WhatsApp ist seit Januar 2016 komplett kostenlos; zuvor fielen jährliche Gebühren von rund einem Euro an.

Sicherer Austausch von Nachrichten

Seit der Markteinführung stand der WhatsApp Messenger immer wieder in der Kritik von Datenschützern. Aufgrund der recht einfach zu knackenden Verschlüsselung bestand ein hohes Sicherheitsrisiko, sodass die gesendeten Daten potenziell von Dritten mitgelesen werden konnten. Ende 2015 besserte das Unternehmen daher nach und führte die sichere Ende-zu-Ende-Verschlüsselung ein, wie sie auch Threema oder Telegram beherrschen. Seit Anfang 2015 existiert auch eine browserbasierte Variante des Messengers namens WhatsApp Web. Eine optionale Verknüpfung mit dem eigenen Facebook-Account ist für die Zukunft geplant. Nachdem WhatsApp von Facebook gekauft wurde, änderten sich sukzessive auch die Nutzungsbedingungen: So kündigte der Messenger im August 2016 eine Weitergabe der Daten an Facebook an. Diese wurde jedoch im November 2016 pausiert, um EU-Datenschützern entgegen zu kommen.

Im März 2017 wurde eine Sicherheitslücke geschlossen, die es Angreifern erlaubte über ein verschicktes Bild die Kontrolle über den Nutzer-Account zu übernehmen.

WhatsApp wird kostenlos bleiben – vertraut dubiosen E-Mails nicht
WhatsApp weiter kosten­los: Warnung vor E-Mail zur "Abo-Verlän­ge­rung"
Christoph Lübben

Vorsicht, Betrug: Eine gefälschte E-Mail soll dafür Sorgen, dass WhatsApp-Nutzer ihre Zahlungsinformationen eingeben. Macht das auf keinen Fall.

Das Teilen des Standortes in WhatsApp wird bald einfacher
In WhatsApp könnt Ihr Freun­den Euren Stand­ort bald einfa­cher mittei­len
Guido Karsten

Wenn Ihr in Zukunft Freunden per WhatsApp ein Urlaubsfoto schickt, könnt Ihr per Sticker mitteilen, wo ihr seid. Den Ort bestimmt die App automatisch.

Wenn Ihr Nachrichten in WhatsApp löscht, können Android-Nutzer diese womöglich doch noch lesen
WhatsApp: So könnt Ihr sehen, welche Nach­rich­ten an Euch gelöscht wurden
Christoph Lübben

Mit einem Trick sollt Ihr auf einem Android-Smartphone gelöschte WhatsApp-Mitteilungen doch noch lesen können. Dabei bestehen aber Einschränkungen.

So soll die überarbeitete Sprachaufnahme für WhatsApp aussehen
WhatsApp: Sprach­mit­tei­lun­gen lassen sich bald sehr viel einfa­cher aufneh­men
Christoph Lübben

Offenbar wird die Sprachaufnahme von WhatsApp nach langer Zeit überarbeitet. Das Feature könnte bald zwei praktische Wischgesten erhalten.

Die Gruppenchats in WhatsApp lassen sich bald noch einfacher verwalten
WhatsApp: Wie sich Grup­pen­chats verän­dern sollen
Guido Karsten

Die Macher von WhatsApp planen offenbar ein massives Update für ihren Messenger. Es soll vor allem die Gruppenchats und deren Verwaltung verbessern.

Betrüger versuchen immer wieder, WhatsApp-Nutzer mit gefälschten Nachrichten hinters Licht zu führen
WhatsApp: H&M warnt vor neuem gefälsch­ten Gutschein
Guido Karsten

Warnung vor betrügerischen Nachrichten in WhatsApp. Kriminelle versuchen derzeit, mit gefälschten H&M-Gutscheinen an Eure Daten zu kommen.

WhatsApp könnte bald auch offiziell auf Apples iPad-Geräten laufen
WhatsApp für iPad: Neue Hinweise auf Tablet-Version des Messen­gers
Guido Karsten7

Für Apples iPad-Modelle gibt es keine offizielle WhatsApp-Anwendung. Ein neuer Hinweis gibt aber Hoffnung, dass sich dies bald ändern könnte.

LG G6
WhatsApp: So löscht Ihr Nach­rich­ten nach mehr als sieben Minu­ten für alle
Marco Engelien

WhatsApp erlaubt Euch, abgeschickte Nachrichten wieder zu löschen. Allerdings nur sieben Minuten lang. Wie Ihr die Frist verlängert, lest Ihr hier.

Unfassbar !10Die WhatsApp-Fälschung ist beispielsweise an der Zahl der Downloads erkennbar
WhatsApp-Fälschung verbrei­tet: So prüft Ihr Eure Version
Guido Karsten10

Betrüger haben eine Fälschung von WhatsApp im Google Play Store veröffentlicht. Die war leider so gut, dass sie eine Million Installationen erzielte.

UPDATEWhatsApp macht aktuell Probleme
Update: WhatsApp ist wieder erreich­bar
Michael Keller1

WhatsApp ist derzeit für viele Nutzer nicht erreichbar. Das Problem betrifft die Messenger-App offenbar auf der ganzen Welt.

WhatsApp unterstützt nun das Löschen gesendeter Nachrichten
WhatsApp-Nach­rich­ten "für alle löschen": Messen­ger gibt Euch 7 Minu­ten
Marco Engelien

WhatsApp hat das nachträgliche Löschen von Nachrichten für die ersten Nutzer aktiviert und erklärt, wie das Feature funktioniert.

Weg damit !10Android-Nutzer erhalten mit der WhatsApp-Beta neue Emojis
WhatsApp für Android: Update liefert die neuen Emojis
Francis Lido4

Für WhatsApp ist eine aktuelle Beta-Version verfügbar. Diese soll die Nutzung der neuen Emojis ermöglichen.

iOS 11 und WhatsApp liefen bisher nicht gut zusammen
Jetzt aber: WhatsApp-Update für iOS soll Benach­rich­ti­gungs­pro­blem lösen
Michael Keller

Benachrichtigungen von WhatsApp werden unter iOS 11 nicht angezeigt: Ein weiteres Update soll das Problem auf dem iPhone nun beseitigen.

WhatsApp könnte bald Telefonate mit ganzen Gruppen ermöglichen
WhatsApp verrät aus Verse­hen Video-Tele­fo­nie für Grup­pen
Michael Keller

WhatsApp hat das Live-Standort-Feature angekündigt – und dabei aus Versehen auch einen Hinweis auf Video-Telefonie für Gruppen geliefert.

Weg damit !28WhatsApp erlaubt nun das Mitteilen des Standortes in Echtzeit
WhatsApp zeigt Euch den Stand­ort Eurer Freunde jetzt live
Michael Keller3

Wo seid Ihr, wo sind Eure Freunde? Der Messenger WhatsApp lässt Euch nun live Euren Aufenthaltsort mit Freunden und Kontakten teilen.

Gruppen-Sprachanrufe sind womöglich eines der nächsten größeren Features von WhatsApp
WhatsApp arbei­tet offen­bar an Sprach­an­ru­fen für Grup­pen
Christoph Groth

Gruppenplausch mit WhatsApp: Die Entwickler des beliebten Messengers arbeiten derzeit angeblich an Sprachanrufen für Gruppen.

WhatsApp funktioniert in Kombination mit iOS 11 mitunter nicht richtig
WhatsApp-Update soll Probleme unter iOS 11 behe­ben
Michael Keller

Nach dem Update auf iOS 11 kam es auf dem iPhone mitunter zu Problemen mit WhatsApp. Nun bessert der Messenger-Dienst via Aktualisierung nach.

Peinlich !23Die aktuelle WhatsApp-Version zeigt die Anzahl ungelesener Nachrichten nicht zuverlässig an
WhatsApp berei­tet nach Update auf dem iPhone Probleme
Guido Karsten8

WhatsApp-Nutzer mit einem iPhone klagen derzeit über Probleme. Offenbar verstehen sich iOS 11.0.2 und die aktuelle Version des Messengers nicht.

Unfassbar !45Der Exploit von WhatsApp kann Hinweise liefern, mit wem Ihr schreibt und wie Euer Tagesablauf ist
WhatsApp: Sicher­heits­lücke lässt durch­si­ckern, wer mit wem schreibt
Christoph Lübben4

Eine Sicherheitslücke in WhatsApp soll es möglich machen, dass Dritte herausfinden können, wer mit wem schreibt. Allerdings kann das wohl nicht jeder.

Weg damit !17WhatsApp soll die Sticker vom Facebook Messenger erhalten
WhatsApp bekommt Sticker
Christoph Lübben1

Die vom Facebook Messenger bekannten Sticker sollen bald auch in WhatsApp verfügbar sein. Noch sei die Funktion aber deaktiviert.

WhatsApp Business soll Unternehmen zusätzliche Features bieten
Beta zeigt: So unter­schei­det sich WhatsApp Busi­ness vom Messen­ger
Francis Lido1

Beta-Tester können WhatsApp Business bereits auf Ihren Android-Geräten installieren. Der Firmen-Messenger wird wohl Festnetznummern unterstützen.

Naja !11WhatsApp entwickelt eigene Emoji-Varianten
WhatsApp erhält eigene Emojis: Android-Beta bietet Vorge­schmack
Guido Karsten

WhatsApp schlägt den gleichen Pfad wie Apple ein und entwickelt eigene Varianten bestehender Emojis. Aber auch neue Symbole sollen hinzukommen.

Her damit !5WhatsApp kann derzeit nicht auf einem iPad installiert werden
WhatsApp könnte demnächst auf iPads funk­tio­nie­ren
Guido Karsten

WhatsApp könnte in Zukunft auch ohne umständliche Tricksereien auf dem iPad laufen. Zumindest sollen sich die Entwickler mit dem iPad zu beschäftigen.

Auch hierzulande lassen sich Sprachnachrichten über WhatsApp wohl bald via Google Assistant abschicken
WhatsApp: Bald könnt Ihr Sprach­nach­rich­ten via Google Assi­stant versen­den
Christoph Lübben3

WhatsApp komplett ohne Anfassen: In den USA erlaubt der Messenger, Sprachnachrichten mit dem Messenger über Google Assistant zu versenden.

Ihr solltet bei WhatsApp nicht auf alle Links klicken, die Ihr bekommt
WhatsApp: Betrü­ger locken mit gefälsch­tem H&M-Gutschein
Christoph Lübben

Einen H&M-Gutschein gewinnen? Aktuell versuchen Betrüger, über WhatsApp an Eure Daten zu kommen. Die Geschenkkarte und die Umfrage sind nicht echt.

Womöglich erhält auch die finale Version von Facebook bald einen WhatsApp-Button
Face­book testet WhatsApp-Button inner­halb seiner Android-App
Christoph Lübben

Direkt zu WhatsApp gelangen: Facebook soll eine Funktion testen, die Euch von Facebook zum Messenger wechseln lässt, ohne Umwege.

Weg damit !7WhatsApp will verifizierte Accounts von Unternehmen mit einem grünen Haken versehen
Umstrit­tene WhatsApp-Funk­tion: Eingriff ins Adress­buch geplant
Guido Karsten1

WhatsApp hat die ersten Account-Namen für Unternehmen verifiziert. Nun möchte man offenbar sichergehen, dass Ihr die Namen auch richtig speichert.

In der iOS-Version von WhatsApp ist die Speicherverwaltung bereits seit Längerem vorhanden
WhatsApp für Android: Neue Beta verbes­sert die Spei­cher­ver­wal­tung
Guido Karsten1

Unter iOS gibt es das Feature längst: WhatsApp zeigt in der neuesten Beta für Android nun an, wie viel Speicher Bilder und Co. in Chats verbrauchen.

WhatsApp baut seinen Funktionsumfang weiter aus
WhatsApp kann bald Nach­rich­ten zurück­ho­len: Server werden schon vorbe­rei­tet
Guido Karsten

Falsch versendete WhatsApp-Nachrichten könnt Ihr bald zurückholen. Die Server des Messengers werden offenbar schon auf die Löschfunktion vorbereitet.

Zwei WhatsApp-Funktionen wurden erweitert
Android Oreo: WhatsApp führt Bild-in-Bild-Funk­tion für Video­an­rufe ein
Lars Wertgen1

WhatsApp führt zwei neue Funktionen in seinen Messenger ein: eine Bild-im-Bild-Funktion für Android Oreo sowie überarbeitete Statusmeldungen.

WhatsApp-Nutzer müssen sich vor Betrügern in Acht nehmen
WhatsApp: Verbrau­cher­zen­trale warnt vor Gutschein-Betrü­gern
Francis Lido

Ein Kettenbrief lockt WhatsApp-Nutzer mit vermeintlichen Rewe-Gutscheinen. Dafür sollen sie Fragen beantworten und die Nachricht weiterleiten.

Supergeil !8WhatsApp will die Bindung zwischen Unternehmen und Kunden stärken
WhatsApp wird kosten­pflich­tig – für Großun­ter­neh­men
Jan Johannsen

WhatsApp kostet wieder Geld. Aber nicht jeder Nutzer muss für den Messenger bezahlen. Stattdessen bittet Facebook vorerst große Unternehmen zur Kasse.

Unfassbar !9In WhatsApp könnt Ihr auch regelmäßig Statusmeldungen für Freunde hinterlassen
iPhone-Nutzer können ihren WhatsApp-Status noch mehr anpas­sen
Guido Karsten

WhatsApp hatte bereits mit der Aktivierung der anpassbaren Statusmeldungen für iOS begonnen. Nun wird das Feature bei weiteren Nutzern aktiviert.

Bei WhatsApp kam es offenbar zu regionalen Ausfällen
WhatsApp: Störun­gen sollen beho­ben sein
Christoph Groth

Bei WhatsApp ist es am Donnertag offenbar europaweit zu Störungen gekommen, auch in Deutschland. Inzwischen soll aber alles wieder fehlerfrei laufen.

Die Macher von WhatsApp arbeiten offenbar an einer neuen Zitier-Funktion für Android
WhatsApp lässt Euch Nach­rich­ten bald leich­ter zitie­ren
Christoph Groth

Das Zitieren von WhatsApp-Nachrichten soll demnächst einfacher werden, wie offenbar aus einer neuen Beta-Version des Messengers hervorgeht.

Ihr könnt in WhatsApp bald Unternehmen kontaktieren
WhatsApp macht Busi­ness-Featu­res offi­zi­ell
Christoph Lübben1

WhatsApp hat unter "Häufige Fragen" Informationen zu verifizierten Business-Accounts eingefügt. Aufgelistet ist auch, wie Ihr Unternehmen erkennt.

WhatsApp bietet Euch bald noch mehr Möglichkeiten bei der Erstellung von Statusangaben
WhatsApp lässt Euch Status-Meldun­gen nun einfär­ben und mit Links verse­hen
Guido Karsten

Habt Ihr in WhatsApp schon einmal eine Statusmeldung verfasst? In Zukunft habt Ihr dabei noch vielfältigere Möglichkeiten.

Apps
WhatsApp inte­griert prak­ti­sche Such­funk­tion für Chats und Grup­pen
Guido Karsten

Die Macher von WhatsApp arbeiten derzeit an einer verbesserten Suchfunktion. Mit ihr sollt Ihr in Zukunft gezielt Eure Chats durchstöbern können.

Auch mehrere WhatsApp-Nachrichten lassen sich mit wenigen Handgriffen weiterleiten
So könnt Ihr WhatsApp-Nach­rich­ten weiter­lei­ten
Christoph_Groth1

WhatsApp-Nachrichten weiterleiten wie E-Mails? Das ist ganz einfach. Wie es funktioniert, lest Ihr hier.

WhatsApp Web lässt Euch nun auch Euren Status bearbeiten
WhatsApp Web erhält Status-Feature
Guido Karsten

Das Status-Feature war bislang nur in der mobilen Variante des Messengers verfügbar. Nun dürft Ihr auch über die Web-Version darauf zugreifen.