Agar.io-Nachfolger Diep.io für iOS und Android erschienen: Simpel und gut

UPDATENaja !22
Diep.io ist fast genauso simpel aufgebaut wie der beliebte Vorgänger Agar.io
Diep.io ist fast genauso simpel aufgebaut wie der beliebte Vorgänger Agar.io(© 2016 Miniclip)

Update vom 22. Juli, 15:30 Uhr: Kurz nach der Version für Android hat Miniclip sein Panzer-Spiel Diep.io auch für iOS-Geräte veröffentlicht. Die kostenlose App steht in Apples App Store zum Download bereit. Solltet Ihr manuell nach dem Spiel suchen, geht sicher, dass Miniclip als Hersteller angegeben ist, da es einige sehr ähnlich aussehende Klone gibt.

Stellt Euch vor Ihr spielt Agar.io, aber könnt nun auch noch auf Eure Gegner schießen: Der schweizer Entwickler Miniclip hat mit Diep.io den Nachfolger des supersimplen Multiplayer-Titels mit Suchtpotential nun auch für Android veröffentlicht. Wir haben ihn bereits ausprobiert.

Diep.io funktioniert etwas anders als Agar.io. Ihr startet wieder mit einem kleinen Kreis, doch ragt daraus ein Kanonenrohr hervor. Das Spiel läuft nun so ab, dass Ihr mit dem bewaffneten Protagonisten wie im Vorgänger auf einer recht tristen grauen Oberfläche durch die Gegend huscht. Anstatt kleine bunte Kreise und alle kleineren Mitspieler zu rammen und daruch zu absorbieren, schießt Ihr auf bunte Dreiecke, Quadrate und Fünfecke sowie auf Mitspieler.

Mächtige Power-Ups

Kleinere Objekte und Gegner werden meist noch nicht von einem Treffer erledigt, ihre Gesundheit wird Euch in Form eines Balkens angezeigt. Zerstört Ihr Euer Ziel, erhaltet Ihr Erfahrungspunkte und steigert so mit der Zeit Euren Level. Für jeden gewonnenen Aufstieg könnt Ihr insgesamt acht Attribute Eures runden "Panzers" verbessern: Regeneration Eurer Gesundheit, Maximale Gesundheit, Schaden bei Berührung, Geschoss-Geschwindigkeit, Durchschlagskraft der Geschosse, Schaden Eurer Geschosse, Schussfrequenz und die Bewegungsgeschwindigkeit.

Noch wichtiger ist allerdings, dass Ihr alle paar Stufen ein Power-Up auswählen könnt, das die Anzahl Eurer Kanonenrohre erhöht oder Euch anderweitig stärker macht. Was es für Upgrades gibt, findet Ihr schnell heraus, indem Ihr auf hochgerüstete Gegner trefft. Diep.io ist kostenlos im Browser und mit der App für Android spielbar. Für iOS gibt es bislang lediglich inoffizielle Klone. Ein anderes absolutes Hype-Spiel des Herstellers ist übrigens Slither.io.


Weitere Artikel zum Thema
Google Pay: Sind bald Zahlun­gen über QR Codes möglich?
Lars Wertgen
Google Pay gibt es mittlerweile in Deutschland – Geld könnt ihr mit der App aber noch nicht senden
Der Bezahldienst Google Pay wird stetig erweitert: Schon bald sollen Zahlungen über einen QR-Code möglich sein – schnell und bargeldlos.
Google Pixel 3 und Pixel 3 XL: Offi­zi­elle Bilder aufge­taucht
Sascha Adermann
Das Pixel 3 XL soll wie sein Vorgänger (Bild) nur ein Objektiv auf der Rückseite besitzen
Google Pixel 3 und Pixel 3 XL sollen erstmals auf Marketing-Bildern zu sehen sein. Die beiden Modelle unterscheiden sich nicht nur durch ihre Größe.
Amazon Echo: Bald könnt ihr über Skype tele­fo­nie­ren
Christoph Lübben1
Mit Amazon Echo könnt ihr über "Drop In" schon jetzt über Alexa telefonieren
Soziale Kontakte mit Alexa pflegen: Künftig könnt ihr mit einem Amazon Echo offenbar auch Anrufe via Skype machen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.