Akku- und Performance-Probleme unter Android? Weg mit der Facebook-App!

Peinlich !10
Der Facebook Messenger unter Android
Der Facebook Messenger unter Android(© 2016 CURVED)

Aufmerksame CURVED-Leser werden jetzt denken: Mensch, dazu habt Ihr doch schon x-mal geraten! Allerdings gibt es neue Erkenntnisse zum Thema. Offenbar bekommt das Social Network das Problem nicht in den Griff.

Dass die Facebook-App vor allem unter Android den Ruf hat, die Performance zu mindern und viel Akku zu verbrauchen, ist nichts Neues. Neu sind allerdings Zahlen, die das einmal mehr eindrücklich belegen. Die sind vor allem interessant, weil vor einiger Zeit sogar Chris Cox, seines Zeichens Chief Product Officer von Facebook, seine Mitarbeiter dazu angehalten hat, Android-Smartphones zu nutzen. So wolle man die User Experience für Facebook-Nutzer unter Android schneller verbessern.

20 Prozent mehr Akku nach Deinstallation

Doch offenbar sind die Probleme laut TechWorldZone keineswegs behoben. Dort fanden Tester nun heraus, dass sich nach der Deinstallation 20 Prozent der Akkuleistung einsparen lassen – getestet mit einem Nexus 6P. Und dass sogar dann, als anstatt der offiziellen Facebook-App das alternative Programm "Metal" zum Einsatz kam.

Auch Performance-Probleme mit der Facebook-App im Einsatz sollen nach wie vor bestehen. Das Social Network ist sich dieser Schwierigkeiten wohl bewusst und gelobt Besserung, wird ein Sprecher des Unternehmens gegenüber TWZ zitiert.

Genaue Ursache nach wie vor unklar

Unterstützt werden die Erkenntnisse von Reddit-Nutzern, die von Performance-Sprüngen nach der Deinstallation der App berichten. Was der genaue Grund für die Geschwindigkeitseinbußen unter Android ist, bleibt unklar. Als Hauptursache machen die Tester nach wie vor das RAM-Management des Google-OS verantwortlich. Die Folge: Ist Facebook aktiv, laden auch andere Programme langsamer.

Allerdings lassen sich die Performance-Einbußen auch nicht auf alle Androidnutzer übertragen. So bleibt letzten Endes allen, die Probleme mit der Akkuleistung unter Android haben und die Facebook-App installiert haben, nur die Möglichkeit, die Software testweise zu deinstallieren – und ersatzweise Alternativ-Apps wie Metal auszuprobieren.


Weitere Artikel zum Thema
WhatsApp und Insta­gram: Namens­än­de­rung bestä­tigt
Francis Lido
Peinlich !37WhatsApp und Instagram gehören zu Facebook
Facebook plant eine Namensänderung für WhatsApp und Instagram. Diese soll die Zugehörigkeit der Apps verdeutlichen.
Störung zeigte: Face­book weiß, ob ihr einen Bart habt
Christoph Lübben
Unfassbar !5Ihr seid auf Selfies stets mit einem Bart zu sehen? Facebook weiß das – egal, ob es eure Gesichtsbehaarung ist
Facebook beschreibt eure Fotos: Dank der weltweiten Störung wissen wir nun, wie die Plattform Bilder von euch wirklich sieht.
Huawei-Smart­pho­nes sollen WhatsApp, Insta­gram und Co. weiter unter­stüt­zen
Francis Lido
Weg damit !11Die Apps von Facebook könnt ihr auch künftig auf Huawei-Smartphones nutzen
Entwarnung für Huawei-Nutzer: WhatsApp, Instagram und Facebook werden weiterhin auf den Smartphones des Herstellers laufen.