Am 8. Juni zeigt Apple iOS 9: WWDC 2015 angekündigt

Her damit !66
So sieht Apples Einladung zur WWDC 2015 aus
So sieht Apples Einladung zur WWDC 2015 aus(© 2015 Apple)

Am 8. Juni ist es soweit: Apple präsentiert iOS 9 – und damit schon einmal einen Software-Vorgeschmack darauf, was zum Release des iPhone 6s oder iPhone 7 im späteren Verlauf des Jahres als Update veröffentlicht wird. Im Rahmen der WWDC 2015 steht nichts weniger als "die Zukunft von iOS und OS X" auf Apples Tagesordnung.

Für Apples-Fans ist der wichtigste Tagesordnungspunkt die Eröffnungs-Keynote am 8. Juni, die Apple seit Jahren zur Ankündigung neuer iOS-Versionen nutzt – und nicht selten auch, um neue Produkte zu enthüllen. In diesem Jahr wären zumindest iOS 9 und OS X 10.11 an der Reihe. Wenn Ihr also einen frühzeitigen Blick darauf werfen wollt, was Apple in Zukunft auf iPhones, iPads und Macs bringt, merkt Euch den Termin schon einmal vor. Vermutlich wird es wie in den letzten Jahren wieder einen Live-Stream zur Keynote geben.

Was bringt die WWDC 2015?

In der offiziellen Pressemitteilung zur WWDC 2015 werden neben einem Einblick in "die Zukunft von iOS und OS X" auch die jährlichen Apple Design Awards angekündigt, mit denen die besten Apps des vergangenen Jahres ausgezeichnet werden. Apples Marketing-Chef Phil Schiller zeigt sich zudem bereits gespannt auf "die nächste Generation von Apps", die nach der WWDC mit den "unglaublichen neuen Technologien für iOS und OS X" möglich sein wird.

Die neue Generation von Apps könnte mit iOS 9 womöglich von einer Öffnung der NFC-Schnittstelle profitieren – die bislang nur im iPhone 6 und iPhone 6 Plus genutzte Technologie findet aktuell nur bei Apple Pay Anwendung. Schon mit dem Fingerabdruckscanner verfuhr Apple so: Mit dem iPhone 5s eingeführt, nutzte ihn zunächst nur Apple selbst, ehe Drittentwickler ein Jahr später mit iOS 8 die Möglichkeit erhielten, eigene Apps per Touch ID zu schützen. Auch ein neuer Streaming-Dienst auf Basis von Beats Music wird erwartet, der womöglich aber schon in der neuen Musik-App von iOS 8.4 seinen Platz finden könnte. Und wer weiß: Vielleicht gibt es ja endlich mal wieder ein neues Apple TV?

Eigentlich handelt es sich bei der WWDC, wie ihr voller Name Worldwide Developers Conference bereits verrät, um eine Veranstaltung für Software-Entwickler. Die insgesamt fünftägige Konferenz bietet ihren Besuchern die Möglichkeit, in über 100 Workshops mit über 1000 Apple-Entwicklern die neuen Technologien von iOS und OS X kennenzulernen. Die Tickets sind inzwischen so begehrt, dass Apple sie seit der WWDC 2014 per Losverfahren unter den Anmeldern vergibt.


Weitere Artikel zum Thema
Wer ist schnel­ler? Mate 10 Pro vs. iPhone 8 vs. Galaxy Note 8 im Speed­test
Marco Engelien
iPhone 8 Plus, Pixel 2 XL, Galaxy Note 8, Mate 10 Pro und HTC 11
Wir haben das neue Huawei Mate 10 Pro unter anderem gegen das iPhone 8 Plus und das Galaxy Note 8 im Speedtest gegeneinander antreten lassen.
Bixby 2.0: Samsungs KI wird zur Alexa-Konkur­renz und kommt auf mehr Geräte
Michael Keller
Bislang ist Bixby auf Smartphones wie dem Galaxy S8 zu finden
Samsung hat offiziell Bixby 2.0 angekündigt. Der Assistent soll künftig besser zwischen Nutzern unterscheiden können und auf mehr Geräten laufen.
Vor Galaxy S8: Essen­tial Phone ist das rand­lo­seste Rand­los-Smart­phone
Francis Lido8
Das Essential Phone soll aktuell den dünnsten Rand haben
Welches Smartphone hat den im Verhältnis zum Display dünnsten Rand? Laut einem Vergleich gebührt diese Ehre dem Essential Phone