Amazon Fire Phone: Erste Games nutzen das 3D-Feature

Mit einem Stück Tofu, das fernöstliche Kampfkunst beherrscht, ist in To-Fu Fury nicht zu spaßen
Mit einem Stück Tofu, das fernöstliche Kampfkunst beherrscht, ist in To-Fu Fury nicht zu spaßen(© 2014 Youtube/AmazonGameStudios)

Puzzlende Piraten und ein kämpferisches Stück Tofu – zwei Spiele sollen dem Amazon Fire Phone mehr Verkäufe bescheren: Saber's Edge und To-Fu Fury heißen sie und stellen beide die 3D-Fähigkeiten des Geräts zur Schau. Allzu innovativ geben sich der 3-Gewinnt-Knobler und das Jump 'n' Run allerdings nicht.

Das Amazon Game Studio wirft erste Früchte ab: Zum nahenden Launch des 3D-Smartphones veröffentlicht der Versandriese zwei Trailer zu exklusiven Spielen. To-Fu Fury dreht sich um ein kampfbegabtes Stück Tofu, das es sicher durch mit Feind und Fallen gespickte Level zu manövrieren gilt, während es unterwegs Rätsel löst. Saber's Edge bietet klassische 3-Gewinnt-Kost, bei der geschicktes Wechseln der Kacheln einer Piratenbande zum Sieg verhilft.

Echtes 3D ohne viel Nutzen

Das Alleinstellungsmerkmal ist in beiden Fällen die dynamische Perspektive: Die vier frontseitig angebrachten Kameras des Amazon Fire Phones erlauben es dem Spieler, um die Ecke zu schauen. Wo bei normalen Genrevertretern nur ein 2D-Spielfeld vorhanden ist, offenbart Saber's Edge noch weitere mit bunten Steinen gefüllte Gitter, während sich bei To-Fu Fury der Levelverlauf einsehen lässt. Wahlweise können diese Funktionen aber auch klassisch per Neigungssensor ausgeführt werden – was die dynamische Perspektive aber höchstens zu einem netten Feature verkommen lässt, denn als Kaufargument für das Amazon Fire Phone zu gelten.

Weitere Artikel zum Thema
Amazon Ice Phone: Mega­flop Fire Phone soll Nach­fol­ger erhal­ten
Guido Karsten
Das Amazon Fire Phone fällt besonders durch die vielen zusätzlichen Kameras auf
Amazon will offenbar einen zweiten Versuch wagen: Mit dem Amazon Ice Phone wird das Unternehmen angeblich ein neues Smartphone auf den Markt bringen.
Amazon sucht angeb­lich Herstel­ler für Smart­phone mit Google-Alter­na­ti­ven
Daniel Lüders
Das Amazon Fire Phone verkaufte sich nicht besonders gut
Nach der Fire Phone-Pleite will Amazon wieder Boden gut machen: Der Händler sucht offenbar schon nach einem passenden Smartphone-Hersteller.
Amazon Fire Phone kann jetzt Texte über­set­zen
Elisabeth Oberndorfer
Mit einem umfassenden Update will Amazon das Fire Phone retten.
Der Smartphone-Flop des E-Commerce-Riesen erhält mit einem Update zahlreiche neue Features. So kann das Handy auch Kunstwerke identifizieren.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.