Amazon Fire Phone: Erste Games nutzen das 3D-Feature

Mit einem Stück Tofu, das fernöstliche Kampfkunst beherrscht, ist in To-Fu Fury nicht zu spaßen
Mit einem Stück Tofu, das fernöstliche Kampfkunst beherrscht, ist in To-Fu Fury nicht zu spaßen(© 2014 Youtube/AmazonGameStudios)

Puzzlende Piraten und ein kämpferisches Stück Tofu – zwei Spiele sollen dem Amazon Fire Phone mehr Verkäufe bescheren: Saber's Edge und To-Fu Fury heißen sie und stellen beide die 3D-Fähigkeiten des Geräts zur Schau. Allzu innovativ geben sich der 3-Gewinnt-Knobler und das Jump 'n' Run allerdings nicht.

Das Amazon Game Studio wirft erste Früchte ab: Zum nahenden Launch des 3D-Smartphones veröffentlicht der Versandriese zwei Trailer zu exklusiven Spielen. To-Fu Fury dreht sich um ein kampfbegabtes Stück Tofu, das es sicher durch mit Feind und Fallen gespickte Level zu manövrieren gilt, während es unterwegs Rätsel löst. Saber's Edge bietet klassische 3-Gewinnt-Kost, bei der geschicktes Wechseln der Kacheln einer Piratenbande zum Sieg verhilft.

Echtes 3D ohne viel Nutzen

Das Alleinstellungsmerkmal ist in beiden Fällen die dynamische Perspektive: Die vier frontseitig angebrachten Kameras des Amazon Fire Phones erlauben es dem Spieler, um die Ecke zu schauen. Wo bei normalen Genrevertretern nur ein 2D-Spielfeld vorhanden ist, offenbart Saber's Edge noch weitere mit bunten Steinen gefüllte Gitter, während sich bei To-Fu Fury der Levelverlauf einsehen lässt. Wahlweise können diese Funktionen aber auch klassisch per Neigungssensor ausgeführt werden – was die dynamische Perspektive aber höchstens zu einem netten Feature verkommen lässt, denn als Kaufargument für das Amazon Fire Phone zu gelten.

Weitere Artikel zum Thema
Amazon Ice Phone: Mega­flop Fire Phone soll Nach­fol­ger erhal­ten
Guido Karsten
Das Amazon Fire Phone fällt besonders durch die vielen zusätzlichen Kameras auf
Amazon will offenbar einen zweiten Versuch wagen: Mit dem Amazon Ice Phone wird das Unternehmen angeblich ein neues Smartphone auf den Markt bringen.
Amazon sucht angeb­lich Herstel­ler für Smart­phone mit Google-Alter­na­ti­ven
Daniel Lüders
Das Amazon Fire Phone verkaufte sich nicht besonders gut
Nach der Fire Phone-Pleite will Amazon wieder Boden gut machen: Der Händler sucht offenbar schon nach einem passenden Smartphone-Hersteller.
Amazon Fire Phone kann jetzt Texte über­set­zen
Elisabeth Oberndorfer
Mit einem umfassenden Update will Amazon das Fire Phone retten.
Der Smartphone-Flop des E-Commerce-Riesen erhält mit einem Update zahlreiche neue Features. So kann das Handy auch Kunstwerke identifizieren.