Amazon Fire Phone: News und Fotos

Verfügbar seit Sep 2014

Testergebnis
5.3
Amazon Fire Phone
Top
  • Schöner Rücken
  • Innovative 3D-Effekt dank Infrarotsensoren
  • Gute Amazon Integration
Flop
  • Hässliche Front
  • Nicht mehr top aktuelle Hardware
  • Leider nur Amazon integriert

Mit dem Amazon Fire Phone wagt sich der Onlinehändler erstmals ins Smartphone-Revier und bläst zum Angriff auf Apple, Samsung und Co. Vor allem die innovative 3D-Steuerung und die Firefly-Funktion zur Erkennung von Produkten, TV-Serien oder Musikstücken sind Kaufargumente.

Gummi-Rahmen und solide Technik

Äußerlich wirkt das Amazon Fire Phone auf den ersten Blick wie ein größeres iPhone 5s. Das schwarze Smartphone kommt kantig daher und verfügt über kratzfestes Gorilla-Glas auf Vorder- und Rückseite. Das 4,7-Zoll-Display mit einer Auflösung von nur 1280 x 720 Pixel wird von einem gummierten Rahmen umschlossen, der das Mobiltelefon gut in der Hand liegen lässt. Zudem ist der Bildschirm des Fire Phone eines der hellsten Handy-Displays auf dem Markt. Die technischen Daten des Amazon Fire Phone sind solide, aber nicht überragend: Angetrieben wird das Smartphone vom Quadcore-Prozessor Snapdragon 800 mit 2,2 GHz, der Arbeitsspeicher beträgt 2 GB – High-End sieht anders aus, besonders zu dem Preis.

3D-Steuerung und Firefly-Funktion

Als besonderes Kaufargument für das Amazon Fire Phone gilt die neue 3D-Steuerung. Über vier Kameras auf der Frontseite soll das Smartphone jederzeit die Position des Nutzers erkennen. So können Bilder in 3D auf dem Bildschirm betrachtet werden, da das Neigen des Kopfes oder das Kippen des Mobiltelefons eine Änderung auf dem Bildschirm bewirkt. Da bislang jedoch kaum Apps dieses Feature unterstützen, verkommt es zu einer netten Spielerei. Die Firefly-Funktion hingegen erkennt Produkte, Songs, TV-Serien oder Texte und liefert dazu Informationen sowie die Möglichkeit zum sofortigen Kauf bei Amazon. Als Betriebssystem dient beim Amazon Fire Phone eine stark veränderte Android-Version namens "Fire OS" ohne Zugang zu Google-Diensten.

Amazon Fire Phone nur in den USA erhältlich

Das Amazon Fire Phone ist bislang nur in den USA für 649 Dollar erhältlich. Ein Import nach Deutschland lohnt sich aus zweierlei Gründen nicht: Zum einen ist die SIM-Karte vom US-Mobilfunkanbieter AT&T fest verbaut, zum anderen funktionieren der integrierte App-Store und die Erkennungssoftware Firefly hierzulande nur begrenzt.

Alle Spezifikationen
Größe139,2 x 66,5 x 8,9 mm
Gewicht160 g
Display4,7 Zoll IPS
Kamera-Auflösung13 Megapixel
ProzessorSnapdragon 801
Speicherkapazität32, 64GB
BetriebssystemFire OS 3.5.0
Erweiterbarer Speichernein
Front-Kamera-Auflösung2,1 Megapixel
FarbeSchwarz
ProdukttypSmartphone
Arbeitsspeicher2GB
4G/LTEja
DatentransferMicro-USB, Bluetooth, WLAN, GPS, NFC, GPRS/EDGE, UMTS, LTE
Kerne / Taktfrequenz4 / 2,2GHz
Grafik-ChipAdreno 330
Akkuleistung2400 mAH
Akkudauer Standby/Betrieb285 / 22 h
Dual-Simnein
Stylusnein
Fingerabdruckscannernein
Preis bei Markteinführung449 €
StatusAusverkauft
MartkeinführungSep 2014
Du willst keine News mehr zu Amazon Fire Phone verpassen und als Erster erfahren, wann du es in unseren Partnershops kaufen kannst? Dann abonniere doch schnell unseren Alert. Als Zusammenfassung jeden Sonntag bequem per Mail.

Alle passenden Tipps
Twitter zeigt, wie es geht: Unter den Einstellungen findet sich der Nachtmodus.
Dark Mode für Android: Diese Alter­na­ti­ven gibt es
Alexander Kraft1

2016 hatte Google den Dark Mode aus Android 7 Nougat kurz vor Release gestrichen. Welche Alternativen es gibt, erklären wir Euch hier.

Apple Maps verfügt auch über eine 3D-Ansicht für große Gebäude
Apples Karten-App: Das iPhone zur Indoor-Navi­ga­tion nutzen
Christoph Lübben

Die Übersicht im Einkaufzentrum nicht verlieren: Ab iOS 11 unterstützt Apples Karten-App für's iPhone auch Indoor-Navigation. So nutzt Ihr sie.

Das Kurzbefehl-Menü öffnet Ihr durch dreimaliges Tippen auf den Homebutton
iOS: So ändert Ihr die Farbein­stel­lun­gen auf dem iPhone via Kurz­be­fehl
Christoph Lübben

Farbeinstellungen müsst Ihr unter iOS nicht immer direkt im Menü ändern. Ihr könnt zum Wechseln auch Kurzbefehle auf dem iPhone festlegen.

Ihr könnt den Notfallpass unter "Notfall" auf dem Sperrbildschirm des iPhones anzeigen lassen
iOS: Notfall­pass auf dem Sperr­bild­schirm anzei­gen – so geht's
Christoph Lübben

Ihr könnt unter iOS einen Notfallpass erstellen. Diese medizinischen Daten lassen sich auch auf dem Sperrbildschirm anzeigen. Das müsst Ihr dafür tun.

Im Lightning-Anschluss vom iPhone kann sich Staub ansammeln und das Aufladen verhindern
iPhone lädt nicht: Das könnt Ihr tun
Christoph Lübben

Euer iPhone lässt sich nicht mehr aufladen? Ihr müsst womöglich nicht gleich eine teure Reparatur machen lassen. Wir erklären Euch, was Ihr tun könnt.

WhatsApp für iOS erlaubt Euch gezielt das Löschen von Inhalten
WhatsApp: So löscht Ihr auf dem iPhone Bilder und Videos aus Chats
Christoph Lübben

Kein Speicherplatz mehr auf dem iPhone frei? WhatsApp ermöglicht es Euch unter iOS, gezielt Inhalte aus Konversationen zu löschen. So geht es.