Amazon Prime Day: Große Rabatte für Prime-Mitglieder zum 20. Geburtstag

Supergeil !5
Zum 20. Geburtstag veranstaltet Amazon den Prime Day
Zum 20. Geburtstag veranstaltet Amazon den Prime Day(© 2015 Amazon)

Die Zeit vergeht wie im Flug: Am 15. Juli 2015 feiert Amazon bereits seinen 20. Geburtstag – und will entsprechend für reges Treiben auf seiner Plattform sorgen. Damit auch viele "Partygäste" kommen, führt der Online-Händler den sogenannten Prime Day ein.

Vielleicht ahnt Ihr angesichts des Namens bereits, was es mit dem Prime Day auf sich hat. Laut Amazon soll es in neun Ländern der Welt Unmengen an Sonderangeboten hageln, jedoch werden diese nicht für alle verfügbar sein: Lediglich diejenigen mit einer Amazon Prime-Mitgliedschaft sollen auf die Schnäppchen zugreifen können.

Auch Kunden mit kostenloser Test-Mitgliedschaft dürfen zuschlagen

Wer sich nicht kostenpflichtig der "Kleiderordnung" von Amazons Geburtstags-Shopping-Party unterwerfen möchte, der kann zumindest auf einen kostenlosen Weg zu den Sonderangeboten zurückgreifen: Amazon selbst empfiehlt Kunden ohne Prime-Status, die Test-Mitgliedschaft abzuschließen. Sie gewährt alle Vorteile von Amazon Prime inklusive des Zugriffs auf die Prime Day-Angebote und ist 30 Tage kostenlos gültig.

Der Prime Day soll am 15. Juli in den USA, Großbritannien, Deutschland, Österreich, Italien, Spanien, Japan, Kanada und Frankreich pünktlich um 0:00 Uhr starten und dann den ganzen Tag andauern. Sonderangebote soll es sogar mehr geben als am beliebten Einkaufsfeiertag Black Friday, zu dem sich besonders in US-Geschäften aufgrund des unglaublichen Andrangs teils chaotische Szenen abspielen. Neben sieben besonders beliebten Deals des Tages soll es auch tausende Blitzangebote geben, die alle zehn Minuten starten.

Alle diejenigen, die für den Zugriff auf die Sonderangebote eine Test-Mitgliedschaft bei Amazon Prime abschließen und anschließend nicht 49 Euro im Jahr für eine Verlängerung dieser Mitgliedschaft bezahlen möchten, müssen dies rechtzeitig deutlich machen. Hierzu kann die automatische Verlängerung der Amazon Prime-Mitgliedschaft in den entsprechenden Account-Einstellungen auf der Webseite des Online-Händlers deaktiviert werden. Amazon dürfte unterdessen natürlich darauf hoffen, dass möglichst viele Kunden bei Prime bleiben und den jährlichen Beitrag bezahlen.


Weitere Artikel zum Thema
Nintendo Switch muss zum Start noch ohne virtu­elle Konsole auskom­men
Michael Keller
Anfang März 2017 findet der Release von Nintendo Switch statt
Vorerst keine Retro-Games auf der Nintendo Switch: Die neue Konsole wird zum Release die virtuelle Plattform für alte Spiele noch nicht unterstützen.
Huawei P10: So könnt Ihr die Keynote im Live-Stream anse­hen
2
Her damit !10So könnte das Huawei P10 aussehen
In wenigen Tagen werden das Huawei P10 und das P10 Plus offiziell präsentiert. Die Pressekonferenz könnt Ihr über einen Live-Stream verfolgen.
iOS 10-Verbrei­tung nun bei knapp 80 Prozent
Guido Karsten
Supergeil !8Das iPhone 7 ist bereits mit iOS 10 auf den Markt gekommen
Apples iOS 10 ist nach fünf Monaten auf fast 80 Prozent aller Geräte angekommen. Dies geht aus einer Statistik des Herstellers hervor.