Amazons Kindle-App lässt euch endlich eBooks auf SD-Karte speichern

Auf einem Kindle Paperwhite könnt ihr viele eBooks speichern
Auf einem Kindle Paperwhite könnt ihr viele eBooks speichern(© 2018 CURVED)

Ihr habt zu viele eBooks für den internen Speicher eures Readers? Wenn ihr die Kindle-App von Amazon nutzt, bereitet euch dieser Zustand nun kein Kopfzerbrechen mehr – ab sofort könnt ihr eBooks auch extern speichern.

Sollte der Speicher eures Gerätes bereits belegt sein und ihr wollt ein weiteres eBook über die Kindle-App sichern, könnt ihr euere Bibliothek auf eine SD-Karte auslagern, berichtet Android Police. In den Einstellungen findet ihr die Option, die vorhandenen eBooks auf eine SD-Karte zu speichern – und damit den Speicherplatz des Readers für neue Inhalte frei zu machen.

Feature bereits nutzbar

Neue eBooks können offenbar auf Wunsch auch direkt auf eine SD-Karte abgelegt werden. Auf diese Weise solltet ihr künftig immer genug Platz für neue Inhalte haben, ohne dass ihr dafür noch nicht gelesene Bücher wieder löschen müsst. Laut des Changelogs von Amazon soll das neue Feature "in den kommenden Wochen" verfügbar sein; Android Police zufolge könnt ihr es aber bereits jetzt nutzen.

Anfang November 2018 hat Amazon seinen Kindle Paperwhite in einer neuen Version auf den Markt gebracht. Die Neuauflage verfügt über einen internen Speicherplatz von mindestens 8 GB. Ältere Modelle bieten in der kleinsten Variante nur 4 GB Speicherplatz. Entsprechend habt ihr mit neueren Geräten von Haus aus bereits mehr Platz für eBooks. Dennoch dürfte die Neuerung der App vielen fleißigen Lesern zugutekommen.


Weitere Artikel zum Thema
YouTube Music und Amazon Prime Music kommen gratis auf Smart Spea­ker
Francis Lido
Amazon und Google bringen ihre Musik-Streaming-Dienste gratis auf smarte Lautsprecher
Smarte Lautsprecher mit Google Assistant bieten nun kostenlosen Zugriff auf YouTube Music. Amazon Prime Music gibt es zunächst nur in den USA gratis.
Smart­watch mit Sprach­steue­rung: Amaz­fit Verge setzt auf Alexa
Christoph Lübben
Die Amazfit Verge bietet euch künftig eine Sprachsteuerung mit Amazon Alexa
Für die Amazfit Verge sind praktische Neuerungen unterwegs: Künftig könnt ihr etwa Amazons KI-Assistenz Alexa über die Uhr Befehle erteilen.
YouTube kommt auf das Fire TV – und Amazon Prime Video auf Chro­me­cast
Michael Keller
Bald könnt ihr über Amazon Fire TV wieder YouTube anschauen
Google und Amazon beenden ihren Streit: Bald könnt ihr über euer Fire TV wieder YouTube ansehen – und über euren Google Chromecast Amazon Prime Video.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.