Android 4.4.3: Nexus 5-Update kommt doch später

Her damit !102
Eins für alle: Google Nexus 5 ist etwas für Business-Nutzer und iPhone-Wechselwillige.
Eins für alle: Google Nexus 5 ist etwas für Business-Nutzer und iPhone-Wechselwillige.(© 2014 CURVED)

Der amerikanische Mobilfunkanbieter Sprint meldet, dass am 14. April ein Update-Vorgang für Smartphones der Reihe Google Nexus 5 anläuft. Laut Android Central wird sich dieses aber aller Wahrscheinlichkeit nach nicht auf die Geräte von Sprint-Kunden beschränken, sondern alle Nexus-5-Geräte mit dem Update versorgen. 

Wie es weiter heißt, stehen die Chancen gut, dass es sich bei dem Update um Android 4.4.3 handeln wird. Die neue Version behebt beim Nexus 5 eine Reihe von Fehlern, die sich mit vergangenen Updates eingeschlichen haben. Hierzu zählt auch ein Bug, der bei Verwendung der Kamera die CPU maximal beanspruchen konnte und so im schlimmsten Fall für ein rasantes Absinken der Akkukapazität sorgte.

Android-4.4.3-Update kann jederzeit freigeschaltet werden

Google veröffentlicht seine Updates für gewöhnlich in mehreren Schüben, so dass nicht abzusehen ist, wann jedes einzelne Nexus 5 mit dem Download beginnen kann. Da in der Ankündigung seitens des Mobilfunkanbieters aber eindeutig vom 14. April als Starttermin der Roll-Out-Phase die Rede ist, kann das Update im Grunde jederzeit von Google freigeschaltet werden.

Update 20.05.2014, 11:33 Uhr: Offenbar kommt das Update für das Nexus 5 doch später als angekündigt. Androidpolice berichtet, dass der Mobilfunkprovider Sprint die Ankündigung von seiner Seite entfernt hat.


Weitere Artikel zum Thema
Xiaomi Mi Mix im Test: Rand­los glück­lich? [mit Video]
Jan Johannsen
Xiaomi Mi Mix mit viel Display auf der Vorderseite
Riesiges Display, kaum Rand und ein Gehäuse aus Keramik: Xiaomi traut sich beim Xiaomi Mi Mix viel. Ob es sich gelohnt hat, verrät der Test.
Moto Z: Android Nougat ist da – weitere Upda­tes noch vor Weih­nach­ten
Das Android Nougat-Update für das Moto Z soll nun in Deutschland ausrollen
Android Nougat für Moto Z und Co.: Hersteller Lenovo versorgt noch vor Weihnachten gleich mehrere Geräte mit dem aktualisierten Betriebssystem.
Galaxy S8: Angeb­lich ohne Kopf­hö­rer-Anschluss und mit 2K-Display
Das Galaxy S8 soll wie in diesem Konzept nur schmale oder gar keine Display-Ränder besitzen
Kein Kopfhöreranschluss und kein 4K: Zum Galaxy S8 gibt es gleich mehrere neue Gerüchte – die Quelle spricht sogar von "exklusiv bestätigt".