Android 5.1: Erste OTA-Updates für Nexus-Geräte sind da

Her damit !19
Das Nexus 6 kriegt jetzt Lollipop 5.1
Das Nexus 6 kriegt jetzt Lollipop 5.1(© 2014 CURVED)

Drei Tage der Googles Ankündigung zum offiziellen Rollout von Android 5.1 folgt nun die Bereitstellung des OTA-Updates für die Nexus-Reihe. Wie bei vorigen Versionen kann es eine Weile dauern, bis das Update auch auf Eurem Gerät landet. In dem Fall ladet Ihr Euch die Daten einfach manuell herunter.

Googles neueste Version seines mobilen Betriebssystems rollt nun auch über den Äther aus: Das Over-The-Air-Update wird nach und nach für die Nexus-Modelle zur Verfügung gestellt. Im Folgenden findet Ihr die jeweiligen Downloads für Euer Gerät, um es selbst zu updaten.

Nexus 5

Nexus 6

Nexus 7 2012 WiFi

Nexus 10

Wer noch keine passende Update-Datei darunter findet, muss sich nur noch ein Weilchen gedulden. Allzu lange wird es nicht mehr dauern, ehe alle Versionen bedient werden, das Nexus 9 etwa fehlt derzeit noch. Im Gegensatz zu den bereits zuvor veröffentlichten Factory Images ist die Anwendung eines OTA-Updates ganz einfach und ohne Löschen Eurer Daten möglich.

Android-Experte Amir erklärt Euch, wie Ihr genau dabei vorgehen müsst und was es zu beachten gilt, damit auch Eure Daten gesichert bleiben. Der Ratgeber bezieht sich zwar auf Android 5.0, lässt sich aber genau so auf die aktuelle Version übertragen. Mit Android 5.1 unterstützt das Google-OS nun nativ mehrere SIM-Kartenslots und bringt zudem eine Sicherheitsvorkehrung mit, Device Protection genannt, die die Freischaltung des Geräts an einen Google-Account knüpft.


Weitere Artikel zum Thema
Xiaomi Redmi 4 Prime im Test
Jan Johannsen3
Her damit !10Das Xiaomi Redmi 4  Prime
8.3
Das Xiaomi Redmi 4 Prime ist das nächste Smartphone des chinesischen Herstellers mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Der Test.
Super Mario Run: Darum gibt es nächste Woche keine App für Android
Guido Karsten2
Naja !13Auf Android-Geräten setzt Super Mario wohl erst 2017 zum Sprung an
Super Mario Run erscheint Mitte Dezember 2016 für iOS. Nintendos Shigeru Miyamoto erklärte nun, wieso eine Android-Version erst später kommt.
Face­book: Android-Version erlaubt nun Video-Uploads in HD
Auch mit einem Android-Smartphone sind bald Uploads von HD-Videos möglich
HD für Android: Ein ausrollendes Update soll endlich den Video-Upload in hoher Qualität ermöglichen. Auch eine Rahmen-Funktion soll demnächst kommen.