Cooles Konzeptdesign: So könnte Android 6.0 aussehen

Android 5.0 Lollipop verbreitet sich seit Herbst letzten Jahres auf mehr und mehr Smartphones, sogar Android 5.1 ist schon auf einigen Geräten verfügbar. Da bietet sich die Frage an, wie eigentlich ein Android 6.0 aussehen könnte, oder? Im YouTube-Channel von Android Hackz ist nun ein Konzeptvideo erschienen, das bereits einen groben Abriss von dem zeigt, was Android-Nutzer in Zukunft erwarten könnte.

Das Design-Konzept stammt von Miroslav Vitula, der die Gelegenheit auch direkt beim Schopf ergriff, um Android 6.0 einen passenden Namen zu geben: Als süße Leckerei mit dem Anfangsbuchstaben "M" wählte er einen Muffin als Nachfolger-Version für den Lollipop aus. Das erste neue Feature, das Vitula in seinem Video vorstellt, sind lediglich neue Animationen für das Öffnen und Schließen von Apps.

Multitasking und Sperrbildschirm-Benachrichtigungen weitergedacht

Direkt weiter geht es im Konzeptvideo zu Android 6.0 Muffin mit Verbesserungen existierender Features: So stellt Vitula sich vor, dass eine Multitasking-Funktion direkt in Android 6.0 Muffin eingebunden werden könnte, wie sie zum Beispiel Samsung bereits in die Software seiner neueren Geräte auf eigene Faust integriert. Dieser Schritt wäre durchaus denkbar, doch könnte das Feature womöglich auf älteren Geräten mit einer schwächeren Hardware zu Problemen führen.

Die Möglichkeit zur Anzeige von Benachrichtigungen auf dem Sperrbildschirm ist erst seit Android 5.0 überhaupt verfügbar – und auch diese Funktion beherbergt laut dem Konzept des Designers noch ungenutztes Potential: Vitula denkt abermals einen Schritt weiter und zeigt, dass er am liebsten direkt in der Karten-Ansicht auf dem Sperrbildschirm Antworten verfassen würde, wenn beispielsweise eine Nachricht über einen Messenger eintrifft. Eine spannende Idee ist dies allemal, doch wird Google sie auch umsetzen? Was denkt Ihr und was würdet Ihr Euch von einem Android 6.0 Muffin, Marshmallow oder Milky Way wünschen?


Weitere Artikel zum Thema
Google Fotos: Künf­tig könnt ihr wohl Bokeh-Effekt manu­ell anpas­sen
Christoph Lübben
Ob die neue Funktion zunächst nur für das Google Pixel ausrollen wird?
Neue Funktionen für Google Fotos: Offenbar könnt ihr die Unschärfe eines Bokeh-Effekts künftig nachträglich anpassen.
iPhone Xs, iPhone X, Galaxy S9 Plus und Pixel 2 im Kame­ra­ver­gleich
Jan Johannsen3
Google Pixel 2, iPhone X, iPhone Xs und Samsung Galaxy S9 Plus
Beim iPhone Xs (Max) hat Apple wieder an der Kamera gearbeitet. Die Veränderungen im Vergleich zum iPhone X, Galaxy S9 Plus & Pixel 2 seht ihr hier.
OnePlus 6: Update auf Android Pie ist da
Michael Keller
Das OnePlus 6 könnte noch im Herbst 2018 einen Nachfolger erhalten
Das Update auf die neue Version des Betriebssystems rollt aus: Ab sofort könnt ihr auf eurem OnePlus 6 Android Pie installieren.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.