Android: Aktuellste Version noch nicht einmal bei 1 Prozent

Oreo ist bei Android-Geräten immer noch nicht weit verbreitet
Oreo ist bei Android-Geräten immer noch nicht weit verbreitet(© 2017 CURVED)

Google hat zwar mittlerweile schon Android P vorgestellt, doch noch immer sind Smartphones mit Android 8.1 wohl eher selten. Neuen Zahlen zufolge hat kaum ein aktives Gerät mit Googles mobilem Betriebssystem die neueste Version installiert. Umso mehr Modelle laufen noch mit älteren Versionen.

Anfang Mai 2018 ist Android Nougat die meistgenutzte Android-Version, verkündet Google.  31,1 Prozent der aktiven Geräte sind hiermit ausgestattet, sofern wir Android 7.0 und 7.1 zusammenrechnen. Ansonsten wäre Android 6.0 Marshmallow mit 25,5 Prozent am weitesten verbreitet. Danach folgt Android Lollipop (Version 5.0 und 5.1) mit knapp über 22 Prozent. Und Android Oreo? Die aktuellste Version liegt bei lediglich 0,8 Prozent.

Leichte Steigerung

Genauer gesagt laufen nur 0,8 Prozent der aktiven Android-Smartphones mit Android 8.1. Version 8.0 schafft es wiederum auf 4,9 Prozent – was aber auch nur bedingt besser ist. Ein Großteil der Hersteller hat demnach noch immer nicht das entsprechende Update veröffentlicht. Immerhin ist hier ein Wachstum zu erkennen: Im April 2018 hat Google noch 4,1 Prozent für Android 8.0 und 0,5 Prozent für Android 8.1 angegeben.

In den kommenden Jahren könnten sich neue Versionen aber flotter verbreiten: Project Treble sorgt dafür, dass Entwickler Updates schneller veröffentlichen können. Die Anzahl an Smartphones, die das Ganze unterstützen, dürfte in den nächsten Monaten auch steigen. Zudem hat sich Google nun mit Hersteller Qualcomm zusammengetan, um erste Optimierungen für Snapdragon-Chipsätze durchzuführen. Bestimmte Smartphone-Modelle könnten Android P also schneller erhalten.


Weitere Artikel zum Thema
Google Maps zeigt nun auch Ampeln an
Michael Keller
Google Maps könnte das Ampel-Feature schon bald einführen
Zeigt euch Google Maps bald auch Ampeln an? Der Suchmaschinenriese testet das praktische Feature derzeit in den USA.
Die besten Smart­pho­nes unter 500 Euro: Viel Leis­tung für euer Geld
Guido Karsten
Das Huawei P30 Pro liegt haarscharf an der Grenze zur Riege der Smartphones über 500 Euro
Unter den besten Smartphones für bis zu 500 Euro gibt es Schmuckstücke, die sich mit High-End-Handys messen können. Hier findet ihr unsere Best-Of.
Pixel 4a – Release schon wieder verscho­ben: Was ist da los, Google?
Francis Lido
Ist das "Pixel 4a" in Wahrheit das "Pixel 5a"?
Der Release des Google Pixel 4a verzögert sich wohl erneut. Vielleicht erscheint das Smartphone sogar gar nicht mehr. Hier gibt's die neuesten Infos.