Android Instant Apps: Apps ohne Installation nutzen

Supergeil !22
Play Store
Play Store(© CURVED)

Es kann doch so einfach sein: Man bekommt einen Link mit Inhalten aus einer bestimmten App, man tippt drauf und die App öffnet sich – auch wenn sie nicht installiert ist. Das sollen die "Android Instant Apps" künftig ermöglichen.

Ganz so neu ist diese Neuheit von der Google I/O gar nicht. Schon im November 2015 haben wir darüber berichtet, dass Google daran arbeitet, Apps aus der Cloud zu streamen, anstatt sie auf dem Smartphone zu installieren. Nun soll die Technologie tatsächlich kommen. Der Name: Android Instant Apps. Bei der Demonstration verschickte ein Nutzer einen Link aus BuzzFeed Video an jemanden, der die App nicht installiert hat. Trotzdem war der Empfänger in der Lage die Inhalte anzusehen.

Google Play hat sich in diesem Fall ganz einfach die Infos der App herausgesucht, die gebraucht wurden, um die Inhalte darzustellen. Sollte es dem Nutzer gefallen, steht es ihm frei, die Anwendung nachträglich zu installieren, um die volle Nutzererfahrung zu bekommen. Das Beste: Dafür braucht Ihr nichtmal Android Marshmallow, geschweige denn Android N. Android Instant Apps funktioniert auch mit Smartphones und Tablets, auf denen noch das mittlerweile vier Jahre alte Android 4.1 Jelly Bean läuft. Bis Instant Apps wirklich verfügbar ist, wird es aber wohl noch eine Weile dauern. Ein genaues Datum wurde bei der Keynote noch nicht genannt.


Weitere Artikel zum Thema
Nougat-Update für Galaxy A3 (2017) und J7 (2016) steht vor der Tür
Das Galaxy A3 (2017) sowie das J7 (2016) und Tab A 8.0 (2015) erhalten demnächst Android Nougat
Nach den High-End-Geräten folgen die älteren Smartphones und Einsteigermodelle: Für das Galaxy A3 (2017) und das J7 (2016) naht nun das Nougat-Update.
Razer könnte ein Smart­phone für Hard­core-Gamer entwi­ckeln
Michael Keller2
Mit Razer verbinden die Meisten sicherlich Gaming-Hardware
Razer könnte an einem eigenen Smartphone arbeiten: Mit dem Gerät will das Unternehmen offenbar seine Hauptkundschaft ansprechen: "Hardcore-Gamer".
Geheim­nis­vol­les Buil­ding 8: Kommt das Face­book-Smart­phone?
Jan Johannsen
Google hat Project Ara eingestellt, aber viele ehemalige Mitarbeiter werkeln inzwischen für Facebook an modularen Gadgets.
Ein neues Patent und ehemalige Mitarbeiter von Googles Project Ara: Die Gerüchte um ein Smartphone aus dem Hause Facebook mehren sich.