Android M: Internes Kürzel lautet "MNC" – "Manchego"?

Her damit !18
Welchen Namen gibt Google Android 6.0 M?
Welchen Namen gibt Google Android 6.0 M?(© 2014 CC: Flickr/Photos by Mavis)

Android 6.0 ist herzhaft – zumindest intern. Wie ein Google Mitarbeiter verrät, sei die interne Bezeichnung für den Lollipop-Nachfolger Android "MNC". Das Kürzel stehe dabei für "Manchego", einen spanischer Hartkäse aus Ziegenmilch, heißt es auf Giga. Allzu viel Aufschluss über Android M gibt es aber dennoch nicht.

Wir erinnern uns: Im Vorfeld der Veröffentlichung von Android 5.0 Lollipop lautete der interne Codename "LMP". Kein Wunder, dass da der Name "Lemon Meringue Pie" naheliegt. Am Ende ist es dann bekanntlich doch der Lutscher geworden. Insofern sollte auch die aktuelle Aussage von Micah Laaker nicht zu voreiligen Schlüssen verleiten.

Muffin? Marshmallow? M&Ms?

Der Google-Mitarbeiter erklärte nämlich, die nächste Version des Betriebssystems heiße intern "MNC", was für "Manchego" stehe. Das war zumindest auf einem von ihm geposteten Screenshot zu lesen, der allerdings inzwischen wieder verschwunden ist. Weitere Hinweise auf "MNC" liefert allerdings Phandroid-Redakteur Derek Ross, der das Kürzel ebenfalls erwähnt.

"Android 'MNC' – Für welche Nachspeisen könnte MNC wohl stehen?", fragt Ross unlängst auf Google+. Die Antworten der Nutzer reichen von "Macadamia Nut Cake" bis hin zu "Milk n Cookies", von einer Menge nicht ernst gemeinter Varianten ganz zu schweigen. Dass es aber auch bei Android M letztlich süß zugehen wird, davon ist eigentlich auszugehen, da die Namen von Googles mobilem OS traditionell nach Naschwerk benannt wurden. Gut möglich also, dass Android 6.0 etwa "Muffin", "Marshmallow" oder gar "M&Ms" heißen wird.


Weitere Artikel zum Thema
Samsung soll an Einstei­ger-Smart­phone mit Android Go arbei­ten
Lars Wertgen
Das Galaxy J2 Core dürfte soll weniger Leistung als das Galaxy J5 von 2017 (Bild) bieten
Samsung arbeitet offenbar an einem Galaxy J2 Core. Auf dem Budget-Smartphone soll Android Go installiert sein.
YouTube Kids: Eltern erhal­ten mehr Einstel­lungs­mög­lich­kei­ten
Michael Keller
YouTube Kids ist in Deutschland seit Herbst 2017 verfügbar
YouTube Kids erhält neue Features: 2018 sollen Eltern mehr Kontrolle über die von den Kindern abgerufenen Inhalte bekommen.
Wie Apple: Google ersetzt das Pisto­len-Emoji in Android
Christoph Lübben
Rechts im Bild seht ihr das neue Pistolen-Emoji von Android
Google entwaffnet Android: Aus dem Handfeuerwaffen-Emoji wird nun eine einfache Wasserpistole – wie bei Apple, Twitter und Samsung.