Android M soll schon auf der Google I/O gezeigt werden

Her damit !6
Ende Mai erfahren wir vielleicht konkretere Infos zu Android M auf der Google I/O
Ende Mai erfahren wir vielleicht konkretere Infos zu Android M auf der Google I/O(© 2014 g+/Google Developers)

Android Lollipop ist gerade einmal auf etwa 10 Prozent aller Geräte angekommen und schon gibt es eindeutige Vorzeichen auf den nächsten großen Release. Wie Android Police berichtet, hat Google die Agenda für seine diesjährige  I/O Entwicklerkonferenz veröffentlicht – und die enthielt zumindest einen vorläufigen Hinweis auf "Android M".

Mittlerweile hat Google den verräterischen Beschreibungstext wieder entfernt: Dieser widmete sich der Session "Android For Work Update" – und erklärte zugleich die praktischen Vorteile, die Android M all denjenigen bieten wird, die das Android-Betriebssystem bei der Arbeit nutzen möchten. Google hatte die Präsentation auf der Entwicklerkonferenz direkt für den frühen Nachmittag des ersten Veranstaltungstages geplant. Die Google I/O 2015 findet am 28. und 29. Mai in San Francisco statt.

Google entfernt Hinweis – und heizt so die Gerüchte an

Mit der Entfernung des Beschreibungstextes hat Google natürlich nicht verhindert, dass sich die Meldung über den konkreten Hinweis auf Android M weiter verbreitet. Auch wenn dies womöglich sogar vom Suchmaschinenriesen geplant worden sein könnte, sind wir aber doch gespannt, was wir nicht einmal ein Jahr nach dem Release von Android 5.0 Lollipop über die nächste Version erfahren werden.

Im Rahmen der Google I/O 2014 veröffentlichte das Unternehmen bereits eine Vorschauversion des damals noch "Android L" genannten Mobile-Betriebssystems. Da der Release von Android Lollipop noch nicht allzu lange her ist und nur eine überschaubare Zahl von Smartphones die Software überhaupt bereits erhalten hat, gehen wir davon aus, dass es auch dieses Jahr maximal eine Vorschau-Version von Android M geben wird. Womöglich kündigt Google aber auch nur einige neue Features des nächsten großen Updates an. Auch angesichts des Beschreibungstextes gilt es zumindest als relativ sicher, dass Google uns Ende Mai noch nicht verraten wird, für welche Süßigkeit das "M" in "Android M" steht. Habt Ihr einen Tipp?


Weitere Artikel zum Thema
iPad Pro könnte künf­tig raues Display erhal­ten
Christoph Lübben8
Das Patent beschreibt ein Display mit rauer Oberfläche, die Papier ähnelt
Schreiben wie auf Papier mit dem Apple Pencil: Einem Patent von Apple zufolge ist eine raue Display-Oberfläche für das iPad Pro in Arbeit.
Google Daydream View (2017) im Test: virtu­elle Reali­tät, realer Komfort
Marco Engelien1
Daydream View besteht aus Brille und Controller.
Neue Linsen sollen in Googles neuer Daydream View für größere Blickwinkel und schärfere Bilder sorgen. Dafür kostet sie mehr Geld. Zurecht? Der Test.
So soll das HTC U11 Plus ausse­hen
Michael Keller2
HTC U11 Plus
Das HTC U11 Plus könnte schon in naher Zukunft erscheinen. Ein Rendervideo zeigt nun bereits das mögliche Design des High-End-Smartphones.