Android Messages: Web-Messenger ist nun für alle verfügbar

Ein Gerät wie das Galaxy A5 (2017) ist für Android-Nachrichten nicht mehr zwingend erforderlich
Ein Gerät wie das Galaxy A5 (2017) ist für Android-Nachrichten nicht mehr zwingend erforderlich(© 2017 CURVED)

Statt des Smartphones den PC-Browser zum Verschicken von Nachrichten nutzen: Erst kürzlich hat Google ein Tool veröffentlicht, das genau diese Funktion ermöglicht. Ab sofort können Nutzer "Messages Web" überall verwenden.

"Android Messages für das Web ist nun vollständig einsatzbereit", schreibt der Google-Ingenieur Justin Uberti über seinen Twitter-Account. Ihr findet den Tweet unterhalb dieses Artikels. Wer die neueste Version der Messenger-App von Android installiert habe, könne das praktische Tool zum Versenden von Nachrichten nun ausprobieren – unter messages.android.com. Dort erhaltet ihr eine kurze Anleitung und den QR-Code, der zum Freischalten des Features benötigt wird.

WLAN-Verbindung empfohlen

Eine knappe Woche zuvor hatte Google das Feature namens "Messages Web" offiziell vorgestellt. Leider stand es zum Start nur einer Handvoll an Nutzern tatsächlich zur Verfügung – nun soll es flächendeckend für Android-Smartphones ausgerollt sein. Eine Einschränkung gibt es allerdings noch: Für die volle Funktionalität ist offenbar eine Freischaltung des Netzbetreibers notwendig.

Solltet ihr die Verfügbarkeit des Dienstes auf eurem Android-Smartphone nicht angezeigt bekommen, solltet ihr zunächst die aktuellste Version der Nachrichten-App aus dem Google Play Store herunterladen, rät 9to5Google. Anschließend meldet ihr euch mit dem QR-Code auf der Webseite an und könnt anschließend mit dem Schreiben von Nachrichten loslegen. Google empfiehlt die Verwendung des Features, wenn euer Smartphone mit einem WLAN verbunden ist, da der Versand einer Nachricht über das mobile Gerät erfolgt.


Weitere Artikel zum Thema
"Doctor Who" und Co.: Amazon Prime Video Chan­nels bietet nun BBC Player
Christoph Lübben
Künftig könnt ihr auf dem Sofa viele BBC-Sendungen über Amazon sehen
Über Amazon Prime Video Channels findet ihr künftig den BBC Player. Hier erwarten euch etwa viele britische Serien, darunter "Doctor Who".
Huawei Mate 20 X: Gaming-Smart­phone kommt nach Deutsch­land
Christoph Lübben
Das Mate 20 X sieht aus wie das Mate 20 (Bild)
Das Huawei Mate 20 X erscheint noch im Dezember in Deutschland. Es handelt sich um ein besonders großes Gaming-Smartphone.
WhatsApp: Neue Funk­tion macht Grup­pen­chats über­sicht­li­cher
Guido Karsten
WhatsApp lässt bald alle Nutzer aus Gruppenchats heraus private Antworten versenden
WhatsApp testet aktuell wieder eine neue Funktion: Die Verbesserung für Gruppenchats dürfte aber schon bald allen Nutzern zur Verfügung stehen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.