Android Q: Lässt euch Google das Aussehen anpassen?

Womöglich bietet Android Q zusätzliche Design-Optionen
Womöglich bietet Android Q zusätzliche Design-Optionen(© 2018 CURVED)

Android Q bietet offenbar mehr Raum für Individualität: In der zukünftigen Version von Googles Betriebssystem könnte es zusätzliche Anpassungsoptionen geben, mit denen sich das Design verändern lässt. Es ist allerdings längst nicht sicher, ob es das Feature tatsächlich geben wird.

Teil von Android Q sind anscheinend zahlreiche neue "Overlay"-Pakete. Diese sollen euch Schriftarten, Symbolformen und Farben anpassen lassen. Die Information stammt von XDA Developers. Das Portal fand die Neuerung in einer frühen Ausführung der kommenden Android-Version. In der Summe entdeckten die Experten zwei vorinstallierte Schriftarten, vier unterschiedliche Icon-Designs und drei Akzentfarben. Eine direkte Einstellungsmöglichkeit konnte XDA Developers bislang allerdings nicht finden. Vielmehr ließen sich die Pakete nur tiefer im System aktivieren.

Neues Feature oder nur ein Test?

Zu den "Overlay"-Paketen der aktuellen Android-Version zählen unter anderem ein (teilweise) dunkles Design und die Option, eine Notch zu verstecken. Es ist daher durchaus denkbar, dass ihr die nun entdeckten Darstellungsformen in einer finalen Version von Android Q ähnlich leicht über die Anzeige-Einstellungen auswählen könnt. Denkbar ist allerdings auch, dass die Themes bis zum Release des großen Updates komplett aus dem System verschwinden, da sie nur Teil eines internen Tests sind.

In Android Q soll Google zudem die Weichen für eine sicherere Gesichtserkennung stellen. Die dafür benötigten Hardware-Komponenten unterstützt das Betriebssystem bislang nicht nativ. Das soll sich künftig ändern. Das Update soll euch zudem einen umfassenden Dark Mode liefern. Die Alternative zum hellen Design soll den Akku weniger beanspruchen und nach Einbruch der Dunkelheit die Augen schonen.


Weitere Artikel zum Thema
Google Stadia: "Die Gaming-Zukunft ist keine Box"
Benjamin Kratsch
Supergeil !8Google Stadia hat bei der Präsentation begeistert.
Google Stadia war lange nur ein Gerücht. Spielen in der Cloud? Verrückte Idee! Nach der Enthüllung: blankes Staunen. Was kann Stadia eigentlich?
YouTube Music und Amazon Prime Music kommen gratis auf Smart Spea­ker
Francis Lido
Amazon und Google bringen ihre Musik-Streaming-Dienste gratis auf smarte Lautsprecher
Smarte Lautsprecher mit Google Assistant bieten nun kostenlosen Zugriff auf YouTube Music. Amazon Prime Music gibt es zunächst nur in den USA gratis.
Keine Lust auf Google Chrome? Mit Android wählt ihr den Brow­ser bald selbst
Michael Keller
Auf Android-Smartphones wie dem Huawei P30 Pro könnt ihr die Google-Suche ersetzen
Google beugt sich dem Druck der EU: Bald könnt ihr auf eurem Android-Smartphone wählen, welchen Browser und welche Suchmaschine ihr nutzen wollt.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.