Apple akzeptiert jetzt auch PayPal im Online-Shop

Her damit !7
Apple, einer der größten Online-Händler der USA, integriert PayPal als Zahlungsoption.
Apple, einer der größten Online-Händler der USA, integriert PayPal als Zahlungsoption.(© 2014 Flickr/Adam Tinworth)

In den USA und Großbritannien steht Kunden der Payment-Riese als neue Bezahloption zur Verfügung. Zahlungen können via PayPal sogar aufgesplittet werden. 

PayPal-Zahlungen ohne Zinsen

Seit der Einführung von Apple Pay gelten die beiden eigentlich als Konkurrenten, doch Apple schreckt nicht davor zurück, PayPal bei sich zu integrieren. In den Online-Shops in den USA und Großbritannien kann ab sofort auch mit der virtuellen Geldbörse von PayPal gezahlt werden.  Immerhin gilt Apple in den USA als einer der größten Online-Händler.

Mit der Einführung der neuen Bezahloption gibt der Konzern seinen Kunden auch flexible Zahlungspläne. Über PayPal Direct können Rechnungen bis zu 18 Monate auf mehrere Zahlungen aufgeteilt werden. Dafür verlangt Apple vorerst keine Zinsen.

Zögerliche Annäherung von Apple

Bislang hatte Apple PayPal nur in seinem App Store als Zahlungsmethode integriert. Dass die beiden Unternehmen jetzt ihre Zusammenarbeit intensivieren, dürfte mit dem Weihnachtsgeschäft zu tun haben.  In diesem Jahr hat PayPal vor allem mit Samsung kooperiert, was der Beziehung zwischen dem Payment-Anbieter und Apple geschadet hat. Die Verbindung soll der Grund sein, warum PayPal kein Apple Pay-Partner ist.

Google akzeptiert seit einigen Monaten PayPal als Zahlungsmittel im Play Store, allerdings bisher nur für digitale Inhalte und nicht für Hardware.


Weitere Artikel zum Thema
Tele­gram-Update bringt IFTTT-Support und lässt Euch wich­tige Chats anhef­ten
Michael Keller
Nach dem Update könnt Ihr Chats bei Telegram pinnen
Telegram hat ein Update erhalten. In der neuen Version könnt Ihr in dem Messenger unter anderem Chats an den oberen Rand der Liste pinnen.
iPads für die NHL: Eishockey-Teams sollen in Zukunft Apple-Tablets erhal­ten
Durch den Vertrag könnten alle NHL-Spieler mit iPads ausgestattet werden – Tim Cook würde sich freuen
iPads auf dem Eis: Die NHL soll Gespräche mit Apple über einen Sponsoren-Deal führen, durch den die Teams mit iOS-Tablets versorgt werden würden.
Apple will Filme bei iTunes schon zwei Wochen nach ihrem Kino­start anbie­ten
Michael Keller1
Filme sollen bei iTunes künftig wesentlich schneller zur Verfügung stehen als bisher
Apple will Filme bei iTunes künftig früher anbieten dürfen – Gerüchten zufolge sogar noch während diese im Kino laufen.