Apple Arcade: Erste Titel und teilnehmende Studios bekannt

Die ersten offiziellen Infos zu Apple Arcade sind noch ganz frisch, da folgen weitere interessante Details zu Apples neuem Games-Abo. Das Unternehmen hat die ersten Spiele und beteiligten Entwickler sowie Publisher vorgestellt. Das Angebot an Games besteht zunächst überwiegend aus Indie-Titeln, doch auch große Studios sind dabei.

Ein Fokus bei der Entwicklung der Spiele soll auf spielerischen Innovationen liegen. Das stellt auch der Trailer zu Apple Arcade heraus, der einige Entwickler vorstellt. Ihr findet ihn am oberen Ende dieses Artikels. Dazu passen die vielen Indie-Games, die Wert auf Charakter-Entwicklung und fesselnde Atmosphäre legen. Hierzu gehört "Where Cards Fall" von The Game Band, dessen Geschichte sich um das Erwachsenwerden in Alltagssituationen dreht. "Overland" von Finji ist postapokalyptischer Road-Trip und Strategie-Spiel zugleich. Beide Spiele seht ihr im Trailer am Ende dieses Artikels.

Auch bekannte Publisher sind dabei

Konami ist der vorerst namhafteste Publisher und Entwickler im Zusammenhang mit Apple Arcade. Die Games-Schmiede zeichnet für "Frogger in Toy Town" verantwortlich. Wie beim Original müsst ihr in diesem Spiel als Frosch eine vielbefahrene Straße unbeschadet überqueren. Als Szenario dient bei der Apple-Arcade-Version eine quietschbunte Spielzeugwelt. Das Kart-Rennspiel "Sonic Racing" von Publisher Sega gibt es bereits für Nintendo Switch, PlayStation 4, Xbox One und PC. Darin messen sich typische Sega-Charaktere wie der blaue Igel Sonic in Mario-Kart-ähnlichen Rennen.

Weitere Spiele könnt ihr auf der offiziellen Webseite von Apple Arcade entdecken. Nutzer des Spiele-Abos sollen gegen eine monatliche Gebühr in bislang unbekannter Höhe uneingeschränkt Zugriff auf sämtliche Games haben, die zum Katalog gehören. Das Spielerlebnis soll nicht auf eine bestimmte Plattform beschränkt sein, sondern auf verschiedenen Apple-Geräten wie iPhone, iPad, Mac und Apple TV jederzeit zur Verfügung stehen. Der Start von Apple Arcade ist für den Herbst 2019 anvisiert.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 11 Pro: Diesen Härte­test müsst ihr gese­hen haben
Francis Lido
Supergeil !8Das iPhone 11 Pro hat eine Triple-Kamera
In einem neuen Spot durchläuft das iPhone 11 Pro einen kuriosen Härtetest. Für einen weiteren Clip hat Apple einen Hund als Foto-Modell engagiert.
iPhone 11: Kann es AirPods und Apple Watch doch aufla­den?
Francis Lido
Peinlich !10Reverse Wireless Charging zählt bislang nicht zu den offiziellen iPhone-11-Features
Verschweigt Apple ein Detail zum iPhone 11? Angeblich soll es für Reverse Wireless Charging gerüstet sein.
Galaxy Note 10: Samsung verspot­tet das iPhone
Francis Lido
Supergeil !24Galaxy Note 10+ Cases
Das iPhone 11 lässt Samsung offenbar kalt. Das Galaxy Note 10 soll die bessere Wahl sein.