Apple entfernt Anti-Virus-Software aus dem App Store

Supergeil !27
Nicht mehr erhältlich: Integos VirusBarrier ist aus dem App Store verschwunden
Nicht mehr erhältlich: Integos VirusBarrier ist aus dem App Store verschwunden(© 2014 CC: Flickr/Pulpolux !!!)

Apple ist derzeit offenbar dabei, den App Store von Anti-Virus-Software zu bereinigen. Eine Erklärung liefert der App-Entwickler Intego, der mit dem Programm VirusBarrier vertreten war – bis die Anwendung entfernt wurde. Der Grund: Die Anwesenheit von derartigen Apps würde ein falsches Licht auf iOS werfen und den Eindruck erwecken, das Betriebssystem sei gefährdet.

Wo ist denn die VirusBarrier-App hin? Eine Antwort auf diese Frage liefert der Entwickler Intego im jüngsten Blogeintrag selbst: "Apple hat sich entschieden, die Anti-Virus- und Anti-Malware-Kategorien aus dem iOS App Store zu streichen". Davon sei auch das eigene Produkt betroffen.

"App-Beschreibung ist irreführend"

Wer die App bereits besitze, erhalte zwar weiterhin die neuesten Erkennungsroutinen, um erst jüngst entdeckte Viren aufzuspüren, das Softwaregerüst selbst lasse sich aber nicht mehr updaten, da dies über den App Store geschehe. Die Aktion beschränke sich jedoch nicht allein auf Intego, sondern betreffe mehrere Anbieter. Intego-Chef Jeff Erwin erklärte MacRumors die Motivation hinter Apples Entscheidung. Die Kalifornier seien der Ansicht, die Beschreibung von VirusBarrier sei "irreführend" und könnte Nutzer glauben lassen, dass es Viren für iOS gibt.

VirusBarrier von Intego(© 2015 Intego)

Dabei handelt es sich bei der App gar nicht um einen Virenscanner im klassischen Sinne, denn die App überprüft lediglich E-Mail-Anhänge und Daten in der iCloud auf potenzielle Gefahren. Trotz einiger Versuche, die Sachlage klarzustellen und die Beschreibung anzupassen, gab es kein Einlenken seitens Apple. Noch scheinen zwar nicht sämtliche Anti-Virus-Apps entfernt worden zu sein, doch hat sich das Angebot deutlich ausgedünnt, wenn man etwa nach "Anti-Virus" im App Store sucht. Bis auch die restlichen Vertreter verschwunden sind, ist es wohl nur noch eine Frage der Zeit. Eine offizielle Stellungnahme von Apple gibt es bislang nicht.


Weitere Artikel zum Thema
Apple veröf­fent­licht iOS 10.3.3 Beta 4 – und die Public Beta gleich mit
Michael Keller
Mit iOS 10.3.3 kommen neue Hintergrundbilder auf das iPad Pro 12.9
Apple hat die vierte Beta von iOS 10.3.3 zur Verfügung gestellt – für angemeldete Entwickler und kurz darauf auch für öffentliche Tester.
Face­book testet Maßnah­men gegen Iden­ti­täts­dieb­stahl
Christoph Groth1
Der blaue Rahmen und das Schildsymbol signalisieren den aktivierten Schutzmechanismus
Mehr Sicherheit für Profilbilder: Facebook testet derzeit Schutzmaßnahmen, um die unerlaubte Weiterverwendung von hochgeladenen Fotos zu unterbinden.
WhatsApp erlaubt ab sofort das Teilen belie­bi­ger Datei­ty­pen
Christoph Groth
In WhatsApp unterliegt das Teilen von Daten künftig nur noch Größenbeschränkungen
Mehr Freiheit beim Teilen: WhatsApp rollt ein Update aus, das Euch erlaubt, beliebige Dokumente zu verschicken – unter iOS, Android und Windows.