Apple führt höhere Preise für iPhone-Reparatur ein

Peinlich !14
Apple lässt sich die Reparatur von iOS-Geräten wie dem iPhone 7 Plus teuer bezahlen
Apple lässt sich die Reparatur von iOS-Geräten wie dem iPhone 7 Plus teuer bezahlen(© 2016 iFixit)

Sollte Euer iPhone außerhalb der Garantie demnächst einen Defekt erleiden, müsst Ihr für eine Reparatur bei Apple tiefer in die Taschen greifen als noch zuvor. Das Unternehmen aus Cupertino hat die Preise für die Behebung von Displayschäden und sonstigen Problemen für alle Modelle angehoben.

Still und heimlich haben sich die Preise auf der offiziellen Apple-Support-Webseite geändert. Die Reparatur von jedem iPhone-Modell ist demnach teurer geworden. Das beginnt schon beispielsweise bei der Erneuerung des Bildschirmes: Bei einem iPhone 7 kostete diese Instandsetzung über Apple bisher 147,10 Euro. Der neuen Preisgestaltung nach betragen die Kosten nunn 161,10 Euro. Ein neues Display für das iPhone 7 Plus kostet jetzt inklusive Einbau 181,10 Euro, vorher waren es noch 167,10 Euro.

30 Euro teurer

Die Preiserhöhung gilt auch für die Reparatur von sonstigen Schäden: Außerhalb der Garantie kostete die Behebung von Defekten am iPhone 7 bislang 351,10 Euro. Dieser Preis ist nun auf 371,10 Euro gestiegen. Noch größer ist der Unterschied aber beim iPhone 7 Plus: 381,10 Euro waren es zuvor, nun müsst Ihr für die Instandsetzung durch Apple 411,10 Euro zahlen – eine Differenz von 30 Euro für die gleiche Leistung wie vorher.

Auch wenn Ihr nur einen neuen Energiespeicher für Euer iOS-Gerät benötigt, solltet Ihr Euch einen zusätzlichen Geldschein beiseitelegen. Ein neuer Akku für das iPhone kostete vorher außerhalb der Garantie 91,10 Euro, Apple hat den Preis nun auf 101,10 Euro erhöht. Insgesamt sind damit die Kosten für eine Reparatur je nach Modell und Schaden zwischen 10 und 30 Euro gestiegen. Wieso sich die Preise so drastisch erhöht haben, lässt sich im Augenblick noch nicht sagen. Die Versandkosten haben sich allerdings nicht geändert: Wenn Ihr Euer iOS-Gerät bei Apple direkt einschickt, zahlt Ihr immer noch 12,10 Euro.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8: Dieses Bauteil soll die 3D-Kamera sein
Guido Karsten
Dieses Bauteil soll dem iPhone 8 eine genaue Gesichtserkennung ermöglichen
Das iPhone 8 soll eine besondere 3D-Kamera erhalten, die unter anderem eine verbesserte Gesichtserkennung erlaubt. Ein Foto soll das Bauteil zeigen.
iOS 11: ARkit-Demo lässt Euch virtu­ell verschie­dene Make-ups auspro­bie­ren
Guido Karsten
ModiFaceCEO YouTube
Mit Apples Augmented Reality-Schnittstelle ARkit ist vieles möglich. Das stellt auch ModiFace mit seiner Beauty Gallery unter Beweis.
Kurz vor dem IFA-Event: Huaweis Pläne mit der künst­li­chen Intel­li­genz
Marco Engelien
Das Huawei P10 Plus nutzt bereits künstliche Intelligenz.
Ist künstliche Intelligenz auf dem Smartphone mit einem Assistenten gleichzusetzen? Bei Huawei sieht man das anders. Ein Manager erklärt die Pläne.