Apple iPhone 7 Plus: Test, Preise und Fotos

Verfügbar seit Sep 2016

Testergebnis
9.5
Apple iPhone 7 Plus Diamantschwarz
Top
  • Dual-Kamera mit optischem Zoom
  • helles, farbgenaues Display
  • mehr Akkuleistung
  • wasserdicht
Flop
  • Wireless-Umstellung noch nicht konsequent umgesetzt
So sieht es aus: iPhone 7 Plus in Diamantschwarz.(© 2016 Apple)

Mit der Ankündigung des neuen iPhone 7, wurde in mittlerweile gewohnter Apple-Tradition auch die größere Variante des Basismodells am 7. September in San Francisco vorgestellt. Das iPhone 7 Plus ist mit denselben neuen Features wie der kleinere Bruder ausgestattet, hat aber ein 5,5-Zoll-Display sowie eine Dual-Kamera.

[Update vom 08. November, 13:55] Passend zum Farbton "Diamantschwarz" könnte das Smartphone bald auch in "Diamantweiß" auf den Markt kommen, berichtet MacRumors in Bezugnahme auf das japanische Blog Macotakara.

[Update vom 15. September, 13:42] Der Leak-Experte OnLeaks findet in der chinesischen Datenbank Tenaa Angaben zum Akku im neuen iPhone 7 Plus: So sei ein Akku mit 2900 mAh verbaut – mehr noch als im iPhone 6s Plus, in dem 2750 mAh verbaut waren.

[Update vom 9. September, 16:05] Ein Datenbankeintrag bei GeekBench würde eine der großen Vermutungen bezüglich des Arbeitsspeichers bestätigen: Da Apple keine Angaben zum Arbeitsspeicher macht, musste man auf ein Benchmark-Ergebnis warten, das Auskunft über die verbaute Leistung gibt. So soll das iPhone 7 Plus 3 GB Arbeitsleistung mit sich bringen.

Ein wenig größer, ein wenig leistungsstärker

Wie auf dem iPhone 7 läuft auf dem großen Bruder auch das Betriebssystem iOS 10. Dies wurde im Juni auf dem World Developer Congress (WWDC) vorgestellt und wird am 13. September ausgerollt. Der neue A10-Fusion-Chipsatz, taktet mit vier Rechenkernen und soll laut Hersteller 50 Mal schneller als sein Vorgänger sein.

Das iPhone 7 Plus ist wie das iPhone 6s Plus 5,5 Zoll groß und hat ein Retina HD-Display. Dies hat eine Pixeldichte von 401 bei einer Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln.

Wie vermutet hat Apple zum ersten Mal den internen Speicher eines iPhones auf 256 Gigabyte angehoben. Der Apple-Zulieferer SanDisk, der bereits Bausteine für das iPhone 5, iPhone 6 und iPhone 6 Plus geliefert hatte, hat die passenden 256 Gigabyte Flash-Bausteine im Sortiment, die kleiner als der bisherige 64 Gigabyte-Chip sind und demnach gut im neuen iPhone verbaut werden könnte. Als Mindestgröße kamen laut Schweizer Analyste Kulbinder Garcher in einer Studie der Credit Suisse 32 GB in Betracht – diese Vermutung hat sich bestätigt.

Dünner und leichter

Trotz des größeren Formfaktors sollt auch das größere neue iPhone sowohl dünner als auch leichter als seine Vorgänger werden – die Tiefe könnte dabei lediglich zwischen 6 und 6,5 mm liegen. Dazu soll vor allem eine veränderte Anordnung des Innenlebens und eine besondere Chiptechnik beitragen sowie der mögliche Verzicht auf den 3,5mm-Klinkenanschluss. Der Klinkenanschluss ist tatsächlich weggefallen, sodass jetzt lediglich der Lightning-Anschluss für Kopfhörer genutzt werden kann. Das iPhone 7 Plus hat jedoch mit 158,2 x 77,9 x 7,3 mm dieselben Abmessungen wie sein Vorgänger – dafür ist es tatsächlich mit 188 g vier Gramm leichter als das iPhone 6s. Als Überbrückung für Kopfhörer mit Klinkenanschluss gibt es jedoch als Dreingabe von Apple einen Lightning-auf-Klinke-Adapter.

Dual-Lens-Kamera als Alleinstellungsmerkmal

Anders als das kleinere Modell hat das iPhone 7 Plus eine Dual-Lens-Kamera erhalten.  In dieser hat eine Kamera ein Weitwinkelobjektiv mit 12 Megapixeln und eine weitere daneben ein Teleobjektiv auch mit 12 Megapixeln. Das Weitwinkelobjektiv bekommt eine f/1.8 Blende, während das Teleobjektiv eine f/2.8 Blende erhält. Mit dieser ist ein 2-fach optischer Zoom sowie ein bis zu 10-facher digitaler Zoom möglich. Wie im Basis-Modell kommt ein Quad-LED True-Tone-Blitz und der neue Flicker Sensor zum Einsatz. Die Frontkamera hat eine Auflösung von 7 Megapixeln.

Auf dem diesjährigen MWC in Barcelona hat die Firma Corephotonics mit einem Video bereits gezeigt, wie so eine Dual-Kamera arbeiten könnte.

Preis und Verfügbarkeit

Ab dem 9. September 2016 um 9:01 Uhr kann das iPhone 7 Plus in den Farben Silber, Gold, Schwarz, Diamantschwarz und Roségold in den Größen 32, 128 und 256 GB vorbestellt werden. Die diamantschwarze Ausführung gibt es allerdings nicht in der kleinsten Speichergröße.  Die Auslieferung wird am 16. September in Deutschland beginnen. Für ein iPhone 7 Plus mit 32 GB müsst Ihr 899 Euro zahlen, in der 128-GB-Variante 1009 Euro und für das größten Modell ganze 1119 Euro.

Übersicht über alle Gerüchte vor der Keynote in San Francisco vom 7. September 2016

[Update vom 7. September 20156, 10:39] Ein von Leak-Profi Steve Hemmerstoffer auf Twitter veröffentlichtes Foto einer Präsentation von Lenovo, soll die Spezifikationen des iPhone 7 Plus verraten: So käme es auf eine Bildschirmdiagonale von 5,5 Zoll, habe eine Kamera mit vierfach optischem Zoom und hätte einen internen Speicher von 256 GB.

[Update vom 1. September 2016, 09:23] Ein Video auf dem Twitter-Account von Sonny Dickson könnte die neue große Ausführung des iPhone 7 in Aktion zeigen.

[Update vom 31. August 2016, 18:22] Das iPhone 7 Plus könnte, einem Bild einer Smartphone-Verpackung zufolge, ohne Klinkenanschluss und mit 256 GB internem Speicher kommen.

[Update vom 29. August 2016, 16:55] Die potenziellen Specs des iPhone 7 Plus sollen aufgetaucht sein: Sowohl auf der chinesischen Mikroblogging-Plattform Weibo als auch auf dem Twitter-Account des Leakers The Malignant sind Ausstattungsmerkmale wie die Auflösung, Akku-Kapazität, Sensorgröße der Kamera und weitere aufgetaucht.

[Update vom 22. August 2016, 10:13] Ein auf Twitter von Evan Blass geteiltes Render-Bild scheint die Vermutung zu bestätigen, dass zwei Ausführungen des neuen iPhones erscheinen werden, eine davon das iPhone 7 Plus.

[Update vom 17. August 2016, 18:22] Der japanische Blog Macotakara stellt fest: die neuen Smartphones von Apple werden die Namen iPhone 7 und iPhone 7 Plus tragen.

[Update vom 25. Juli 2016, 10:43] Auf dem Twitter-Account von Steve Hemmerstoffer ist ein Foto aufgetaucht, auf dem alle vier Farbvarianten des neuen Plus-Modells abgebildet sind. So würde das neue Modell in den Farben Gold, Silber, Space Grey und Roségold erhältlich sein. Glaubt man einem auf Weibo aufgetauchten Foto, so wird die Plus-Ausführung tatsächlich über die vermutete Dual-Kamera verfügen.

Alle Spezifikationen
Größe158,2 x 77,9 x 7,3 mm
Gewicht188 g
Display5,5 Zoll IPS
Kamera-Auflösung12 Megapixel
ProzessorApple A10 Fusion
Speicherkapazität32/128/256GB
BetriebssystemiOS 10
Erweiterbarer Speichernein
Front-Kamera-Auflösung7 Megapixel
FarbeSchwarz, Diamantschwarz, Silber, Gold, Roségold
ProdukttypSmartphone
Arbeitsspeicher3GB
4G/LTEja
DatentransferSmart Connector, Lightning, Bluetooth, WLAN, GPS, NFC, GPRS/EDGE, UMTS, LTE
Kerne / Taktfrequenz /
Dual-Simnein
Stylusnein
Fingerabdruckscannerja
Preis bei Markteinführung899 €
StatusErhältlich
MartkeinführungSep 2016
Preise ohne Vertragsbindung

Preise mit Vertragsbindung

Artikel zu "Apple iPhone 7 Plus"
Peinlich !78Mit dem iPhone 7s und dem 7s Plus soll 2017 eine rote Farboption hinzukommen
Statt iPhone 8 2017 angeb­lich nur iPhone 7s und 7s Plus – dafür auch in Rot
Guido Karsten24

Kommt das erhoffte Mega-Update doch nicht im kommenden Jahr mit dem iPhone 8? Angeblich plant Apple für 2017 nur ein iPhone 7s mit wenigen Neuerungen.

Mophie Juice Pack Air
iPhone 7 und 7 Plus: Akku-Hüllen von Mophie veröf­fent­licht
Guido Karsten1

Mophie hat neue Cases herausgebracht, mit denen Ihr einen iPhone 7- oder iPhone 7 Plus-Akku erweitern könnt. Inklusive Support für kabelloses Laden.

Die Dual-Kamera des iPhone 7 Plus bringt einen speziellen Porträt-Modus mit
iPhone 7 Plus: Apple teilt Profi-Tipps für Porträt-Fotos
Christoph Groth

Wie schieße ich die besten Porträts mit der Dual-Kamera eines iPhone 7 Plus? Apple beantwortet diese Frage mit Tipps von Foto-Profis.

Romeo und Julia Apple Spot
iPhone 7 Plus: Apple bewirbt Dual-Kamera mit Romeo und Julia

Romeo, Julia und ein iPhone 7 Plus: In einem neuen Werbespot bewirbt Apple die Videofähigkeiten der Dual-Kamera.

Die GPS-Ortung soll auf einigen iPhone 7-Geräten sehr ungenau sein
iPhone 7: GPS soll mitun­ter nicht korrekt funk­tio­nie­ren

Lost in Navigation: Einige iPhone 7-Nutzer berichten von zum Teil massiven Problemen mit der GPS-Ortung des neuen Apple-Smartphones.

Microsoft Pix kann nun auch die Dual-Kamera des iPhone 7 richtig nutzen
iPhone 7 Plus: Micro­softs Kamera-App Pix unter­stützt nun die Dual-Kamera
Michael Keller1

Microsoft hat ein Update für seine iOS-Kamera-App Pix veröffentlicht. Die Anwednung unterstützt nun auch die Dual-Kamera des iPhone 7 Plus.