iPhone 7 Plus: Akku-Kapazität und andere Specs von Lenovo verraten

Der iPhone 7 Plus-Leak von Lenovo wurde ursprünglich offenbar auf Weibo veröffentlicht
Der iPhone 7 Plus-Leak von Lenovo wurde ursprünglich offenbar auf Weibo veröffentlicht(© 2016 Twitter/@stagueve)

Akku-Kapazität, Datenspeicher, Kamera-Zoom – Lenovo scheint die Specs des iPhone 7 Plus bereits zu kennen. Leak-Profi Steve Hemmerstoffer hat auf Twitter das Foto einer Präsentation veröffentlicht, bei der das Unternehmen das Moto Z und Z Play mit den Topmodellen der Konkurrenz vergleich: dem Galaxy Note 7 sowie dem noch nicht offiziellen nächsten Apple-Flaggschiff.

Demnach besitzt das iPhone 7 Plus wenig überraschend eine Bildschirmdiagonale von 5,5 Zoll. Die Kamera soll der Tabelle zufolge einen vierfachen optischen Zoom beherrschen. Die Größe des internen Datenspeichers gibt Lenovo – wie Gerüchte nahelegten – mit 256 GB an, während die Akku-Kapazität 3000 mAh umfassen soll. Auf Stereo-Sound werden Käufer aber offenbar verzichten müssen; dieses Feature besitzt angeblich nur das Moto Z respektive das Moto Z Play.

iPhone 7 Plus mit vierfachem optischen Zoom

Da die Aufnahme von einer Veranstaltung von Lenovo stammen soll, übertrumpfen sowohl das Moto Z als auch das Moto Z Play die Kontrahenten in allen Kategorien – allerdings nur mit Moto Mods. So betrage die Bildschirmdiagonale etwa 70 Zoll – allerdings wohl nur mit dem 300 Dollar teuren Projektor-Aufsatz Moto Insta-Share. Statt "nur" vierfachem optischen Zoom wie das iPhone 7 Plus beherrscht das Moto Z gar zehnfachen optischen Zoom, aber auch hier nur mit dem separat erhältlichen Foto-Mod von Hasselblad. Per microSD-Karten lassen sich den Angaben zufolge bei den Motos 2 TB nachrüsten. Die Option bietet Apple nicht.

Auch die Akku-Kapazität des Moto Z mit 4820 mAh sowie die des Moto Z Play mit 5720 mAh liegt jeweils deutlich über den 3000 mAh des iPhone 7 Plus und den 3500 mAh des Galaxy Note 7. Ohne Incipio Offgrid Power Pack ist das Lenovo-Topmodell mit seinen 2600 mAh aber unterlegen. Das Play besitzt mit 3630 mAh aber tatsächlich mehr Akku-Kapazität, auch ohne Modul. Stereo-Sound gibt es ebenfalls nur mit Aufsatz. Offen bleiben Angaben zur allgemeinen Performance, etwa dem Prozessor, dem Arbeitsspeicher und der Taktfrequenz. In Bezug auf das neue Apple-Smartphone erfahren wir wohl erst auf der Keynote am 7. September 2016 mehr.


Weitere Artikel zum Thema
Google arbei­tet an smar­ten Drag'n'Drop-Featu­res für Android
Das Patent von Google beschreibt ein neues Drag'n'Drop-System für Inhalte
Inhalte via Drag'n'Drop zwischen mehreren Apps verschieben: Google arbeitet an einem Android-Feature, das Euch die Bedienung erleichtern könnte.
Der Soundtrack zum Bild: Die App FotoOto erklärt Sehbin­der­ten Fotos
Jan Johannsen
FotoOto
Die App "FotoOto" erkennt, was auf Fotos zu sehen ist, und soll Bilder für Sehbehinderte erfahrbar machen. Ein Selbstversuch.
Bug in iOS: Durch diese Eingabe friert das Kontroll­zen­trum ein
Bei einem bestimmten Handgriff sieht Euer iPhone rot und reagiert nicht mehr
Das iPhone gezielt und absichtlich zum Absturz führen: Unter iOS ist ein Bug vorhanden, der Apple-Geräte zum Absturz bringen kann.