Lenovo Moto Z: News und Fotos

Verfügbar seit Sep 2016 aktualisiert am 04. September 2017 12:21
Testergebnis
9.0
Lenovo Moto Z
Top
  • extrem flache Bauweise
  • schickes Design
  • hohes Arbeitstempo
  • nahtlose Verknüpfung mit Moto Mods
Flop
  • Akku
  • wenig sinnvolle Mods
  • hoher Preis

Das auf der IFA 2016 vorgestellte Premium-Smartphone von Lenovo ist da. Die Besonderheit liegt beim Moto Z und Moto Z Force darin, dass sie modular erweitert werden können – und der Markt für Module direkt für Drittanbieter geöffnet wurde.

Moto Z(© 2016 Motorola)

Das Moto Z liegt mit seiner Bildschirmdiagonale von 5,5 Zoll voll in der Größe des durchschnittlichen Flaggschiff-Modells. Das AMOLED Display hat eine Pixeldichte von 535 dpi (dots per inch) bei einer Auflösung von 2560 x 1440 Pixeln und ist durch Corning Gorilla Glas 4 vor Kratzern geschützt.

Snapdragon 820 und Adreno 530 sorgen für Leistung

Der Vierkern-Prozessor im Snapdragon 820-Chipsatz wird durch zwei Kerne mit 2,15 Gigahertz und zwei Kerne mit 1,6 Gigahertz angetrieben. Der Arbeitsspeicher von 4 GB und ein interner Speicher mit 32 oder 64 GB sowie der Adreno 530 Grafikchip runden das Innenleben ab und sorgen für ordentliche Leistung. Der interne Speicher lässt sich per micro-SD-Karte erweitern.

Mit Android 6.0.1 Marshmallow läuft die (fast) aktuelle Version des Betriebssystems. Ein nicht austauschbarer 2.600 mAh Lithium-Ionen-Akku bringt das Smartphone durch den Tag. Dieser kann mit eigener Schnellladefunktion besonders fix aufgeladen werden.

Die Hauptkamera im Moto Z löst mit 13 Megapixeln aus und verfügt über optischen Bildstabilisator, Laser-Autofokus und einen Dualen-LED-Blitz. Die Frontkamera wartet mit 5 Megapixeln Auflösung auf und kommt auch mit einem LED-Blitz daher. Dazu erhält das Moto Z einen Fingerabdrucksensor sowie eine wasserabweisende Nanobeschichtung. Was beim iPhone 7 kommen könnte, ist jedoch beim Moto Z bereits Realität: Das Smartphone hat keinen 3,5-mm-Klinkenanschluss.

Modular und offen – die Moto Mods

Auffallend ist, wie dünn das Moto Z eigentlich ist: eine Dicke von 5,2 Millimetern (Kameraerhebung nicht mit einberechnet) findet sich selten. Diese ist jedoch notwendig, da das Moto Z durch die sogenannten Moto Mods erweitert werden kann und somit wieder dicker wird. Diese werden mit integrierten Magneten an das Smartphone geheftet und können leicht gewechselt werden. Während des Wechselns kann es praktischerweise angeschaltet bleiben. Dabei sind über das Moto Mods-Developer Programm die Erweiterungen offen für andere Hersteller – so ranken sich unter anderem Gerüchte um einen Kamera-Aufsatz des renommierten Herstellers Hasselblad.

Preise und Verfügbarkeit

Das Lenovo Moto Z wird in den Farben Schwarz/Grau, Schwarz/Roségold, Schwarz/Gold und Weiß und mit 32 oder 64 GB internem Speicher angeboten. Seit September ist es in Deutschland zu einem Preis von 689,99 Euro erhältlich.

Alle Spezifikationen
Größe153,3 x 75,3 x 5,19 mm
Gewicht136 g
Display5,5 Zoll AMOLED
Kamera-Auflösung13 Megapixel
ProzessorSnapdragon 820
Speicherkapazität32/64GB
BetriebssystemAndroid 6.0.1 Marshmallow
Erweiterbarer Speicherja
Front-Kamera-Auflösung5 Megapixel
ProdukttypSmartphone
Arbeitsspeicher4GB
4G/LTEja
DatentransferMicro-SD, USB-C, Bluetooth, WLAN, GPS, NFC, GPRS/EDGE, UMTS, LTE
Kerne / Taktfrequenz4 / 2,2GHz
Grafik-ChipAdreno 530
Akkuleistung2600 mAH
Dual-Simnein
Stylusnein
Fingerabdruckscannerja
StatusAusverkauft
MartkeinführungSep 2016
Alle passenden Tipps
Das Moto G5 Plus besitzt eine 12-MP-Hauptkamera
Lenovo Moto G5 Plus: Kamera-Tipps für bessere Fotos
Christoph Lübben

Das Moto G5 Plus ermöglicht Euch das Knipsen von tollen Bildern. Mit unserem Ratgeber erzielt Ihr noch bessere Fotos.

Die Kamera des Moto G5 Plus eignet sich auch für Videos
Lenovo Moto G5 Plus: Video-Tipps für schö­nere Aufnah­men
Christoph Lübben

Filmen ist eine Kunst für sich. Wie Ihr mit dem Moto G5 Plus bessere Videos dreht, erfahrt Ihr in unseren Tipps zum Thema Licht und Bewegung.

Das Moto G5 Plus hat keinen auswechselbaren Akku
Lenovo Moto G5 Plus: SIM-Karte einle­gen – so geht's
Christoph Lübben

Das Moto G5 Plus könnt Ihr nur mit einer passenden SIM-Karte vollständig nutzen. Wir erklären Euch, welche Ihr benötigt und wie Ihr sie einsetzt.

Das Moto G5 wurde Ende Februar 2017 offiziell präsentiert
Lenovo Moto G5: Kamera-Tipps für noch bessere Video-Aufnah­men
Christoph Lübben

Tolle Videos mit dem Moto G5: Unsere Tipps und Tricks helfen Euch bestimmt dabei, noch bessere Aufnahmen mit dem Smartphone zu machen.

Den Akku des Moto G5 könnt Ihr selbst auswechseln
Lenovo Moto G5: Tipps für eine längere Akku­lauf­zeit
Michael Keller

Das Moto G5 bietet Euch eine ordentliche Akkulaufzeit – die Ihr mit ein paar Tricks und Tipps noch deutlich verlängern könnt.

Die Hauptkamera des Moto G5 löst mit 13 MP auf
Lenovo Moto G5: Foto-Tipps für noch schö­nere Bilder
Christoph Lübben

Mit einem Smartphone wie dem Moto G5 könnt Ihr tolle Fotos machen. Wir geben Euch Tipps und Tricks für noch bessere Ergebnisse an die Hand.