iPhone 7 Plus: Video zeigt, wie die Dual-Kamera funktionieren könnte

Das iPhone 7 Plus könnte bereits mit einer Dual-Kamera ausgestattet sein: In früheren Gerüchten war bereits die Rede davon, dass die größere Variante des erwarteten iPhone 7 eine ausgeklügelte Kameratechnik bekommt, die sogar einen optischen Zoom überflüssig machen soll. Auf dem MWC 2016 in Barcelona hat nun eine Firma die Funktionsweise einer solchen Dual-Kamera demonstriert.

Das Unternehmen Corephotonics arbeitet schon seit mehreren Jahren an einer Lösung, um Zoom-Funktionen mithilfe zweier Kamera-Module in Smartphones zu integrieren, wie CNet berichtet. In diesem Jahr kann das Unternehmen auf dem MWC bereits einen ersten Erfolg demonstrieren. Das Video der Kollegen von CNet beweist eindrucksvoll, dass die präsentierte Dual-Kamera Motive fast ohne Qualitätsverlust heranzoomen kann, während eine herkömmliche Smartphone-Kamera nur unscharfe Bilder produziert.

Technologie ist marktreif

Das Konzept für die Technologie, welche vielleicht in anderer Form auch in das iPhone 7 Plus Einzug hält, wurde von Corephotonics bereits im Jahr 2014 ausgearbeitet. Im darauffolgenden Jahr konnte die Entwicklung der ersten Generation abgeschlossen werden. Allerdings gab es zu diesem Zeitpunkt noch keine Zuliefererkette für die nötigen Komponenten. Laut Aussage der Firma soll jetzt aber sowohl die Zuliefererkette stehen als auch auch genügend Nachfrage vorhanden sein.

Welche Smartphone-Hersteller diese Technik aber in ihre Geräte einbauen wollen, verriet Corephotonics noch nicht. Das frisch vorgestellte LG G5 bringt zwar schon eine Dual-Kamera mit, allerdings soll es sich dabei um eine LG-Eigenentwicklung handeln. Apple wird bei seinem iPhone 7 Plus womöglich auf eine eigenentwickelte Dual-Kamera setzen. Auch Konkurrent Sony prophezeit der neuen Kameratechnik eine rosige Zukunft und glaubt, dass Dual-Kameras schon im Jahr 2017 bei Smartphones zum Standard gehören.


Weitere Artikel zum Thema
Tesla Model 3 ist da: Erste Vorbe­stel­ler erhal­ten ihre Fahr­zeuge
Guido Karsten
So sieht das Tesla Model 3 aus
Das Tesla Model 3 saust los: In der Nacht von Freitag auf Samstag werden die ersten Exemplare des vergleichsweise günstigen Fahrzeugs ausgeliefert.
Huawei Mate 10: Herstel­ler will sich mit dem iPhone 8 anle­gen
Der Nachfolger des Huawei Mate 9 soll noch schmalere Display-Ränder besitzen
Konkurrenz für Apple: Das Huawei Mate 10 soll in vielen Punkten besser als das iPhone 8 sein. Zumindest behauptet das ein CEO von Huawei.
iPod shuffle und nano sind tot: iPod touch wird güns­ti­ger
Guido Karsten2
Die beiden kleinsten iPods sind nicht mehr im Online-Angebot von Apple zu finden
Eine Ära endet: Apple hat den iPod nano und den iPod shuffle aus seinem Online-Angebot entfernt. Der Apple Store führt damit nur noch den iPod touch.