LG G5: Test, Preise und Fotos

Verfügbar seit Apr 2016

Starkes Smartphone mit Erweiterungsmodul und Metallgehäuse: Das LG G5 ist LGs Antwort auf die Topmodelle der Konkurrenz. Von der Masse hebt es sich vor allem mit seinem Magic Slot genannten Modulschacht in der Unterkante aus, mit dem sich spezielle Zusatzfunktionen nach Bedarf nachrüsten lassen – etwa besserer Sound oder Kamera-Features. Zudem besitzt es ein "Always-on"-Display.

[Update vom 25. November, 10:27] Das Update auf Android 7.0 Nougat erreicht Deutschland: Während das Over-the-air-Update noch nicht erhältlich ist, könnt Ihr die Aktualisierung über LG Bridge bereits herunterladen.

"Always-on"-Display und Magic Slot

Der Bildschirm des LG G5 misst in der Diagonale 5,3 Zoll und löst Inhalte mit Quad-HD in 2560 x 1440 Pixeln auf. Das Besondere daran: Auch im Ruhezustand bleiben ausgewählte Informationen sichtbar, etwa die Uhrzeit oder eingehende Nachrichten. Die Akku-Belastung soll sich dennoch in Grenzen halten: 0,8 Prozent Kapazität pro Stunde soll das genügsame Feature benötigen.

Wer seinem LG G5 zusätzlichen Features verpassen möchte, der nutzt den Magic Slot: Der Schacht im unteren Ende dient als Andockstation für Zusatzmodule. Zunächst sind zwei Steckkarten angekündigt: Das LG CAM Plus enthält einen Zusatzakku mit 1200 mAh sowie haptische Kamera-Buttons; das LG HiFi Plus rüstet mit Hardware von Bang & Olufsen besseren Sound nach und ermöglicht eine native Wiedergabe von 32-bit, 384 KHz High Definition Audio.

Dual-Kamera, Snapdragon 820 und Marshmallow

Die Dual-Kamera des LG G5 kann sich auch ohne Zusatzmodul sehen lassen: Das Smartphone schießt Fotos mit zwei Linsen, die einen Blickwinkel von 78 bis 135 Grad abdecken. Per Tastendruck wechselt Ihr die Bildgröße.

In Sachen Leistung spielt das LG G5 ganz oben mit. Der Snapdragon 820 ist ähnlich schnell wie der Exynos-Chip des Samsung Galaxy S7. Der Prozessor kann auf 4 GB RAM und 32 GB internen Speicher zugreifen, während der Akku 2800 mAh fasst. Via microSD-Karte lässt sich mehr Datenspeicher für Apps, Musik und Fotos nachrüsten. Als Betriebssystem ist Android 6.0 Marshmallow vorinstalliert, ergänzt um LGs hauseigene Benutzeroberfläche UX.

Preise und Verfügbarkeit

Der Release des LG G5 fand im April 2016 statt. Zum Marktstart war das Smartphone in den Farben Farben, Silber, Titan, Gold und Pink erhältlich.

Der Preis für das Basismodell betrug zum Marktstart 699 Euro. Zum Vergleich: Der Vorgänger LG G4 kostete bei seiner Veröffentlichung 649 Euro. Der Preisverfall begann schnell, bereits im Juni 2016 war das LG G5 für 515 Euro erhältlich und im Juli für durchschnittlich 430 Euro.

Alle Spezifikationen
Größe149,4 x 73,9 x 8,6 mm
Gewicht159 g
Display5,3 Zoll
Kamera-Auflösung16 Megapixel
ProzessorQualcomm Snapdragon 820
Speicherkapazität32GB
BetriebssystemAndroid 6.0.1 Marshmallow
Erweiterbarer Speicherja
Front-Kamera-Auflösung8 Megapixel
FarbeSilber, Titan, Gold, Pink
ProdukttypSmartphone
Arbeitsspeicher4GB
4G/LTEja
DatentransferUSB-C, Bluetooth, WLAN, GPS, NFC, GPRS/EDGE, UMTS, LTE
Kerne / Taktfrequenz4 / 2,15 / 1,6GHz
Grafik-ChipAdreno 530
Akkuleistung2800 mAH
Dual-Simnein
Stylusnein
Fingerabdruckscannerja
Preis bei Markteinführung699 €
StatusErhältlich
MartkeinführungApr 2016
Preise ohne Vertragsbindung

Artikel zu "LG G5"
Her damit !62Das LG G6 erinnert äußerlich kaum noch an den Vorgänger
So sieht das LG G6 neben einem LG G5 aus
Guido Karsten3

Das LG G6 wird einen deutlich größeren Bildschirm besitzen als sein Vorgänger – aber kaum größer sein. Das belegt nun ein Fotovergleich mit dem LG G5.

Her damit !16Nach dem MWC 2017 könnten das Galaxy S7 Edge und weitere Top-Smartphones aus 2016 deutlich günstiger werden
Preis­rutsch zum MWC 2017 erwar­tet: Galaxy S7 und Co. werden güns­ti­ger
2

Nach dem MWC 2017 sollen viele Vorzeigemodelle wie das Galaxy S7 deutlich weniger kosten. Dabei sollen die Preise um bis zu 20 Prozent fallen.

Her damit !27Beim LG G6 setzt der Hersteller offenbar auf Glas und Edelstahl
Glas und Edel­stahl: Neuer Leak zeigt das LG G6 in voller Pracht
Guido Karsten7

In gut einem Monat wird das LG G6 vorgestellt. Nun soll das erste hochauflösende Renderbild geleakt sein – außerdem gibt es Neuigkeiten zum Chipsatz.

Her damit !18LG Teaser
LG G6: Teaser kündigt großen Screen und wasser­dichte Hülle an
Guido Karsten1

LG hat für die erwartete Vorstellung des LG G6 nun einen offiziellen Teaser veröffentlicht. Der bestätigt, worauf der Hersteller den Fokus gelegt hat.

Her damit !29Angeblich wird das LG G6 auch kabelloses Aufladen unterstützen
LG G6: Neues Gerücht sagt erneut Glas­rück­seite und kabel­lo­ses Laden voraus
Guido Karsten3

Das LG G6 könnte sich stark von seinem Vorgänger unterscheiden. Gerüchten zufolge bringt es anstelle von Erweiterungsmodulen viel Glas mit.

Supergeil !25Dank des modularen Aufbaus lässt sich das LG G5 sehr leicht öffnen
iFixit bestä­tigt: Das LG G5 lässt sich am besten repa­rie­ren
Guido Karsten

Das LG G5 besitzt nicht nur ein modulares Design und eine gute Kamera, sondern es lässt sich auch gut reparieren. Dafür gibt es nun sogar einen Preis.