Samsung Galaxy S7: Test, Preise und Fotos

Verfügbar seit Mär 2016

Testergebnis
9.1
Samsung Galaxy S7
Top
  • wertiges Gehäuse
  • Speicher erweiterbar
  • wasserdicht
  • viel Leistung
  • gute Akkulaufzeit
Flop
  • Always-on-Display nicht ausgereift

Rückkehr der Speichererweiterung mit dem Samsung Galaxy S7: Das Unternehmen aus Südkorea hat Ende Februar 2016 sein neuestes Top-Smartphone inklusive des Edge-Ablegers der Öffentlichkeit vorgestellt. Zu den Features gehören das "Always On"-Display und der Gehäuseschutz nach IP68.

[Update vom 1. März, 12:58] Das Update auf Android 7.0 Nougat ist für alle Samsung Galaxy S7-Inhaber – unabhängig vom Mobilfunkanbieter – erhältlich.

[Update vom 23. Februar, 15:50] Nach dem Nougat-Update im Januar schließt Samsung Sicherheitslücken mit einer kleineren Software-Aktualisierung. Der Patch soll überdies die Performance und Stabilität des Smartphones verbessern.

[Update vom 13. Oktober, 09:23] Samsung will Klarheit schaffen und hat eine offizielle Nachricht an alle Besitzer eines Galaxy S7 gesendet: Ihr Gerät sei nicht von den Akku-Problemen und Rückruf betroffen.

[Update vom 12. Oktober, 15:34] Für Nutzer, die ihre Daten von S Note vom Samsung Galaxy Note 7 auf das Galaxy S7 übertragen möchten, wird eine App entwickelt: So können die Notizen vom eingestellten Smartphone transferiert werden.

Das Display des Galaxy S7 misst in der Diagonale 5,1 Zoll und löst mit 2560 x 1440 Pixeln in QHD auf. Daraus ergibt sich die beeindruckende Pixeldichte von 576 ppi. Ein besonderes Feature des Bildschirms ist der sogenannte Always-On-Modus: In diesem werden nur einzelne Pixel beleuchtet, sodass Ihr das Display für wichtige Mitteilungen dauerhaft aktiviert lassen könnt, ohne dass der Akku dadurch besonders belastet wird.

Prozessor und Performance

Wie erwartet bringt Samsung das Galaxy S7 mit zwei unterschiedlichen Chipsätzen auf den Markt: dem Snapdragon 820 und dem Exynos 8890. In Deutschland wird das Smartphone mit dem Exynos-Prozessor ausgeliefert, der über acht Kerne verfügt und laut Hersteller um bis zu 30 Prozent schneller sein soll als der Vorgänger. Dazu kommt die Software-Schnittstelle Vulkan API, die in Zusammenarbeit mit der Grafikeinheit für eine 64 Prozent schnellere Performance bei Spielen als der Vorgänger sorgen soll.

Der Arbeitsspeicher hat die Größe von 4 GB. Zum Vergleich: Der Vorgänger Galaxy S6 verfügt über 3 GB RAM. Der interne Speicherplatz hat die Größe von 32 GB und kann bei Bedarf per microSD-Karte um bis zu 200 GB erweitert werden. Somit solltet Ihr ausreichend Platz haben, um Spiele, Apps, Musik und Fotos auf dem Gerät speichern zu können.

Kameras und Akku

Die Hauptkamera des Galaxy S7 ermöglicht Fotos mit der Auflösung von 12 MP. Zum Vergleich: Die Kamera im Galaxy S6 löst mit 16 MP auf. Dafür ragt die Linse beim neuen Vorzeigemodell nicht mehr so weit aus dem Gehäuse heraus. Mit der Frontkamera könnt Ihr 5-MP-Selfies erstellen.

Der Akku im Galaxy S7 ist fest verbaut und besitzt die Kapazität von 3000 mAh. Auch hier hat Samsung seinem Top-Modell ein Upgrade verpasst: Der Akku des Vorgängers verfügt lediglich über 2550 mAh. Wie lange das S7 mit einer Akkuladung in der Praxis durchhält, werden Praxistests zeigen. Über eine Schnellladevorrichtung kann das Gerät zügig mit neuer Energie versorgt werden.

Verbindungen und Features

Das Galaxy S7 verfügt nicht über einen USB-Port Typ-C, sondern nur über einen microUSB-Anschluss. Als weitere Verbindungsmöglichkeiten stehen WLAN, NFC, Bluetooth und auch LTE zur Verfügung.

Das Galaxy S7 verfügt wie der Vorgänger über einen Fingerabdrucksensor, der sich im Home Button befindet. Das Smartphone ist zudem nach IP68 gegen Schmutz und Wasser geschützt. Ein weiteres Feature des Gerätes soll Euch vor Spam schützen: In Zusammenarbeit mit dem Unternehmen Whitepages soll das Identifizieren und Sperren von unerwünschten Kontakten künftig einfacher werden.

Preis und Verfügbarkeit

Die Maße des Galaxy S7 betragen 142,4 x 69,6 x 7,9 mm bei einem Gewicht von 152 Gramm. Als Betriebssystem ist auf dem Smartphone Android 6.0 Marshmallow vorinstalliert, das durch die Benutzeroberfläche TouchWiz in der Version 4.0 ergänzt wird. Ein Update auf Android 7.0 Nougat ist inzwischen verfügbar.

Bei seinem Marktstart im März 2016 kostet das Galaxy S7 in Deutschland 699 Euro und ist damit ebenso teuer wie der Vorgänger. Zum Release ist das Smartphone hierzulande in den Farben Schwarz, Weiß und Gold verfügbar.

Alle Spezifikationen
Größe143,4 x 70,8 x 7,9 mm
Gewicht152 g
Display5,1 Zoll AMOLED
Kamera-Auflösung12 Megapixel
ProzessorExynos 8890
Speicherkapazität32GB
BetriebssystemAndroid 6.0.1 Marshmallow
Erweiterbarer Speicherja
Front-Kamera-Auflösung5 Megapixel
FarbeWeiß, Silber, Gold und Schwarz
ProdukttypSmartphone
Arbeitsspeicher4GB
4G/LTEja
DatentransferMicro-USB, Bluetooth, WLAN, GPS, NFC, GPRS/EDGE, UMTS, LTE
Kerne / Taktfrequenz8 /
Grafik-ChipMali-T880
Akkuleistung3000 mAH
Dual-Simnein
Stylusnein
Fingerabdruckscannerja
Preis bei Markteinführung699 €
StatusErhältlich
MartkeinführungMär 2016
Preise ohne Vertragsbindung

Preise mit Vertragsbindung

Artikel zu "Samsung Galaxy S7"
Peinlich !7Das iPhone 6s konnte 2016 die Konkurrenz weit hinter sich lassen
iPhone 6s war 2016 erfolg­rei­cher als Galaxy S7 und Note 7
Michael Keller4

Das iPhone 6s war im Jahr 2016 offenbar das meistverkaufte Smartphone – noch vor den Vorzeigemodellen von Samsung wie dem Galaxy S7.

Her damit !34Wird das Galaxy S8 so erfolgreich wie sein Vorgänger von 2016?
Galaxy S8 soll sich deut­lich besser verkau­fen als das Galaxy S7
Guido Karsten11

In weniger als zwei Wochen stellt Samsung das Galaxy S8 vor. Analysten spekulieren derweil, ob das Smartphone seinen Vorgänger übertrumpfen kann.

Naja !13Für den Galaxy S7-Nachfolger wird eine geringere Nachfrage erwartet
Galaxy S8: Apple-Analyst sieht Verkaufschan­cen schlech­ter als beim S7
Michael Keller24

Der Apple-Analyst Ming-Chi Kuo hat sich dem Galaxy S8 zugewandt – und sagt dem Samsung-Smartphone vergleichsweise niedrige Verkaufszahlen voraus.

Supergeil !26LineageOS gibt es jetzt u.a. für das Samsung Galaxy S7
Alter­na­ti­ves Android Linea­geOS für das Samsung Galaxy S7 (Edge) erschie­nen
Stefanie Enge3

Das alternative Android-Betriebssystem LineageOS lässt sich ab sofort auch auf dem Samsung Galaxy S7 installieren.

Her damit !21Auch für ein Galaxy S7 Edge ohne Bindung an einen Mobilfunkanbieter ist nun Android Nougat verfügbar
Galaxy S7 und S7 Edge: Nougat-Update nun auch für freie Geräte
Michael Keller7

Die lange Wartezeit ist vorüber: Ab sofort können Nutzer auch ohne Bindung an einen Mobilfunkanbieter Android Nougat auf dem Galaxy S7 installieren.

Supergeil !15Das Samsung Galaxy S7 Edge konnte die Jury der Global Mobile Awards 2017 überzeugen
GSMA Awards 2017: Das Galaxy S7 Edge ist das beste Smart­phone 2016
Guido Karsten3

Samsung hat beim MWC 2017 kein neues Smartphone vorgestellt. Das Galaxy S7 Edge konnte dafür aber als "Best Smartphone 2016" einen Preis ergattern.