Galaxy S7-Besitzer erhalten Samsung-Nachricht: Gerät ist nicht betroffen

Supergeil !16
Das Galaxy S7 ist weiterhin ein sicheres Smartphone
Das Galaxy S7 ist weiterhin ein sicheres Smartphone(© 2016 CURVED)

Samsung hat das Galaxy Note 7 zurückgerufen und die weitere Produktion eingestellt. Um Verwirrung zu vermeiden, hat der Hersteller nun aber offenbar auch Galaxy S7-Besitzer kontaktiert. Benachrichtigungen klären sie darüber auf, dass ihr Smartphone nicht von den Akku-Problemen und dem Rückruf betroffen ist.

Samsung will das dunkle Kapitel des Galaxy Note 7 nach dem endgültigen Rückruf aufgrund von Akku-Problemen nun schnell und sauber beenden. Dazu gehört auch, den Nutzern von Samsung-Smartphones deutlich zu zeigen, dass andere Modelle, auch wenn sie womöglich ähnlich heißen, nicht von dem Fehler betroffen sind. Wie TechnoBuffalo berichtet, erhielt ein Mitglied der Redaktion bereits auf seinem Galaxy S7 eine entsprechende Benachrichtigung, in der Samsung das Smartphone für sicher erklärt.

Image-Schaden begrenzen

Neben den direkten Kosten des Note 7-Debakels erwarten Samsung auch indirekte Kosten aufgrund des Image-Schadens, den die in Brand geratenen Akkus ausgelöst haben. Um diese möglichst gering zu halten, muss der Hersteller nun möglichst viele Smartphone-Nutzer davon überzeugen, dass Samsung-Geräte nicht grundsätzlich gefährlich sind.

Die Aufklärung über die Unterschiede zwischen dem Note 7 und dem Galaxy S7 ist hierbei ein erster Schritt – und ein besonders wichtiger obendrein: Samsung bietet Note 7-Besitzern im Austausch schließlich das S7 und das S7 Edge sowie eine Erstattung der preislichen Differenz der Geräte an. Aus diesem Grund ist es auch sehr wahrscheinlich, dass Samsungs Benachrichtigungen nicht nur auf S7-Exemplaren, sondern auch auf den entsprechenden Edge-Modellen einlaufen werden.

Das Galaxy S7 ist natürlich nicht vom Note 7-Rückruf betroffen(© 2016 TechnoBuffalo)

Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S8: Iriss­can­ner lässt sich einfach über­lis­ten
Guido Karsten2
Wie die Gesichtserkennung des Galaxy S8 lässt sich auch der Irisscanner überlisten
Der Irisscanner könnte in Zukunft den Fingerabdrucksensor ablösen. Das Bauteil im Galaxy S8 lässt sich aber offenbar noch recht einfach austricksen.
Huawei P10 Plus vs. Honor 8 Pro: Wozu 200 Euro mehr zahlen? [mit Video]
4
Gleich und gleich gesellt sich gern: Huawei P10 Plus und Honor 8 Pro (v.li.)
Die Datenblätter des Huawei P10 Plus und des Honor 8 Pro lesen sich nahezu identisch, bis auf den Preis. Warum? Der Test.
Huawei MateBook E: Neues Conver­ti­ble-Tablet erscheint Ende Juni
Michael Keller1
Das Huawei MateBook E soll einen besseren Neigungswinkel bieten als der Vorgänger
Zusammen mit dem MateBook X hat Huawei auch ein neues 2-in-1-Gerät vorgestellt: Das MateBook E soll nicht zuletzt bei der Video-Wiedergabe glänzen.