iPhone 7: Apple-Patent beschreibt Dual-Kamera auf der Rückseite

Her damit !18
Während das aktuelle iPhone 6s nur eine Hauptkamera besitzt, könnte Das iPhone 7 mit einem Dual-Kameramodul ausgestattet sein
Während das aktuelle iPhone 6s nur eine Hauptkamera besitzt, könnte Das iPhone 7 mit einem Dual-Kameramodul ausgestattet sein(© 2015 Apple)

Das iPhone 7 könnte deutlich fortschrittlichere Kamera-Technik enthalten: In einem jetzt aufgetauchten Apple-Patent wird ein duales Kamerasystem beschrieben, mit dem der Nutzer deutlich schärfere Zoombilder erzeugen könnte. Doch das wäre nicht der einzige Vorteil einer Zweifach-Kamera.

In dem US-Patent wird ein Dual-Kamerasystem beschrieben, das in der Rückseite eines Smartphones eingebaut wird, wie The Verge berichtet. Dabei soll das zweite Modul laut dem Dokument dem Nutzer die Möglichkeit bieten, einen Zoom zu benutzen, ohne Einbußen in der Bildqualität hinnehmen zu müssen. Aktuell werden Motive etwa bei den Modellen iPhone 6s und iPhone 6s Plus grobpixeliger abgelichtet, je stärker sie herangezoomt werden.

Dual-Kameras ermöglichen 3D-Aufnahmen

Dies könnte mit der neuen Technologie der Vergangenheit angehören. Die Zoom-Tauglichkeit wird dabei mit zwei unterschiedlichen Objektiven realisiert: Ein Modul besitzt Weitwinkel-Eigenschaften, während das andere Motive näher heranholt. Doch dies wäre nicht der einzige Vorteil, den eine Zweifachkamera im iPhone 7 bieten könnte: Beispielsweise wäre schnelleres Fokussieren auf das gewünschte Motiv möglich. Des Weiteren könnten mit zwei Kameras auch 3D-Bilder aufgenommen werden. Damit wäre Apple zwar nicht der erste Hersteller, der eine solche Technik in Smartphones einsetzt, aber vielleicht in diesem Bereich etabliert.

Damit der iPhone 7-Nutzer dann solche Stereo-Bilder betrachten kann, müsste Apple allerdings vorher ein Display entwickeln, das dafür geeignet ist. Bislang gibt es noch keine konkreten Hinweise darauf, dass Apple dies wirklich vorhat – auch wenn das Unternehmen offenbar fleißig in diese Richtung forscht.

Weitere Artikel zum Thema
Nokia 9 beim MWC 2018? HMD Global verspricht "gute Show"
Christoph Lübben5
So soll das Nokia 9 aussehen
Wird das Nokia 9 doch nicht mehr im Jahr 2017 vorgestellt? HMD Global könnte das Top-Gerät erst 2018 auf dem Mobile World Congress zeigen.
Apples HomePod ist erst Anfang 2018 fertig
Christoph Lübben7
Der HomePod wird wohl später als geplant erscheinen
Apple hat den Release-Termin verschoben: Der HomePod wird offenbar erst im Jahr 2018 erscheinen. Gibt es noch Probleme mit dem Gadget?
Ist iOS 11.2 schon bald fertig? Apple veröf­fent­licht die vierte Beta
Guido Karsten
Mit iOS 11.2 soll auch die Direktüberweisung zwischen Nutzern per Apple Pay Cash möglich werden
Apple hat mittlerweile die vierte Beta von iOS 11.2 veröffentlicht und die Abstände werden kürzer. Folgt womöglich schon bald der finale Release?