iPhone 7: Apple-Patent beschreibt Dual-Kamera auf der Rückseite

Her damit !18
Während das aktuelle iPhone 6s nur eine Hauptkamera besitzt, könnte Das iPhone 7 mit einem Dual-Kameramodul ausgestattet sein
Während das aktuelle iPhone 6s nur eine Hauptkamera besitzt, könnte Das iPhone 7 mit einem Dual-Kameramodul ausgestattet sein(© 2015 Apple)

Das iPhone 7 könnte deutlich fortschrittlichere Kamera-Technik enthalten: In einem jetzt aufgetauchten Apple-Patent wird ein duales Kamerasystem beschrieben, mit dem der Nutzer deutlich schärfere Zoombilder erzeugen könnte. Doch das wäre nicht der einzige Vorteil einer Zweifach-Kamera.

In dem US-Patent wird ein Dual-Kamerasystem beschrieben, das in der Rückseite eines Smartphones eingebaut wird, wie The Verge berichtet. Dabei soll das zweite Modul laut dem Dokument dem Nutzer die Möglichkeit bieten, einen Zoom zu benutzen, ohne Einbußen in der Bildqualität hinnehmen zu müssen. Aktuell werden Motive etwa bei den Modellen iPhone 6s und iPhone 6s Plus grobpixeliger abgelichtet, je stärker sie herangezoomt werden.

Dual-Kameras ermöglichen 3D-Aufnahmen

Dies könnte mit der neuen Technologie der Vergangenheit angehören. Die Zoom-Tauglichkeit wird dabei mit zwei unterschiedlichen Objektiven realisiert: Ein Modul besitzt Weitwinkel-Eigenschaften, während das andere Motive näher heranholt. Doch dies wäre nicht der einzige Vorteil, den eine Zweifachkamera im iPhone 7 bieten könnte: Beispielsweise wäre schnelleres Fokussieren auf das gewünschte Motiv möglich. Des Weiteren könnten mit zwei Kameras auch 3D-Bilder aufgenommen werden. Damit wäre Apple zwar nicht der erste Hersteller, der eine solche Technik in Smartphones einsetzt, aber vielleicht in diesem Bereich etabliert.

Damit der iPhone 7-Nutzer dann solche Stereo-Bilder betrachten kann, müsste Apple allerdings vorher ein Display entwickeln, das dafür geeignet ist. Bislang gibt es noch keine konkreten Hinweise darauf, dass Apple dies wirklich vorhat – auch wenn das Unternehmen offenbar fleißig in diese Richtung forscht.


Weitere Artikel zum Thema
Moto G5S kommt offen­bar mit Android 7.1.1
So soll das Moto G5S Plus aussehen
Das Moto G5S Plus mit aktuellem Betriebssystem: Lenovos Mittelklasse-Smartphone soll auf zwei geleakten Bildern zu sehen sein, die neue Infos liefern.
So hat sich Micro­soft das Lumia 950 ursprüng­lich vorge­stellt
3
Für das Lumia 950 waren offenbar einige nie eingebaute Features geplant
Ein Windows-Phone mit Surface Pen bedienen: Ein Video zeigt nun, was Microsoft angeblich ursprünglich für das Lumia 950 geplant hat.
LG V30 könnte ausfahr­ba­res zwei­tes Display erhal­ten
1
Weg damit !14LG soll das V30 als "Project Joan" bezeichnen
Smartphone mit Slider-System: Das LG V30 könnte einen zweiten Bildschirm erhalten, der deutlich größer als beim Vorgänger ausfällt.