iPhone 7: Apple-Patent beschreibt Dual-Kamera auf der Rückseite

Her damit !18
Während das aktuelle iPhone 6s nur eine Hauptkamera besitzt, könnte Das iPhone 7 mit einem Dual-Kameramodul ausgestattet sein
Während das aktuelle iPhone 6s nur eine Hauptkamera besitzt, könnte Das iPhone 7 mit einem Dual-Kameramodul ausgestattet sein(© 2015 Apple)

Das iPhone 7 könnte deutlich fortschrittlichere Kamera-Technik enthalten: In einem jetzt aufgetauchten Apple-Patent wird ein duales Kamerasystem beschrieben, mit dem der Nutzer deutlich schärfere Zoombilder erzeugen könnte. Doch das wäre nicht der einzige Vorteil einer Zweifach-Kamera.

In dem US-Patent wird ein Dual-Kamerasystem beschrieben, das in der Rückseite eines Smartphones eingebaut wird, wie The Verge berichtet. Dabei soll das zweite Modul laut dem Dokument dem Nutzer die Möglichkeit bieten, einen Zoom zu benutzen, ohne Einbußen in der Bildqualität hinnehmen zu müssen. Aktuell werden Motive etwa bei den Modellen iPhone 6s und iPhone 6s Plus grobpixeliger abgelichtet, je stärker sie herangezoomt werden.

Dual-Kameras ermöglichen 3D-Aufnahmen

Dies könnte mit der neuen Technologie der Vergangenheit angehören. Die Zoom-Tauglichkeit wird dabei mit zwei unterschiedlichen Objektiven realisiert: Ein Modul besitzt Weitwinkel-Eigenschaften, während das andere Motive näher heranholt. Doch dies wäre nicht der einzige Vorteil, den eine Zweifachkamera im iPhone 7 bieten könnte: Beispielsweise wäre schnelleres Fokussieren auf das gewünschte Motiv möglich. Des Weiteren könnten mit zwei Kameras auch 3D-Bilder aufgenommen werden. Damit wäre Apple zwar nicht der erste Hersteller, der eine solche Technik in Smartphones einsetzt, aber vielleicht in diesem Bereich etabliert.

Damit der iPhone 7-Nutzer dann solche Stereo-Bilder betrachten kann, müsste Apple allerdings vorher ein Display entwickeln, das dafür geeignet ist. Bislang gibt es noch keine konkreten Hinweise darauf, dass Apple dies wirklich vorhat – auch wenn das Unternehmen offenbar fleißig in diese Richtung forscht.


Weitere Artikel zum Thema
Iriss­can­ner des Galaxy S8 könnte künf­tig für Zahlun­gen genutzt werden
Guido Karsten
Der Irisscanner des Galaxy S8 befindet sich wie die Frontkamera über dem großen Display
Das Galaxy S8 verfügt auch über einen Irisscanner. Wie es nun heißt, sollen damit in Zukunft auch Zahlungsvorgänge bestätigt werden können.
Moto Z2 Play soll seinem Vorgän­ger zum Verwech­seln ähnlich sehen
Das Moto Z 2 Play soll sich optisch kaum vom Vorgänger unterscheiden
Das Moto Z2 Play mit bekanntem Design: Einem Leak zufolge setzt Lenovo bei dem kommenden Smartphone weiterhin auf die Optik des Moto Z Play von 2016.
HTC "Ocean" kommt offen­bar als HTC U 11 auf den Markt
1
Her damit !10Das HTC U 11 soll einen berührungsempfindlichen Rahmen erhalten
Das HTC "Ocean" erscheint als HTC U 11: Leak-Experte Evan Blass will den Namen des Gerätes bereits kennen und nennt Details zu den Farbvarianten.