iPhone 7 ist Top-Seller in den fünf großen EU-Ländern

Supergeil !7
iPhone 7 und 7 Plus sind in Europa beliebt
iPhone 7 und 7 Plus sind in Europa beliebt(© 2016 CURVED)

Das iPhone 7 hat offenbar Boden für iOS zurückgewonnen: In Europa verkaufte sich das Smartphone seit dem Release sehr gut – zumindest in den fünf größten Ländern der EU, die auch als EU5 bekannt sind. Das Wachstum von Android fiel demgegenüber niedriger aus.

So habe iOS dank des iPhone 7 im dritten Quartal 2016 um 2,4 Prozent zugelegt und halte in den EU5 einen Marktanteil von 22,7 Prozent bei den Neuverkäufen, berichtet Boy Genius Report unter Berufung auf eine Erhebung von Kantar Worldpanel. Zu den EU5 gehören Frankreich, Deutschland, Italien, Spanien und Großbritannien. Android habe in den genannten Ländern im gleichen Zeitraum nur 1,4 Prozent hinzugewonnen – ist aber nach wie vor mit 72,9 Prozent Anteil an verkauften Neugeräten das am weitesten verbreitete Betriebssystem auf Smartphones und Tablets.

Alle anderen Betriebssysteme verlieren

Android habe zwischen Oktober und Dezember 2016 auf der ganzen Welt Marktanteile hinzugewonnen – außer in den USA. Dort verlor Googles OS in Bezug auf neue Geräte leicht um 1,8 Prozent: Bei insgesamt 56,4 Prozent der verkauften Smartphones und Tablets handelte es sich um Android-Geräte. iOS hingegen legte um 2,9 Prozent zu – 42 Prozent der neu verkauften mobilen Geräte waren demnach iPhones und iPads. Daran dürfte das iPhone 7 einen nicht unbedeutenden Anteil gehabt haben.

Dem Bericht von Kantar Worldpanel zufolge verlieren die anderen Betriebssysteme beständig an Boden, so zum Beispiel das BlackBerry OS, Symbian oder Windows Mobile. Dazu trage auch der Umstand bei, dass sich Hersteller wie BlackBerry und Nokia von den eigenen Betriebssystemen abgewendet haben und nun auf Android setzen.


Weitere Artikel zum Thema
Nokia 8 im Test: HMDs erstes Top-Smart­phone im Hands-on [mit Video]
Marco Engelien
Her damit !10Das Display des Nokia 8 überzeugt auf den ersten Blick
Nach dem Nokia 6 kommt das Nokia 8. Warum der Zahlensprung berechtigt ist und was HMDs Top-Smartphone anderen Geräten voraus hat, erfahrt Ihr hier.
Apple Watch 3 soll eSIM statt physi­scher SIM-Karte erhal­ten
Lars Wertgen
Die Apple Watch 3 erscheint voraussichtlich Ende 2017
Die Apple Watch 3 erhält angeblich eine eSIM. Dabei sind die Zugangsdaten zum Mobilfunknetz im Speicher der Uhr statt auf einer Chipkarte gespeichert.
iPhone 8: Neue Fotos sollen Kompo­nen­ten der kabel­lo­sen Lade­sta­tion zeigen
Guido Karsten8
Das Ladepad für iPhone 8 und iPhone 7s könnte den Bildern zufolge eine runde Form besitzen
Schon im November 2016 hieß es, das iPhone 8 könne kabellos geladen werden. Nun sind Bilder aufgetaucht, die Teile der Ladestation zeigen sollen.