iPhone 7 und 7 Plus in 2016 – Namen stehen angeblich fest

Weg damit !108
Macotakara zufolge könnte auch eine blaue Variante des iPhone 7 erscheinen
Macotakara zufolge könnte auch eine blaue Variante des iPhone 7 erscheinen(© 2016 Martin Hajek)

Doch kein iPhone 6SE? Seit einigen Wochen herrscht völlige Unklarheit darüber, wie das neue iPhone heißen wird. Die Bezeichnung "iPhone 7" soll laut eines Berichtes von Evan "evleaks" Blass von vor einigen Wochen aus dem Rennen sein. Nun aber legt das für gewöhnlich gut informierte japanische Blog Macotakara mit einem anders lautenden Gerücht nach.

Demzufolge soll im September sehr wohl das iPhone 7 in Begleitung eines größeren iPhone 7 Plus erscheinen – und das, obwohl sich am Design im Vergleich zum iPhone 6s offenbar wirklich kaum etwas ändert. Die Information soll dem Blog zufolge aus einer verlässlichen Quelle stammen, die zudem mehrere Gerüchte über die Ausstattung der Smartphones bestätigte.

Stark verbesserte Kamera

Die Kamera des angeblichen iPhone 7 soll demnach stark verbessert worden sein. Außerdem bestätigte die Quelle offenbar auch den neuen Home Button, der Gerüchten zufolge nicht mehr mechanisch nachgibt, sondern die Berührungen wie ein Touch-Display erkennt und nur mittels eines Vibrationsmotors ein Feedback an den Finger zurückgibt.

Den Einsatz des Apple A10-Prozessors bestätigt die Quelle laut Macotakara ebenso wie das Verschwinden des 3,5-mm-Klinkenanschlusses für Kopfhörer. Was an dessen Stelle rückt, ist allerdings weiter unklar. Zuletzt hieß es, dass anstelle eines zweiten Lautsprechers womöglich doch nur ein weiteres Mikrofon an diesem Platz eingebaut wird.

Wir sind gespannt, ob das Blog oder Evan Blass bis zur Vorstellung des iPhone 7 womöglich noch ihre Meinung ändern und sich auf eine einzige Bezeichnung für das neue Gerät festlegen. Sollte dies nicht der Fall sein, erfahren wir immerhin vermutlich schon am 7. September, wie Apple das neue iPhone von 2016 nennen wird.


Weitere Artikel zum Thema
Samsung lässt sich Zeit mit dem Galaxy S8 – und das ist auch gut so
Marco Engelien
Das Samsung Galaxy S7
Samsung beraubt den MWC um seine Hauptattraktion und verschiebt das Release des Galaxy S8. Die richtige Entscheidung.
Nintendo Switch kann womög­lich bald in Wunsch­far­ben bestellt werden
Michael Keller
In Europa gibt es die Controller für Nintendo Switch auch in Rot und Blau
Nintendo hat für sein Heimatland eine Besonderheit reserviert: Japaner können Nintendo Switch in mehr Farben gestalten als Nutzer anderswo. Bislang.
AirPods: Apple unter­sucht Verbin­dungs­ab­brü­che während Tele­fona­ten
Die AirPods sollen separat voneinander mit einem Smartphone kommunizieren können
Verbindungsabbruch mit den AirPods: Apples kabellose Kopfhörer sollen unter einem Problem leiden, das für Verbindungsabbrüche bei Telefonaten sorgt.