iPhone 7: Angeblicher Bauplan sieht Mikrofon statt Stereo-Lautsprecher vor

Weg damit !1638
Dies ist angeblich ein Foxconn-Bauplan für das iPhone 7
Dies ist angeblich ein Foxconn-Bauplan für das iPhone 7(© 2016 Twitter / The Malignant)

Das iPhone 7 wird offenbar doch ohne Stereo-Lautsprecher daherkommen. Das geht aus einem geleakten Bauplan hervor, der aus einer chinesischen Produktionsstätte für das Top-Smartphone stammen soll und Leak-Spezialist Steve Hemmerstoffer in die Hände gefallen ist.

Auf seiner Seite NoWhereElse sind mehrere Fotos des Dokuments zu sehen, dem zufolge die Unterseite des iPhone 7 nicht mit einem Stereo-Lautsprecher ausgestattet ist. Was so aussieht wie ein zweiter Lautsprecher, sei in Wirklichkeit ein Mikrofon. Sollte das stimmen, würde sich das iPhone 7 somit am Design des iPhone 5 orientieren, das eine ähnliche Anordnung kleiner Löcher am unteren Rahmen aufweist, wenngleich auch nicht ganz symmetrisch.

Foxconn-Leak mit Hinweis auf kapazitiven Home Button

Der Leaker The Malignant hatte die Zeichnungen ebenfalls bereits veröffentlicht. Seinen Angaben zufolge sind sie für Apples Auftragsfertiger Foxconn gedacht. The Malignant ist der Ansicht, dass das Dokument einen kapazitiven Home Button bestätigt. Ein derartiges Feature legten vorige Leaks bereits nahe. Ein neues Antennen-Design sowie Aluminium als Material für die Hülle des iPhone 7 gehe ebenfalls aus den Bildern hervor.

Derweil scheint sich die Fachwelt einig über den Termin für die diesjährige Apple-Keynote zu sein: Demnach findet die Enthüllung des iPhone 7 am 7. September 2016 statt – falls das Smartphone überhaupt diesen Namen tragen sollte. Gerüchten zufolge könnte Apple sich die Bezeichnung für 2017 aufsparen, in dem das iPhone zehnjähriges Jubiläum feiert. Stattdessen erwartet uns dieses Jahr womöglich ein iPhone 6SE oder etwas völlig anderes. Lassen wir uns überraschen.

Weitere Artikel zum Thema
iPhone 7 und 8: Darum darf Apple die Geräte in Deutsch­land wieder verkau­fen
Francis Lido
iPhone 8 und iPhone 7 könnt ihr jetzt wieder bei Apple kaufen
Apple bietet iPhone 7 und 8 ab sofort wieder in Deutschland an. Möglich machen das besondere Versionen der Geräte.
Diese iPho­nes dürfen ab sofort in Deutsch­land nicht mehr verkauft werden
Francis Lido
Peinlich !23Das iPhone 8 darf Apple in Deutschland aktuell nicht mehr verkaufen
Qualcomm hat Sicherheiten hinterlegt, um ein Verkaufsverbot für bestimmte iPhones zu erwirken. Über Händler sind diese aber noch verfügbar.
Apple verkauft iPhone 7 und iPhone 8 in Deutsch­land nicht mehr
Michael Keller
Das iPhone 8 verletzt Qualcomm zufolge ein Patent
Qualcomm verschärft den Patentrechtsstreit: Wegen der Klage nimmt Apple iPhone 8 und iPhone 7 vorläufig aus den eigenen Geschäften.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.