Apple gestaltet seine Support-Webseite neu

Supergeil !12
Apples Support-Seite erstrahlt in neuem Glanz
Apples Support-Seite erstrahlt in neuem Glanz(© 2016 Apple)

Apple hat wieder einmal eine größere Änderung an seiner Webseite vorgenommen. Dieses Mal hat das Unternehmen sich den Support-Bereich, der Nutzern bei Fragen und Problemen helfen soll, vorgenommen und ihn vollständig renoviert.

Die neue Support-Seite passt nun optimal zu den übrigen Bereichen und besitzt auch ein ähnliches Design. Apple nutzt wie auch auf seinen Produktseiten große weiße Flächen als Hintergrund und weiterführende Schaltflächen wie zum Beispiel die zu den "gängigen Themen" haben viel Platz bekommen. Anstelle einfacher Auflistungen von Text-Links gibt es große Bilder, die zum jeweiligen Thema passen.

Übersichtliche Geräteauswahl

Beim Betreten des Support-Bereichs auf Apples Webseite steht trotz der raumfordernden Aufteilung direkt das Wichtigste bereit: Eine Suchleiste bietet sich für gezielte Recherchen an. Darunter finden sich die wichtigsten Kategorien von Apple-Geräten, wie wir sie auch schon vom Hauptmenü der Webseite kennen. Für zusätzliche Übersicht hat Apple hier gesorgt, indem einige Themengebiete wie OS X, Apple Music und der iPod unter "Weitere Produkte" eingeordnet wurden.

Apple hat dem Support-Bereich aber nicht nur einen neuen Aufbau und ein neues Design verliehen. Im gleichen Zug haben die Entwickler den kompletten Teil der Webseite auch so modifiziert, dass er sich optimal an die Bildschirmgröße des Gerätes anpasst, mit dem Ihr die Seite besucht. Dies kommt gerade Besitzern eines iPhone zugute, denn vor allem auf einem Smartphone-Bildschirm kommt die flexible Anordnung richtig zum Tragen. Bereits im März hat Apple übrigens mit der Einrichtung eines entsprechenden Twitter-Accounts einen Schritt unternommen, um seinen Kunden-Support noch weiter zu verbessern.


Weitere Artikel zum Thema
Apple Music läuft nun auch mit Amazon Alexa
Lars Wertgen
Alexa auf dem Amazon Echo unterstützt immer mehr Streaming-Dienste
Der Startschuss ist erfolgt: Die ersten Nutzer können Apple Music über Amazon Echo hören.
Gesichts­er­ken­nung auf Android-Smart­pho­nes wohl am unsi­chers­ten
Francis Lido
Beim OnePlus 6 solltet ihr besser auf die Gesichtserkennung verzichten
Die Gesichtserkennung von Android-Smartphones ist offenbar ein Sicherheitsrisiko. In einem Test ließen sich alle getesteten Android-Geräte überlisten.
iPhone Xs (Max) und iPhone Xr: Schnel­ler aufla­den mit Fast Char­ging
Francis Lido
Alle iPhones von 2018 unterstützen Fast Charging
Fast Charging verkürzt die Aufladedauer bei iPhone Xs und Co. Wir verraten euch, was ihr darüber wissen müsst.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.