Apple richtet Support-Account auf Twitter ein

Bei einfachen Fragen müsst Ihr künftig keinen Apple Store mehr aufsuchen
Bei einfachen Fragen müsst Ihr künftig keinen Apple Store mehr aufsuchen(© 2014 Apple)

Kein Gang zum Apple Store mehr nötig? Nicht ganz – doch Apple bietet Euch für einfache Fragen einen neuen Service an: Ab sofort könnt Ihr über einen neuen Twitter-Account des Unternehmens aus Cupertino Hilfestellungen und Tipps einholen.

Unter dem Twitter-Account "AppleSupport" sollt Ihr nicht nur Tutorials und Tipps zu Produkten wie MacBooks und iPhones finden, sondern auch eigene Fragen loswerden können. Wenn Ihr bei Twitter unterwegs seid und den Kanal sucht, könnt Ihr einfach @AppleSupport in das entsprechende Feld eingeben. Darauf deutet zumindest das Bild der beiden Apple-Mitarbeiter hin, die sonst die sogenannte "Genius Bar" des Unternehmens bewerben.

Nützliche Informationen?

Ob der Kanal ein Erfolg wird und von den Nutzern stark frequentiert, hängt natürlich von der Qualität der Beiträge ab und davon, wie fleißig Apple den neuen Account pflegt. Interessant ist außerdem die Frage, ob Apple den Kanal künftig dazu nutzen wird, um über Ausfälle oder Störungen bei Diensten wie iCloud, iTunes oder Apple Music zu informieren. Dadurch könnte für die Nutzer ein echter Mehrwert entstehen.

Informationen zu neuen Produkten wie dem iPhone SE oder dem vermeintlichen iPad Pro mit 9,7-Zoll-Display wird der Twitter-Kanal von Apple vermutlich nicht bieten – auch nicht auf Nachfrage. Zumindest darüber wird die nächste Keynote Aufschluss geben, die voraussichtlich am 21. oder 22. März stattfinden wird.


Weitere Artikel zum Thema
iOS 11: Apple Music soll zur Platt­form für Apples eigene Serien werden
Michael Keller
Serien wie Carpool Karaoke sollen Apple Music unter iOS 11 auszeichnen
Apple Music soll unter iOS 11 zum Anlaufpunkt für alle Arten von Medien werden: Auch seine eigenen Serien will Apple über die App ausspielen.
Gboard: Googles Smart­phone-Tasta­tur verein­facht Einhand-Bedie­nung
Guido Karsten
Googles Gboard-App gibt es auch für iOS
Google hat eine neue Version seiner Tastatur-App Gboard veröffentlicht. Nun könnt Ihr die Tastatur auf dem Smartphone-Display verschieben.
Apple-Patent: Künf­tig sollt Ihr Euer iPhone kabel­los am Router aufla­den
Apple arbeitet am kabellosen Aufladen über größere Distanzen
Das iPhone kabellos aufladen und im Internet surfen: Einem Patent zufolge arbeitet Apple daran, Daten und Strom gleichzeitig zu übertragen.