Apple News lässt bald kostenpflichtige Inhalte zu

Weg damit !5
Von kostenpflichtigen Artikeln in Apple News könnten Leser und Herausgeber profitieren
Von kostenpflichtigen Artikeln in Apple News könnten Leser und Herausgeber profitieren(© 2015 CURVED Montage)

Mehr Inhalte über Apple News abrufbar: Gerüchten zufolge plant Apple, in seiner Nachrichten-App künftig auch Artikel anzuzeigen, die nicht kostenfrei abrufbar sind. Dadurch könnte das Angebot der Anwendung erweitert werden.

Auf diese Weise sollen die Herausgeber von Artikeln eine bessere Einsicht darüber erlangen können, wer über Apple News ihre Inhalte abruft, berichtet Reuters unter Berufung auf anonyme Quellen, die mit dem Sachverhalt vertraut sein sollen. Ein Beispiel sei das Wall Street Journal, das einen Teil seiner Artikel auf der Webseite kostenlos zur Verfügung stellt; der Rest der Inhalte befindet sich hingegen hinter einer Paywall. Dienste wie Apple News stellen für die Zeitung eine wichtige Möglichkeit zur Verbreitung der Inhalte dar – andererseits stehen sie auch zwischen dem Herausgeber und dem Leser.

Unterscheidung zur Konkurrenz

Das soll sich nun durch die Integration von kostenpflichtigen Inhalten bei Apple News ändern. Mit diesem Schritt könnte Apple seine Nachrichten-App stärker von der Konkurrenz abheben – Facebooks Instant Articles beispielsweise lassen keine kostenpflichtigen Artikel zu.

Unklar ist bislang, wie Apple sicherstellen will, dass tatsächlich nur Nutzer mit einem Abonnement Zugriff auf die entsprechenden Artikel eines Herausgebers erhalten. Möglich sei auch, dass Apple einen Anteil der Einnahmen von einer Zeitung erhält, wenn ein Nutzer sich innerhalb von Apple News für ein Abonnement anmeldet. Alternativ könnten interessierte Leser direkt zu der Webseite des Herausgebers weitergeleitet werden, wenn sie auf einen bezahlpflichtigen Artikel klicken. Apple selbst wollte sich zu dem Gerücht bislang nicht äußern.


Weitere Artikel zum Thema
Gemein­same Apps für iPho­nes und Macs sollen spätes­tens 2021 kommen
Francis Lido
Für das MacBook Pro könnten bald deutlich mehr Apps zur Auswahl stehen als bisher
Gemeinsame Apps für macOS und iOS sollen bis 2021 Realität werden. Schon 2019 könnten aber viele iPad-Anwendungen den Weg auf Macs finden.
Exper­ten: Xiaomi Mi9 macht bessere Fotos als iPhone Xs Max
Christoph Lübben
Die drei Kameralinsen des Xiaomi Mi9 machen offenbar gute Fotos und Videos
Das Xiaomi Mi9 hat offenbar eine sehr gute Kamera für Fotos und Videos: Selbst das iPhone Xs Max soll unterlegen sein.
WhatsApp für iOS: Schutz durch Face ID und Touch ID teil­weise umgeh­bar
Christoph Lübben
WhatsApp könnt ihr mit Face ID und Touch ID auf dem iPhone sichern – offenbar aber nur teilweise
WhatsApp hat eine Sicherheitslücke: Über einen Trick könnt ihr im Messenger die Abfrage von Face ID oder Touch ID wohl umgehen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.