Apple Pay: Schon eine Million Kreditkarten registriert

Tim Cook sieht der Zukunft von Apple Pay offenbar gelassen entgegen
Tim Cook sieht der Zukunft von Apple Pay offenbar gelassen entgegen(© 2014 Apple)

Das ging ja fix: Tim Cook gibt bekannt, dass Apple Pay bereits drei Tage nach seinem Launch über eine Million registrierte Kreditkarten verfügt. Das erklärte der auskunftsfreudige Apple-Boss auf einer Konferenz vom Wall Street Journal.

Auf der WSJD Live Global Technology Conference des Wall Street Journals traf sich in dieser Woche vom 27. bis zum 29. Oktober die Elite der Tech-Branche. Natürlich durfte da auch Tim Cook nicht fehlen, der das Event prompt zum Anlass nahm, um ein wenig über Apple Pay zu plaudern und dabei gleich ein wenig Marketing zu betreiben: 72 Stunde habe es nur gedauert, bis eine Million Kreditkartendaten bei dem Bezahlservice hinterlegt waren, teilte er mit. Wenig überraschend ist auch Cook selbst von dem Feature begeistert. Beim Biosupermarkt Whole Foods habe er per Apple Pay zahlen können, ohne dafür seine Kreditkarte suchen zu müssen. Der Vorgang sei einfach und sicher.

Apple Pay-Boykott? Der Markt wird's schon richten.

Tim Cook nahm zudem auch zu dem Boykott mehrerer US-Ketten Stellung und gibt sich stur: Der Markt komme nicht umhin, den Wünschen der Kunden zu folgen. Eines der boykottierenden Unternehmen, der Einzelhandelsriese Walmart, sieht das ganz anders: Es gehe darum, ein Bezahlsystem zu etablieren, das allgemein akzeptiert ist. Ironischerweise ist damit nicht etwa Apple Pay gemeint, sondern eine alternative Methode für bargeldloses Zahlen namens CurrentC, die Walmart zusammen mit anderen Anbietern als Konkurrenz zu Apple aufziehen will.


Weitere Artikel zum Thema
Apple Watch 6: Darum sorgt das neue Solo Loop für Ärger
Francis Lido
Die Apple Watch 6 mit (geflochtenem) Solo Loop
Gemeinsam mit der der Apple Watch Series 6 feierte auch das Solo Loop seinen Einstand. Doch nicht alle Nutzer sind bisher glücklich mit dem Armband.
iOS 14 goes Android: So toben sich iPhone-Nutzer auf dem Home­s­creen aus
Francis Lido
Gefällt mir8iOS 14 lässt euch den iPhone-Homescreen aufpolieren
Die neue Freiheit in iOS 14 kommt gut an: Etliche iPhone-Nutzer haben ihre Homescreens auf den Kopf gestellt. Wir zeigen euch kuriose Beispiele.
iPhone 12 Mini: Erwar­tet uns im Okto­ber eine Über­ra­schung?
Francis Lido
Her damit27So wie in diesem Konzept könnte das iPhone 12 Mini aussehen
Aller Voraussicht nach Mitte Oktober werden die neuen Apple-Smartphones Premiere feiern. Eines davon soll das iPhone 12 Mini sein.