Apple Pencil: Spitzen können nun im Viererpack nachgeordert werden

Wer viel mit dem Apple Pencil arbeitet, muss irgendwann auch die Spitze wechseln
Wer viel mit dem Apple Pencil arbeitet, muss irgendwann auch die Spitze wechseln(© 2015 Youtube/Apple)

Gemeinsam mit dem großen iPad Pro wurde auch der Apple Pencil vorgestellt. Zusammen mit dem kleinen iPad Pro mit 9,7-Zoll-Display hat das Unternehmen nun auch passende Ersatzspitzen für den Eingabestift ins Angebot seines Stores aufgenommen.

Wer ein iPad Pro samt Apple Pencil sein Eigen nennt, wird festgestellt haben, dass die Spitze aus Kunststoff nicht hart und glatt ist. Apple hat sie bewusst so entworfen, damit die Spitze, mit der Ihr auf dem Bildschirm aufsetzt, beim Zeichnen und Schreiben wie ein echter Stift für etwas Widerstand sorgt. Dies hat allerdings auch zur Folge, dass die Spitze nach einigem Gebrauch eine leichte Abnutzung aufweist.

Viererpack kostet 25 Euro

Für den Fall, dass Ihr die Spitze des Apple Pencil tauschen möchtet, gibt es nun das passende Zubehör zum Zubehör. Vier Stück können seit der Vorstellung des kleineren iPad Pro 9.7 für 25 Euro im Apple Store erworben werden. Wie auch die Produktseite von Apple erklärt, sind die Spitzen sowohl für die Verwendung mit dem großen als auch mit dem kleinen iPad Pro geeignet.

Wer sich das iPad Pro 9.7 oder aber das größere Modell zulegen möchte, muss sich nicht direkt dazu eine Packung mit Spitzen zulegen. Neben einer bereits montierten Spitze befindet sich ein Ersatz bereits im Lieferumfang des Apple Pencil. Zudem sollten die Spitzen bei gewöhnlichem Gebrauch auch eine Zeit lang durchhalten.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8: Apple soll an eige­nem Chip für Siri arbei­ten
46
Her damit !18Siri könnte durch einen eigenen Prozessor auch neue Features erhalten
Ein Prozessor für Siri: Apple soll an einem KI-Chip arbeiten, der vielleicht sogar schon im iPhone 8 verbaut wird und Sprachbefehle verarbeitet.
iPhone 8: Keynote findet offen­bar pünkt­lich im Septem­ber statt
Guido Karsten2
Weg damit !8Vielleicht erfahren wir schon am 17. September 2017, wie das iPhone 8 wirklich aussieht
Bereitet Apple seine Support-Mitarbeiter etwa schon auf das iPhone 8 vor? Eine E-Mail an die Belegschaft könnte den Termin der Keynote verraten haben.
iPhone 8: Touch ID laut Chip-Liefe­rant wirk­lich im Display
Guido Karsten10
Her damit !33Wie in diesem Konzept angedeutet, soll beim iPhone 8 der Fingerabdrucksensor unter dem Display liegen
Das iPhone 8 soll wirklich mit Touch ID im Display erscheinen. Laut Berichten aus der Zulieferindustrie ist die Funktion fest eingeplant.